2. Oktober 2020 Von: Thijs in News

Die Preise für Skipässe sind das x-te Jahr in Folge gestiegen. Untersuchungen von Snowplaza und Skiinformatie.nl haben ergeben, dass der Preis für einen 6-Tages-Skipass um mehr als 3% steigt. Wer eine Woche in den Alpen Skifahren möchten, gibt durchschnittlich über 275,- € aus. Auch die Anzahl an Skigebieten, in denen man über 300,- € für einen 6-Tages-Skipass bezahlen muss, nimmt zu. Auffällig ist auch die Zunahme an dynamischen Skipasspreisen. In diesem Weblog haben wir eine Übersicht über die Skipasspreise 2020/2021 in den beliebtesten Skigebieten der Alpen zusammengestellt.

Preiserhöhung niedriger als in der letzten Saison

Snowplaza und Skiinformatie.nl haben die Skipasspreise der beliebtesten Skigebiete der Alpen verglichen. Heraus kam, dass die Preise vor Saisonbeginn um 3,3% steigen werden.  Wer in der Hochsaison Ski fährt, zahlt in diesem Winter durchschnittlich 8,72 € mehr für einen 6-Tages-Skipass. Im Vergleich zur vorherigen Wintersportsaison (4%) ist der Preisanstieg niedriger. Unsere Studie umfasst keine Skigebiete mit dynamischen Skipasspreisen.

Skipass


Dynamische Skipasspreise: früh kaufen lohnt sich

Immer mehr Skigebiete führen ein dynamisches Preissystem ein. Bei diesem hängt der Preis für den Skipass von der erwarteten Menge an Urlaubern und dem Kaufzeitpunkt des Passes ab. Wer den Skipass frühzeitig kauft, profitiert von vielen Ermäßigungen. Sölden ist eines der ersten Skigebiete in Österreich, das dynamische Skipasspreise einführt. In Sölden kann der Rabatt für einen Skipass in der Hochsaison bis zu 20% betragen. Mit dem Skipass wird eine Stornierungsgarantie angeboten, mit der der Skipass bis zu 5 Tage vor dem ersten Skitag erstattet werden kann. Wer den Skipass dennoch an der Kasse kaufen möchte, zahlt mindestens 343,50 €! Weitere Skigebiete mit dynamischen Skipasspreisen sind Engadin St. Moritz, Zermatt-Matterhorn und Arosa Lenzerheide.

Skipasspreise über 300,- € sind keine Ausnahme mehr 

Skigebiete, in denen mehr als 300 €, - für eine Woche Skifahren bezahlt werden müssen, gibt es immer häufiger. Dies ist nicht nur in verschiedenen Schweizer Skigebieten (einschließlich Saas-Fee, Davos Klosters) der Fall, sondern auch in Les Trois Vallées, Ski Arlberg und Dolomiti Superski muss man tief in die Tasche greifen. Skifahren im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn und Zell am See - Kaprun ist ebenfalls wieder deutlich teurer geworden. Durch die Verbindung beider Skigebiete und die Einführung der gemeinsamen Ski Alpin Card stieg der Preis für den Skipass hier im vergangenen Jahr um mehr als 5%. Im Jahr 2020/2021 werden die Preise erneut um 5% erhöht, so dass man für 6 Skitage hier 292,- € bezahlt.

Günstig Skifahren in Deutschland

Zum Glück gibt es immer noch Skigebiete, die freundlicher für den Geldbeutel sind. Wer die großen Skigebiete in den Alpen meidet und sich für kleinere Skigebiete entscheidet, kann für weniger als 200,- € (einschließlich Sonnenkopf und [IL:FRHASA05F]) Skifahren. Auch in Deutschland selber bleibt das Preisniveau niedrig. Obwohl der Skipasspreis vom Skiliftkarussell Winterberg erneut um 5% gestiegen ist, zahlt man hier für 6 Skitage immer noch unter 150,- € (145,- €). Weitere deutsche Skigebiete mit attraktiven Skipasspreisen sind Hörnerdörfer (182,50 €) und Liftverbund Feldberg (215,- €). 

Übersicht Skipasspreise 2020/2021

Hochsaison (6-Tages-Skipass) 2019/2020 2020/2021 Unterschied
Saas-Fee
€ 338,00
€ 343,00
1,48%
Les Trois Vallées (u.a. Val Thorens, Courchevel en Méribel)
€ 312,00
€ 321,00
2,88%
Paradiski (u.a. Les Arcs en La Plagne)
€ 305,00
€ 315,00
3,28%
Davos-Klosters
€ 322,00
€ 326,00
1,18%
Dolomiti Superski (u.a. Kronplatz, Val Gardena, Alta Badia)
€ 313,00
€ 324,00
3,51%
Tignes-Val d'Isère
€ 304,00
€ 315,00
3,62%
Ski Arlberg (u.a. Lech-Zürs, St. Anton, Warth-Schröcken)
€ 300,00
€ 313,00
4,33%
Kitzbühel & Kirchberg
€ 286,00
€ 297,00
3,85%
Adelboden-Frutigen-Lenk
€ 289,00
€ 296,00
2,34%
Les Portes du Soleil (u.a. Avoriaz, Morzine, Les Gets, Châtel)
€ 285,00
€ 295,00
3,51%
Ski amadé (u.a. Schladming, Gastein, Salzburger Sportwelt)
€ 275,50
€ 286,00
3,57%
Ski Alpin Card (Skicircus, Zell am See - Kaprun)
€ 278,00
€ 292,00
5%
Montafon Brandnertal Card
€ 269,00
€ 279,00
3,72%
SKI plus CITY Pass (u.a. Stubaital, Kühtai)
€ 268,00
€ 276,00
2,99%
Zillertal Superskipass (u.a. Mayrhofen, Gerlos, Kaltenbach)
€ 266,50
€ 277,00
3,94%
Silvretta Arena Ischgl - Samnaun (VIP Skipass)
€ 262,00
€ 270,00
3,05%
Serfaus-Fiss-Ladis
€ 256,00
€ 263,50
2,93%
Top Snow Card (u.a. Garmisch-Partenkirchen, Tiroler Zugspitz Arena)
€ 255,50
€ 263,00
2,94%
SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental
€ 261,50
€ 274,50
4,97%
Obertauern
€ 254,50
€ 264,50
3,93%
Kleinwalsertal & Oberstdorf
€ 244,50
€ 253,50
3,68%
Sulden am Ortler
€ 234,50
€ 241,50
2,99%
Brauneck-Spitzingsee-Tegernsee-Sudelfeld (Alpen Plus)
€ 210,00
€ 210,00
0%
Hörnerdörfer (u.a. Ofterschwang, Balderschwang, etc.)
€ 177,00
€ 182,50
3,11%
Skiliftkarussell Winterberg
€ 138,00
€ 145,00
5,07%



Skipass image widget

Ich bin leidenschaftlicher Skifahrer und immer auf der Suche nach den besten Après-Ski-Lokalen. Spaß und gute Unterhaltung gehören im Skiurlaub einfach dazu. Bei Snowplaza kennen mich die Kollegen als Après-Ski-Experten mit den besten Tipps für die angesagtesten Nachtclubs, die gemütlichsten Berghütten und den neuesten Liedern zum Feiern.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote