13. Oktober 2018 Von: Marlene in 'Skifahren'' | 2 Kommentare

Das Skifahren in den Alpen wird wieder teurer. Im Durchschnitt steigen die Skipasspreise des 6-Tages-Skipasses in den Skigebieten in Österreich, Italien, Deutschland, Frankreich und in der Schweiz um knapp 3 Prozent. Das ist mehr als im Vorjahr. In einer Skiregion gibt es sogar einen Anstieg der Preise um 8 Prozent. Damit Skifahrer einen Überblick bekommen, wie teuer der Skiurlaub in der kommenden Skisaison 2018 / 2019 in ihrem Lieblings-Skigebiet sein wird, hat Snowplaza die Skipasspreise von 30 verschiedenen Skigebieten miteinander verglichen und stellt die Preisdifferenz zum Vorjahr dar.

So viel kostet der Skipass in der Skisaison 2018 / 2019

Ein durchschnittlicher Anstieg der Skipasspreise um 2,76 Prozent bedeutet, dass die 6-Tages-Skipässe für Erwachsene in der Hauptsaison im Mittel um 6,40 Euro teurer werden. Besonders hoch ist Anstieg in den bayerischen Alpen. Im vergangenen Winter hat der Verbundsskipass Alpen Plus der Skigebiete Spitzingsee-Tegernsee, Brauneck und Sudelfeld 180 Euro gekostet, jetzt liegt der Preis für den 6-Tages-Skipass bei 195 Euro. Das bedeutet er wird 15 Euro, also rund 8 Prozent, teurer. Doch es gibt auch Skigebiete, in denen die Skipasspreise sinken. So ist der Wochenskipass in St. Moritz in der kommenden Skisaison um 29 Euro günstiger als im Vorjahr und liegt nun bei umgerechnet 297 Euro. Wer im Voraus online kauft, zahlt noch weniger.

In St. Moritz wird der Skipass günstiger. © St. Moritz

Das könnte Sie auch interessieren

Skipasspreise der beliebtesten Skigebiete im Überblick

Hauptsaison (6-Tages-Skipass) 2018/2019 2017/2018 Differenz
Zermatt-Matterhorn
€ 334,00
€ 330,00
1,21 %
Freie Ferienrepublik Saas-Fee
€ 321,00
€ 317,00
1,26 %
Les Trois Vallées (z.B. Val Thorens, Courchevel, Méribel)
€ 306,00
€ 300,00
2,00 %
Paradiski (Les Arcs, La Plagne)
€ 305,00
€ 299,00
2,01 %
Dolomiti Superski (z.B. Kronplatz, Gröden, Alta Badia)
€ 304,00
€ 294,00
3,40 %
Davos-Klosters
€ 301,00
€ 297,00
1,35 %
Arosa-Lenzerheide
€ 301,00
€ 295,00
2,03 %
Engadin St. Moritz
€ 297,00
€ 326,00
-9,77 %
Tignes-Val d'Isère (z.B. Val d’Isere, Tignes)
€ 294,00
€ 285,00
3,16 %
Sölden
€ 293,50
€ 285,00
2,98 %
Ski Arlberg (Lech-Zürs, St. Anton, Warth-Schröcken)
€ 289,00
€ 275,00
5,09 %
KitzSki (z.B. Kitzbühel, Kirchberg, Jochberg)
€ 277,00
€ 266,00
4,14 %
Adelboden-Lenk
€ 272,00
€ 261,00
4,21 %
Ski amadé (z.B. Schladming, Gastein, Salzburger Sportwelt)
€ 266,00
€ 257,00
3,50 %
Les Portes du Soleil (z.B. Avoriaz, Morzine, Les Gets, Châtel)
€ 265,00
€ 260,00
1,92 %
Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn
€ 263,00
€ 255,00
3,14 %
Stubaital
€ 259,00
€ 251,00
3,19 %
Montafon
€ 258,00
€ 252,00
2,38 %
Zillertaler Superskipass (z.B. Mayrhofen, Gerlos, Kaltenbach)
€ 256,50
€ 249,00
3,01 %
Ischgl-Samnaun (VIP Skipass)
€ 254,00
€ 247,00
3,04 %
SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental
€ 249,00
€ 239,50
3,97 %
Serfaus-Fiss-Ladis
€ 248,50
€ 241,50
2,90 %
Zugspitze (Top Snow Card)
€ 247,00
€ 240,00
2,92 %
Obertauern
€ 244,00
€ 235,00
3,97 %
Oberstdorf & Kleinwalsertal
€ 236,50
€ 231,50
2,16 %
Sulden am Ortler
€ 226,50
€ 216,50
4,16 %
Liftverbund Feldberg
€ 208,00
€ 202,00
2,97 %
Brauneck-Spitzingsee-Tegernsee-Sudelfeld (Alpen Plus)
€ 195,00
€ 180,00
8,33 %
Hörnerdörfer (z.B. Ofterschwang, Balderschwang, etc.)
€ 172,00
€ 167,00
2,99 %
Skiliftkarussell Winterberg & Willingen
€ 132,00
€ 125,00
5,60 %

Skipasspreise in Österreich ziehen an

Die Skipasspreise für den 6-Tages-Skipass in der Hauptsaison in Österreich pendeln sich je nach Skigebiet etwa zwischen 240 und 290 Euro ein. In Sölden ist der Skipass mit 293,50 Euro in unserem Vergleich besonders teuer. Auch Ski Arlberg verlangt in der kommenden Wintersaison 289,00 Euro in der Hauptsaison. Das Top-Skigebiet, das laut unserer Übersicht in Österreich den günstigsten Skipass anbieten wird, ist Obertauern. Hier zahlt ein Erwachsener in der Skisaison 2018 / 2019 während der Haupturlaubszeit 244,50 Euro.

Höchster Preisanstieg in Deutschland

Der mit Abstand höchste Preisanstieg ist in den deutschen Skigebieten zu verzeichnen. An der Spitze steht die Alpen Plus Card. Mit 195 Euro Euro ist der 6-Tages-Skipass jedoch noch nicht der teuerste in den deutschen Skigebieten. Zum Vergleich kostet ein Wochenskipass an der Zugspitze in Garmisch-Partenkirchen 247 Euro. Auch das Skiliftkarussell Winterberg zieht die Preise an. Von 125 Euro im Vorjahr steigt der Ticketpreis um 5,60 Prozent auf 132 Euro in der Wintersaison 2018 / 2019.

Skipasspreise weltweit noch viel teurer

Besonders teuer ist der Skipass in der Schweiz. So kostet eine Woche Skifahren in Zermatt 334,00 Euro. Auch in Frankreich liegen die Preise teilweise über 300 Euro. Das ist jedoch noch gar nichts zum weltweiten Vergleich. So kostet das 6-Tages-Ticket in Aspen in den USA stolze 774 Dollar. Das sind umgerechnet etwa 668 Euro. Damit ist der Skipass doppelt so teuer wie in den teuersten Regionen der Alpen. Im Japanischen Niseko sind die Preise hingegen vergleichbar zu unseren. 38.400 Yen kostet der Skipass dort. Das klingt viel, entspricht aber umgerechnet etwa 295 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Als Wahlmünchenerin habe ich die Alpen ja quasi vor der Tür und bin deshalb gern in den Bergen unterwegs. Von Oktober bis Mai und manchmal auch im Hochsommer begleiten mich dabei meine geliebten Skier.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote