5. Dezember 2018 Von: Katharina in 'Reisetipps''

Alle Facetten eines Skigebiets kennen lernen ohne eine Abfahrt zwei Mal zu fahren?! Immer mehr Skigebiete punkten mit Skirunden, die an einem Tag auf abwechslungsreichen Pisten durch das gesamte Skigebiet führen. Schilder weisen den Wintersportlern den Weg, so dass das Erlebnis problemlos auch ohne Guide machbar ist. Gute Skitechnik und ein wenig Kondition sind jedoch zwingend nötig, denn die Rundtouren führen im Normalfall über viele Höhenmeter und die Skifahrer legen eine Menge Kilometer zurück. Snowplaza stellt 7 geniale Skirunden in Österreich, der Schweiz und Italien vor, die jeder Wintersportler einmal in seinem Leben umrundet haben sollte.

Sella Ronda: Der Klassiker vor beindruckender Kulisse

Die Sella Ronda ist der absolute Klassiker unter den Skirunden. Bereits seit den 1970er Jahren führt sie vor der Traumkulisse des UNESECO Welterbes Dolomiten einmal rund um das weltbekannte Sellamasiv. Die Wintersportler besuchen dabei gleich vier italienische Täler Gröden (Val Gardena), Alta Badia, Arabba und Fassatal. 26 Kilometer legen die Skifahrer im Schnitt dabei auf der Piste zurück. Unterwegs sind zusätzlich jederzeit kleine Ausflüge in die angrenzenden Skigebiete von Dolomiti Superski möglich. Die Runde kann sowohl im wie auch gegen den Uhrzeigersinn gefahren werden. Grüne bzw. orange Schilder markieren den Weg. Im Uhrzeigersinn, also orange, gilt als die anspruchsvollere Variante mit steileren Pisten.

  • Pistenkilometer: 52 km
  • Höhenmeter: 2.800 m
  • Zeit: ca. 6 Stunden

Run of Fame: Auf den Spuren der Ski-Pioniere

Seit der Saison 2016/2017 verbindet die neu gebaute Flexenbahn am Arlberg die Orte Stuben/Rauz und Lech. In diesem Zuge entstand eine neue, spektakuläre Skirunde. Der Run of Fame ist den Arlberger Ski-Pionieren rund um Pfarrer Johann Müller und Hannes Schneider sowie den Ski-Stars aus der Region, wie Karl Schranz und Mario Matt, gewidmet. Wintersportler legen hier unglaubliche 65 Kilometer zurück und überwinden knapp 18.000 Höhenmeter. Dabei durchqueren sie das gesamte Skigebiet von Ski Arlberg. Die Tour führt vom Dorfkern in Warth bis auf das Rendl in St. Anton und zurück. Selbst gute Skifahrer benötigen für die gigantische Skirunde knapp einen Tag.

  • Pistenkilometer: 65 km
  • Höhenmeter: 18.000 m
  • Zeit: ca. 5 bis 7 Stunden

Tauernrunde: Der Rundumschlag in Obertauern

Einmal rund um Obertauern führt die bekannte Tauernrunde. Der Rundkurs im Skigebiet Obertauern kann sowohl im wie auch gegen den Uhrzeigersinn gefahren werden. Die grüne Variante gegen den Uhrzeigersinn beinhaltet sieben Liftanlagen. Bei der roten Version im Uhrzeigersinn benützen die Sportler neun Lifte. Da beiden Runden mit jeweils circa 12 Kilometer recht überschaubar sind, ist es sogar möglich beide Varianten an einem Skitag zu absolvieren. Hartgesottene wagen zusätzlich einen Abstecher zu der Piste Gamsleiten 2, einer der steilsten und anspruchsvollsten Pisten Österreichs.

Pistenplan Obertauern

  • Pistenkilometer: 12 km
  • Höhenmeter: rot - 4.110 m | grün - 4.614 m
  • Zeit: ca. 1,5 bis 2 Stunden

Safari 12.500: Am Fuße des Matterhorns

Ganze 12.500 Höhenmeter absolvieren die Wintersportler auf dieser beeindruckenden Skirunde im Skigebiet Matterhorn-Zermatt. Brennende Oberschenkel und Waden sind hier garantiert. Für ihre Mühen werden die ausdauernden Skifahrer jedoch mit atemberaubenden Ausblicken auf das weltbekannte Matterhorn und die zahlreichen 4.000er in der Umgebung belohnt. Die Tour führt über 29 Seilbahnen und Lifte von Zermatt in der Schweiz bis in das italienische Vatournenche und zurück. Der höchste Punkt der Tour liegt auf knapp 4.000 Meter. Besonderes Plus: Unterwegs treffen die Skifahrer und Snowboarder häufig auf heimische Gämse.

Skifahrer fährt im Pulverschnee Offpiste

  • Pistenkilometer: k.A.
  • Höhenmeter: 12.500 m
  • Zeit: ca. 7 Stunden

Skicircus Runde: Lang, länger, Skicircus Challenge

Manege frei für sportliche Skifahrer! Ganze 72 Pistenkilometer und 12.500 Höhenmeter legen ambitionierte Wintersportler auf der Skicircus Challenge in knapp sieben Stunden zurück. Damit gilt die Skirunde als die längste in den ganzen Alpen. Der Rundkurs der Superlative führt von Saalbach-Hinterglemm, über Leogang bis nach Fieberbrunn und zurück. 32 moderne Aufstiegshilfen sorgen für hohen Komfort. Unterwegs garantieren abwechslungsreiche Skipisten im Skigebiet Skicircus in den verschiedenen Schwierigkeitsgraden Skigenuss pur. Aber auch wenn die Verlockung groß ist: Zusätzliche Abfahrten bitte genau abwägen und stets die Uhr im Blick behalten. Denn wenn die Lifte schließen wird eine Taxifahrt zurück zum Ausgangspunkt sehr teuer.

  • Pistenkilometer: 72 km
  • Höhenmeter: 12.500 m
  • Zeit: ca. 5,5 bis 7 Stunden

Königstour: Eine majestätische Skirunde im Salzburger Land

Die wunderschöne Skirunde Königstour führt zu den Highlights im Skigebiet Hochkönig. Rund 32 Kilometer und 6.700 Höhenmeter bezwingen die Skifahrer auf ihrer Tour zwischen Maria Alm und Mühlbach. Die Skirunde, die über fünf imposante Berggipfel führt, eignet sich gut sogar für weniger geübte Wintersportler und auch Familien kommen hier voll auf ihre Kosten. Traumhafte Abfahrten und ein tolles Panorama machen die Königstour zu einer der schönsten Skirunden in den Alpen. Urige Hütten laden unterwegs zudem zu einem gemütlichen Einkehrschwung.

  • Pistenkilometer: 32 km
  • Höhenmeter: 6.700 m
  • Zeit: ca. 3,5 Stunden

Schmugglerrunde: Der Duty-Free-Run

Die Schmugglerrunde führt durch gleich zwei Länder. Auf dieser Traditionsrunde sollte stets ein großer Rucksack mitgeführt werden. Denn in Samnaun in der Schweiz können Wintersportler zollfrei einkaufen, bevor es wieder zurück zur Idalp im österreichischen Ischgl geht. Zu Spitzenzeiten sind Tausende von Skifahrern und Snowboardern auf der 36 Kilometer langen goldenen Schmugglerrunde unterwegs. Der Rundkurs ist landschaftlich überaus reizvoll und führt zu den Highlights des Skigebiets Silvretta Arena Ischgl - Samnaun. Für alle, die etwas weniger Kondition oder Zeit mitbringen, eignen sich die kürzeren bzw. einfacheren Schmugglerrunden in Silber und Bronze.

  • Pistenkilometer: 38 km
  • Höhenmeter: 6.500 m
  • Zeit: ca. 4 Stunden

Gut zu wissen: Das Erfolgsrezept Skirunde

Der erste Rundkurs aus Pisten und Skiliften entstand bereits vor über 50 Jahren. Der Weiße Ring verbindet Lech und Zürs in Vorarlberg auf einer 22 Kilometer langen Skirunde, die heute in den Run of Fame des Skigebiets Ski Arlberg integriert ist. Diese Rundtour der ersten Stunde erfreute sich schon bald größter Beliebtheit. Noch heute wird einmal im Jahr hier ein Skirennen der Superlative veranstaltet. Das Exempel Skirunde machte schon bald Schule. Eine Vielzahl weiterer Rundkurse wurde in den Skigebieten der Alpen geschaffen. Bis heute üben sie eine ungebrochene Faszination auf Skifahrer und Snowboarder aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Servus! Mein Name ist Katharina. Die Liebe zum Schnee wurde mir bereits in die Wiege gelegt. Als Tochter zweier skibegeisterter Eltern, stand ich im zarten Alter von zwei Jahren das erste Mal auf Ski. Zu Hause bin ich seit jeher in München. Das Beste an meiner Heimatstadt: Die Nähe zu den Bergen!

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote