15. Mai 2021 Von: Gerrit in Skirunden

Der „RUN of FAME“ am Arlberg ist mit 85 Pistenkilometern und 18.000 Höhenmetern die wohl spektakulärste Skirunde in Österreich. Durch die Eröffnung der Flexenbahn in der Skisaison 2016 / 2017 wurde das Skigebiet am Arlberg komplett verbunden und die Möglichkeit geschaffen, den gesamten Skiberg zu umrunden - sportliche Skifahrer sogar an nur einem Tag. Die Skisafari ist den Arlberger Skilegenden gewidmet und garantiert ein unvergessliches Erlebnis zwischen Warth-Schröcken, Lech Zürs und St. Anton am Arlberg. Snowplaza informiert über den „RUN of FAME“ und zeigt, wie schön das Skifahren am Arlberg ist.

Der „RUN of FAME“ ist eine der längsten Skirunde in Österreich

Der „RUN of FAME“ hat eine Länge von 85 Pistenkilometern und führt durch das gesamte Skigebiet von Ski Arlberg. Start/Ziel der „RUN of FAME“ ist die Steffisalpbahn in Warth (1.500 m) im Norden von Ski Arlberg oder der Rendl in St. Anton am Arlberg im Süden. Insgesamt werden rund 18.000 Höhenmeter zurückgelegt, wobei kein Piste doppelt gefahren werden muss. Gut zu wissen: Wer es schafft die Tour innerhalb einer Wintersaison erfolgreich zu meistern und seinen Skitag in der App getrackt hat, hat sich einen Stocknagel für den Skistock verdient. Jedes Jahr hat dieser Stocknagel ein neues Design. Lass das Sammeln beginnen!

Run of fame
RUN of FAME im Überblick (foto: © Arlberger Bergbahnen AG - St. Anton am Arlberg)

Nordroute: von St. Anthon / Rendl nach Warth

Wenn du dich für die Nordroute entscheidest, startest du im Süden an der Riffelscharte in St. Anton / Rendl. Dann geht es über die Galzigbahn und dem Tanzböden-Lift in Richtung Stuben. Danach fährst du in Richtung Zürs am Arlberg, wobei du über Zug in Lech am Arlberg ankommst. Um nach Warth (1500 Meter) zu gelangen, nimmst du den Auenfeldjet und den Sonnenjet. Danach ist es nur noch ein kurzer Weg zum Checkpoint. Von dort fährst du über die Südroute zurück nach St. Anton / Rendl. Unten findest du einen Überblick über die Nordroute. Ebenfalls kannst du dir die Route auf der Karte anschauen >

Noordroute (foto: © Arlberger Bergbahnen AG - St. Anton am Arlberg)

Südroute: von Warth nach St. Anthon / Rendl

Wenn du lieber mit der Südroute beginnen möchtest, startest du im Norden von Ski Arlberg mit dem Steffisalp-Express in Warth (1500 m). Die Strecke führt weiter über den Saloberkopf (2.043 m) und dem Auefeldjet hinüber nach Lech am Arlberg und Zürs am Arlberg. Mit der Flexenbahn gelangen Skifahrer nach Stuben und St. Anton im Süden von Ski Arlberg. Wenn du die Bergstation der Rendl-Rifflbahn (2.645 m) erreicht hast, hast du die Hälfte geschafft. Zurück nach Warth geht es nun über die Nordroute. Nachfolgend ein Überblick über die Südroute. Ebenfalls kannst du den Routenverlauf auf dieser Karte anschauen >.

Südroute
Südroute (foto: © Arlberger Bergbahnen AG - St. Anton am Arlberg)

Herausfordernde Skirunde

Für die Skirunde über den Arlberg, von Warth-Schröcken über Lech Zürs nach St. Anton am Arlberg und retour, benötigt ein durchschnittlicher Skifahrer fast einen Tag. Der Einstieg in die „RUN of FAME“ Skirunde kann dabei beinahe von jedem Punkt im Skigebiet erfolgen. Entsprechende „RUN of FAME“-Infopoints zeigen den Weg. Begleitet werden die Skifahrer auf der gesamten Skiroute auch vom Logo der Skirunde und von den „Run of Fame“–Sternen zu Ehren der großen Arlberger Skilegenden wie Hannes Schneider, Karl Schranz oder Mario Matt, denen diese Skirunde gewidmet ist.

Praktische Infos über Ski Arlberg

Der „RUN of FAME“ ist bereits die dritte Skirunde am Arlberg. Skifahrer können im Skiurlaub aber auch weiterhin die beliebte Skirunde „Der Weiße Ring“ in Lech Zürs, die Tannbergrunde in Warth-Schröcken und die nach dem Film von Hannes Schneider benannte längste Abfahrt am Arlberg „Der Weiße Rausch” in St. Anton bezwingen. Insgesamt stehen über 300 km Pisten zum Skifahren am Arlberg zu Verfügung. Damit ist Ski Arlberg das größte zusammenhängende Skigebiet in Österreich. Bekannt ist die Region aber auch für ihre sehr hohe Schneesicherheit und herrlichen Tiefschneerouten. Mehr dazu >

Das könnte dich auch interessieren

Grüß Gott! Mein Name ist Gerrit, und ich bin schon von Anfang an bei Snowplaza.de dabei. Ich habe quasi die ersten Online-Stunden live miterlebt. Im Reiseblog halte ich Sie regelmäßig über die neuesten Trends im Wintersport, Reiseangebote und Infos aus den Skigebieten auf dem Laufenden.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote