19. Dezember 2017 Von: Marlene in 'Skigebiete unter der Lupe'' | 0 Kommentare

Eine der steilsten Abfahrten der Alpen: Gamsleiten II

Die Gamsleiten II zählt zu den anspruchsvollsten und steilsten Skiabfahrten der Alpen. Schon vom gegenüberliegenden Berg wirkt die Piste unheimlich steil und beeindruckend. Mit einem Zweiersesessellift, der ohne Haube dem Wind ausgesetzt ist, geht es ganz nach oben. Die Abfahrten haben Wintersportler dabei stets im Blick. So werden schon beim Rauffahren all die wagemutigen Skifahrer beobachtet, die sich über die Buckel und das unpräparierte Gelände nach unten arbeiten. Welche Besonderheiten die Gamsleiten II hat, warum Sie nur geübten Skifahrern zu empfehlen ist und welches Event hier stattfindet, berichtet Snowplaza.

Gamsleiten II ist eine der anspruchsvollsten Skiabfahrten Österreichs

Die Gamsleiten II zählt mit einem Gefälle von bis zu 100 Prozent zu den steilsten Skiabfahrten Österreichs. Skifahrer, die in Obertauern mit dem gleichnamigen Zweiersessesllift nach oben zur Gamsleitenspitze fahren, dürfen sich nicht auf eine präparierte Skipiste einstellen. Stellenweise türmen sich hohe Buckel auf, die zusätzlich zum Gefälle für Herausforderung sorgen. Deshalb ist die Gamsleiten II bei schlechten Verhältnissen und bei Lawinengefahr für Wintersportler gesperrt. Dann ist auch der Lift nicht in Betrieb.

Blick auf die Gamsleitenspitz mit Gamsleitenbahn II und Gamsleiten II-Abfahrt © Gamsleiten II

So meistern Sie die Gamsleiten II ohne Stürze

Es kostet Überwindung, die ersten Schwünge auf der tiefschwarzen Skiabfahrten zu ziehen. Wer einmal losgefahren ist, muss schließlich bis unten durchfahren. Dabei ist das erste Stück noch relativ flach und führt unter dem Lift entlang. Ab der Hälfte wird es dann richtig steil. Geübte Skifahrer meistern das hügelige Steilstück mit der Kurzschwungtechnik. Wer weniger geübt ist, kann die Schlüsselstelle auch umfahren. Ein Ziehweg führt in einer Kurve rechts um die steile Abfahrt herum. Trotzdem ist die schwarze Abfahrt nur geübten Skifahrern zu empfehlen.

Eventtipp: Gamsleitenkriterium

Die Gamsleiten II stellt nicht nur Skifahrer, sondern auch Schatzsucher vor eine Herausforderung. Im Frühling findet an der legendären Skiabfahrten das sogenannte Gamsleiten Kriterium statt. Anlässlich dieses Events treffen sich zahlreiche Wintersportler in Skiausrüstung an der Gamsleiten II. Doch nicht etwa, um die Skipiste abzufahren, sondern vielmehr, um im Schnee zu buddeln und Preise abzustauben. Denn überall sind kleine Schatztruhen versteckt. Von Sachpreisen über Reisegutscheine bis hin zu einem BMW als Hauptgewinn können Wintersportler spannende Schätze entdecken.

Mit der Gamsleitenbahn II geht es hinauf in Richtung Gamsleitenspitz

Blick von der Bergstation

Zu Anfang wirkt die Piste noch mäßig steil

Erst im unteren Teil wird es richtig anspruchsvoll

Bewertung der Gamsleiten II-Abfahrt

Die Gamsleiten II in Obertauern hat es wirklich in sich. Schon auf dem Weg nach oben steigt die Aufregung. Der eisige Wind, der den Wintersportlern im Sessellift um die Nase pfeift, lässt die Fahrt nicht angenehmer werden. Falls es frisch geschneit hat, lohnt sich die Auffahrt am frühen Morgen, wenn die Schneedecke noch nahezu unberührt ist. Die Piste wird auf Lawinengefahr hin kontrolliert und ermöglicht so eine gesicherte Tiefschneeabfahrt. Im Laufe des Tages, wenn sich die Hügel türmen und die Abfahrt zerfahrener wird, kommen die Oberschenkel jedoch schnell an ihre Grenzen. Snowplaza-Bewertung: 4 von 5 Sternen

Fakten & Daten zur Gamsleiten II

Bergstation: Gamsleitenbahn II Länge: 1.300 m
Höchster Punkt: 2.313 m Höhenunterschied: 362 m
Max. Neigung: 100 % Schwierigkeitsgrad: Schwer
Tipp: Gamsleitenkriterium Präparierung:Oft unpräpariert
Skigebiet: Obertauern Bewertung:4 Sterne

Praktische Infos zum Skigebiet Obertauern

Neben der anstrengenden und anspruchsvollen Gamsleiten II hält Obertauern noch 100 weitere Pistenkilometer bereit. Ein Großteil der Skiabfahrten ist auch für Anfänger und Familien geeignet. Skiurlauber, die das Skigebiet entdecken möchten, können über die Tauernrunde den gleichnamigen Skiort umrunden und alle Berge befahren. Für Kinder gibt es seit der Wintersaison 2017 / 2018 zwei Kindertauernrunden. Außerdem wartet im Ort abends eine große Après-Ski-Szene, die in den meisten Fällen genau wie viele Hotels direkt mit den Skiern erreicht werden kann. Mehr dazu >

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Als Wahlmünchenerin habe ich die Alpen ja quasi vor der Tür und bin deshalb gern in den Bergen unterwegs. Von Oktober bis Mai und manchmal auch im Hochsommer begleiten mich dabei meine geliebten Skier.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote