5. März 2022 Von: Nicole in SkifahrenReisetipps

Die meisten denken bei Weihnachten an Schnee und Skifahren, Ostern hingegen verbindet man mit dem ersten T-Shirt-Wetter und Frühlingsgefühlen. Völlig zu Unrecht, denn oft sind die Bedingungen zum Skifahren und Snowboarden am Ende der Skisaison einfach perfekt. In den Bergen liegt noch reichlich Schnee und somit können zahlreiche schneesichere Skigebiete einen herrlichen Winterurlaub im Frühjahr garantieren. Hinzu kommt ein freundlich-sonniges Wetter, leere Pisten und attraktive Preise für den Skipass und die Unterkunft. Um nicht mit den Skiern im Grünen zu landen, hat Snowplaza in diesem Blog Skigebiete aufgelistet, in denen man über Ostern zu 100 % einen schneesicheren Skiurlaub genießen kann.

Wo kann man im Frühling noch Skifahren?

Es gibt sie, die Skigebiete, die auch jetzt noch in eine dicke Schneedecke gehüllt sind – und das wird auch bis Ostern so bleiben. Wer sich jetzt für einen Winterurlaub im Frühling entscheidet, hat also die Qual der Wahl. Denn um die Schneehöhe muss man sich, in keinem der Gebiete, die wir euch vorstellen werden, Sorgen machen. Wer auf der ganz sicheren Seite sein möchte, der wählt am besten ein Skigebiet auf einem Gletscher. Hier liegt das ganze Jahr über Schnee und aufgrund der hohen Lage sind die Pisten auch im Frühling in einem ausgezeichneten Zustand.

Skifahren Frühling Gletscher
Sonne und Schnee. Eine unübertroffene Kombination.

Skigebiete mit 100 % Schneesicherheit

Garmisch-Partenkirchen: Hier kann man auf der 2.962 m hohen Zugspitze – dem höchsten Berg Deutschlands – Skifahren. Die Fakten: 20 Pistenkilometer, 8 Skilifte, geöffnet bis zum 1. Mai 2022.

Ischgl: Die Silvretta Arena über Ischgl ist eines der beliebtesten Skigebiete der Alpen. Aufgrund der schneesicheren Nordhänge ist hier ein Skivergnügen bis Anfang Mai möglich. Die Fakten: 239 Pistenkilometer, 41 Skilifte, geöffnet bis zum 1. Mai 2022.

Hintertuxer Gletscher: Der Gletscher im Zillertal ist 365 Tage im Jahr geöffnet. Die Pisten sind sehr abwechslungsreich und es ist für jede Könnerstufe etwas Passendes dabei. Die Fakten: reicht bis auf 3.259 Meter hoch, 49 Pistenkilometer und 17 Skilifte.

Stubaier Gletscher: Österreichs größtes Gletscherskigebiet mit 35 überwiegend leichten bis mittelschweren Pisten und einem abwechslungsreichen Funpark. Die Fakten: reicht bis auf 3.210 Meter Höhe, 63 Pistenkilometer, 26 Skilifte, geöffnet bis zum 6. Juni 2022.

Kaunertaler Gletscher: Ein wunderschöner, sehr unberührter Gletscher, auf dem sich vor allem Ruhesuchende, Anfänger und Sonnenanbeter wohlfühlen. Die Fakten: reicht bis auf 3.108 Meter hoch, 22 Pistenkilometer und 6 Skilifte.

Sölden: Ein großes Gletscherskigebiet im Ötztal auf zwei Gletschern, dem Rettenbach- und dem Tiefenbachgletscher. Die Fakten: reicht bis auf 3.250 Meter hoch, 34 Pistenkilometer, 8 Skilifte, geöffnet bis zum 8. Mai 2022.

Dachstein Gletscher: Ein kleines, aber feines Skigebiet am Dachsteingletscher. Hier hat man außerdem die Möglichkeit eine 18 km lang gespurte Langlaufloipe zu nutzen. Die Fakten: reicht bis auf 2.700 Meter hoch, 5 km Pisten, 5 Skilifte, geöffnet bis zum 1. Mai 2022.

Zermatt: Skifahren an den Flanken des Matterhorns, in dem größten Sommerskigebiet der Alpen. Die Fakten: reicht bis auf 3.883 Meter Höhe, 360 Pistenkilometer, 58 Skilifte, geöffnet bis 1. Mai 2022. Das Sommerskigebiet auf dem Zermatter Theodulgletscher bietet 20 Pistenkilometer, die das gesamte Jahr über geöffnet sind.

Saas-Fee: Ein sehr sonniger Skiort mit dem höchsten Drehrestaurant der Welt. Die Fakten: reicht bis auf 3.600 Meter hoch, 100 Pistenkilometer, 21 Skilifte, geöffnet bis zum 24. April 2022.

Les 2 Alpes: ein abwechslungsreiches Gletscherskigebiet, dessen Pisten auch im Sommer und im Herbst geöffnet sind. Die Fakten: reicht bis auf 3.568 Meter hoch, am Gletscher befinden sich 12 Skilifte.

Folgende Skigebiete sind ebenfalls an Ostern 2022 geöffnet: Kitzsteinhorn, Obertauern, Pitztaler Gletscher, Ski Arlberg, Kitzbühel & Kirchberg, Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, Damüls - Mellau - Faschina, Serfaus-Fiss-Ladis, L'Alpe d'Huez, Tignes-Val d'Isère und Val Thorens.

Skifahren im Frühling
Sonnenskilauf und Sonnenterrassen, wir freuen uns im Frühling auf beides!

Tipps für einen Winterurlaub im Frühling

Damit der Skiurlaub im Frühling auch keine unerfreulichen Spuren hinterlässt, solltest du einige Dinge beachten. Die Kraft der Sonne nimmt nun mit jedem Tag zu und auch in den Bergen kann die Temperatur schon sommerlich warm werden. Mit folgenden Tipps bist du beim Skifahren um Ostern gut gerüstet:

  • Verwende eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor. Diese sollte sehr regelmäßig aufgetragen werden. Achtung: Lippen nicht vergessen!
  • Viel Wasser trinken, das vergisst man an einem Skitag oft. Gerade im Frühling, wenn es unter der Winterjacke etwas wärmer wird, schwitzt man häufig mehr als vermutet.
  • Trage eine gute Skibrille oder eine Sonnenbrille, die vor UV-Strahlen schützt.
  • Der Helm bleibt auf dem Kopf, auch wenn man ihn bei sommerlichen Temperaturen am liebsten zu Hause lassen würde.
  • Der frühe Vogel fängt bei Frühlingsskilauf den Wurm: Versuche morgens früh auf die Piste zu kommen, denn am Nachmittag verschlechtern sich die Bedingungen meist rasch.
Frühlingsskilauf Skihütten
Endlich kann man die vielen schönen Plätzchen vor den Skihütten so richtig genießen.



Das könnte dich auch interessieren:

Hallo, ich bin Nicole. Auf Ski haben mich meine Eltern gestellt als ich mit drei Paar Socken endlich in den kleinsten Skischuh gepasst habe. Seitdem liebe ich die beiden Bretter, den Schnee, die Kälte – einfach alles am Winter.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote