31. Juli 2017 Von: Christian in 'Skiführer-Tipp'' | 0 Kommentare

Größtes Sommer-Skigebiet: Zermatt

Skifahren im Sommer? Ja, das macht Spaß! Wer früh genug aufsteht, kann im Juni, Juli, August und September in mehreren Skigebieten in den Alpen Skifahren, Snowboarden, Freestylen und die Sonne genießen. Snowplaza hat alle Sommer-Skigebiete in Österreich, der Schweiz, Frankreich und Italien aufgelistet inklusive Kurz-Beschreibung, Tipps, Öffnungszeiten, Schneehöhen und Webcams. So können Sie sich bereits von zu Hause einen Überblick über die Schneelage und den Pistenzustand in den geöffneten Skigebieten im Sommer verschaffen. Hier geht es zu den aktuellen Schneehöhen in den Alpen >>

Offene Skigebiete in den Alpen im Überblick

Insgesamt haben im Sommer 2017 knapp 10 Skigebiete in den Alpen geöffnet. Der Hintertuxer Gletscher, das Matterhorn Glacier Paradise und der Mölltaler Gletscher (1 Monat Pause) sind je nach Wetterlage durchgängig im Frühling, Sommer, Herbst und Winter offen. Andere Skigebiete wie Tignes, Stilfser Joch und Les Deux Alpes öffnen ihre Pisten nur für einen bestimmten Zeitraum im Hochsommer. Das Kitzsteinhorn ist noch bis Ende Juli und der Stubaier Gletscher war bis Mitte Juni 2017 zum Skifahren geöffnet. In Saas-Fee beginnt die Skisaison wieder Mitte Juli. Auch Langlauf ist im Sommer möglich. Der Glacier 3000 bei Gstaad in der Schweiz bietet eine bis zu 7 km lange Loipe. Zu den Top5-Skigebieten im Sommer >

Das ganze Jahr ist das Skigebiet Hintertuxer Gletscher in Österreich geöffnet

Das ganze Jahr ist das Skigebiet Hintertuxer Gletscher in Österreich geöffnet

Hintertuxer Gletscher: 365 Tage Skifahren

Auf über 3.000 Meter Höhe liegt das einzige Ganzjahres-Skigebiet in Österreich. Der Hintertuxer Gletscher hat das ganze Jahr geöffnet und bietet im Sommer knapp 20 Pistenkilometer. Auch ein Snowpark mit einer 100 Meter langen Superpipe steht zum Freestylen bereit. Zum Skigebiet Hintertuxer Gletscher >

Matterhorn-Zermatt: Das größte Sommer-Skigebiet

Mit 21 Pistenkilometern ist das Matterhorn Glacier Paradise das größte Sommer-Skigebiet in den Alpen. Die Pisten sind extrabreit und extralang. Das wissen auch die Skirennfahrer aus alle Welt und kommen im Sommer zum Trainieren nach Zermatt. Zum Skigebiet Matterhorn-Zermatt >

Stilfser Joch: Nur im Sommer geöffnet

Das Stilfserjoch im Skigebiet Ortler ist ein reines Sommer-Skigebiet. Im Winter liegt an dem italienischen Pass so viel Schnee, dass ein Zugang unmöglich ist. Ab 26. Mai 2017 sind knapp 10 Pistenkilometer zum Skifahren präpariert, wobei der überwiegende Teil blau markiert ist. Zum Skigebiet Stilfser Joch >

Geisterspitze im Skigebiet Stilfser Joch in Italien

Geisterspitze im Skigebiet Stilfser Joch in Italien

Mölltaler Gletscher: Der meiste Schnee

Ab Mitte Juni 2017 geht’s wieder los! Dann öffnet der Mölltaler Gletscher seine Pisten auf über 2.800 Meter Höhe. Das Skigebiet am Schareck (3.122 m) gehört zu den schneereichsten im Alpenraum. Eine Schneehöhe von über 200 cm ist somit garantiert. Zum Skigebiet Mölltaler Gletscher >

Les Deux Alpes: Party, Fun & Action

Das Skigebiet Lex Deux Alpes ist bekannt als Après-Ski-Hochburg in Frankreich. Vom 24. Juni bis 2. September 2017 werden die Pisten auf dem Gletscher öffnen. Highlight ist die große Freestyle-Arena mit bis zu 20 Meter langen Sprungschanzen. Zum Skigebiet Les Deux Alpes >

Tignes: Sommer-Skifahren am Grande Motte

Der Skiort Tignes liegt im legendären Skigebiet Espace Killy in Frankreich und zählt dank Höhenlage zu den schneesichersten Orten der Alpen. Vom 24. Juni bis 6. August 2017 ist Skifahren auf dem La Grande Motte Gletscher in über 3.000 m Höhe möglich. Zum Skigebiet Tignes-Val d'Isère >

Pistenplan des Sommer-Skigebiets von Tignes vom Grand Motte Gletscher

Pistenplan des Sommer-Skigebiets von Tignes vom Grand Motte Gletscher

Saas-Fee: Als Erster auf der Piste

Bereits um 7 Uhr morgens geht es mit der höchsten U-Bahn der Welt auf den Allalin (3.500 m). Oben angekommen, warten das höchste Drehrestaurant der Welt und rund 20 Pistenkilometer zum Skifahren. Das Sommer-Skigebiet öffnet am 15. Juli 2017. Zur Freie Ferienrepublik Saas-Fee >

Stubaier Gletscher: Das größte Gletscher-Skigebiet

Bis 18. Juni 2017 ist Skifahren auch auf dem größten Gletscher-Skigebiet in Österreich möglich. Im Winter stehen rund 40 Pistenkilometer zur Verfügung, im Sommer sind nur die leichteren Abfahrten an der Schaufelspitze (3.333 m) im oberen Teil geöffnet. Zum Skigebiet Stubaier Gletscher >

Kitzsteinhorn Gletscher: Skifahren für Könner

Der Gletscher am markanten Kitzsteinhorn (3.203 m) ist der einzige Gletscher im Salzburger Land. In 2017 ist Skifahren am Kitzsteinhorn bis 23. Juli möglich. Das Highlight sind die Höhenloipe zum Langlaufen und ein toller Snowpark. Zum Skigebiet Kitzsteinhorn >

Skifahren am Kitzsteinhorn bei Kaprun in Österreich

Skifahren am Kitzsteinhorn bei Kaprun in Österreich

Praktische Tipps zum Skifahren im Sommer

1.) Früh aufstehen! Die Liftanlage öffnen in den meisten Skigebieten bereits ab 7.15 Uhr und schließen am frühen Nachmittag. Grund: Wegen der Sonneneinstrahlung sind die Schnee-Bedingungen nur am Vormittag ideal. 2.) Trotz hoher Temperaturen sollte man die Skiausrüstung (Handschuhe, Skihelm, Skijacke) anbehalten, um das Verletzungsrisiko nicht unnötig zu erhöhen. 3.) Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor nicht vergessen und 4.) Viel trinken! Weitere Tipps zum Sonnenschutz ansehen >

Das könnte Sie auch interessieren

Doch lieber im Winter Skifahren? Hier planen Sie Ihren Skiurlaub >

Kommentare

Kommentar schreiben

Ich mag am liebsten schönes Wetter beim Skifahren, weshalb ich oft in den Skigebieten in Frankreich unterwegs bin. Ansonsten sieht man mich im Winter öfter in den Skigebieten im Erzgebirge – perfekt für einen schönen Tagesausflug geeignet.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote