29. März 2018 Von: Max in 'Skifahren'' | 0 Kommentare

Wer denkt der Hase würde zu Ostern die Berge meiden, der könnte Unrecht behalten. Schon seit Jahren beehrt der kleine Hüpfer mit den langen Ohren die Alpenländer und bringt neben haufenweise Eiern, die er auf Wiesen und Schneefeldern versteckt, noch zahlreiche andere Goodies mit, die speziell für Skifahrer und Snowboarder interessant sein könnten. Snowplaza wurde ein exklusiver Blick hinter die Ostervorbereitungen in den Skigebieten gewährt und durfte schon vorab ins Nestchen gucken. Aus diesen Einblicken wurden die besten Gründe zum osterlichen Skifahren in den Osterferien gekührt.

1. Erneuter Schneefall am Osterwochenende

Glücklicherweise sind der Osterhase und Frau Holle alte Bekannte. Bereits in der Woche vor Ostern hat es in vielen Skigebieten geschneit. Am Osterwochenende sind weitere Schneefälle in der Alpenregion angekündigt. So können sich die Ski- und Snowboardfahrer an den Osterfeiertagen und darüber hinaus noch einmal auf gute Schneeverhältnisse freuen.

Aktuelle Schneebilder aus St. Anton am Arlberg (27.03.2018)

2. Die Eiersuche wird in den Schnee verlegt

Wer zuhause in warmen Gefilden ein erfolgreicher Eiersucher ist, der wird in den Bergen vor eine neue Herausforderung gestellt. Zahlreiche Skigebiete veranstalten Events, wobei Ostereier im Schnee gesucht werden müssen. Und der Osterhase hat es diese Jahr nicht gerade leicht gemacht. Zu empfehlen ist eine Minimalausrüstung, bestehend aus Gold- und Schokoladedetektoren, Stichspaten und ganz vielen helfenden Händen.

3. Ein voller Eventkalender in den Skigebieten

Der Osterhase lässt sich an Ostern gebührlich feiern. In dieser Zeit kommen die Ski- und Snowboarder in den Genuss selbst Pistenbully zu fahren, in Schmitten Zell am See wird das goldene Osterei gesucht und in Ischgl wird mit Max Giesinger auf der Idalp gerockt. Besonders empfehlenswert sind die alljährlichen Skiclosing-Events in den Skigebieten der Alpen, wo viele Specials auf die Wintersportler warten.

Dig and win Event auf der Schmitten in Zell am See

4. Osterzeit ist Familienzeit

Was gibt es Schöneres als die freie Zeit mit der Familie am Berg zu verbringen! Und das haben auch die Anbieter in den Skigebieten erkannt. Zahlreiche Preisnachlässe und spezielle Familienevents erwarten Groß und Klein in den Bergen. Außerdem ist speziell für die Kleinen die Zeit des Frierens vorbei. Perfekte Bedingungen für einen harmonischen Trip mit der ganzen Familie.

5. Oster-Specials schonen den Geldbeutel

Die Skigebiete haben in diesen Wochen vom Hasen die Spendierhosen angezogen bekommen. Unter anderen können sich die Gäste auf gratis Dinner-Gutscheine, vergünstigte Thermeneintritte, gratis Tagesskipässe und Übernachtungen für Kinder freuen. Auch die Zimmerpreise unterstehen in den Skiorten einem Preiskampf. Ein perfekter Moment um nochmal günstig in die Berge zu kommen.

6. Fast alle Liftanlagen sind noch geöffnet

Keine Sorgen müssen sich Skifahrer in den Skigebieten der Alpen machen. Die Pisten werden täglich präpariert, selbst die Talabfahrten haben mancherorts noch immer geöffnet. Beispiel: In den Skigebieten Obergurgl und in Serfaus-Fiss-Ladis sind noch alle Anlagen, in St. Anton noch 99% aller Lifte in Betrieb. Ein weiterer Vorteil: Ostern sind die Pisten weniger voll.

Frühlingsskifahren am Hintertuxer Gletscher (25.03.2018)

7. Oster-Schlussverkauf in den Sportgeschäften

Schon vorab der Osterferien hat der Osterhase in 24-Stunden-Schichten Rabattschilder gebastelt. In einer Nacht-und Nebelaktion wurde er gesichtet, diese unablösbar an zahlreiche Schaufenster und Artikel in den Sportartikelgeschäften angebracht zu haben. Wer also eine neue Ausrüstung oder Teile davon für die nächste Saison nötig hat, sollte jetzt zuschlagen.

8. Volle Bräunung im Schnee

Wer schon einmal im Frühling in den Bergen war, kann bei folgenden Zeilen sicherlich nur nicken. Aufgrund des weltberühmten 360-Grad-Bräunungseffekts durch die Lichtstreuung der Schneekristalle, werden Sonnenanbeter auf dem Berg schneller braun als normal Sonnenbadende. Neben einem gewaltigem Schub Vitamin D ist den Skifahrern in den sonnigen Alpenregionen ein perfekter Teint garantiert – nur die Sonnencreme nicht vergessen!

9. Skifahren mit dem Osterhasen

Seine sportlichen Fertigkeiten zeigt der Osterhase nicht nur im Eierweitwurf oder dem Hochsprung, sondern auch beim Skifahren! Des Hasen Füße sind nämlich nicht nur zum Springen und Hoppeln geeignet. Erwartungsvoll steht er schon seit Tagen in den Startlöchern, und so mancher Abfahrtsläufer hat sich schon die Skitechnik vom Osterhasen abgeschaut. Kaum zu glauben oder?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Aufgewachsen im schönen Bayern, hatte ich die Berge stets in greifbarer Nähe. Im Winter arbeite ich im Zillertal als Snowboardlehrer. Bei Snowplaza berichte ich über die neuesten Trends und News im Wintersport.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote