24. März 2018 Von: Katharina in 'News'' | 1 Kommentare

Die Snowplaza-Leser haben entschieden! Die 20 besten Skigebiete der Alpen 2018 stehen fest. In den letzten Wochen und Monaten haben knapp 33.000 Skifahrer und Snowboarder bei der größten Publikumswahl für Skigebiete in Europa über die beliebtesten Wintersport-Destinationen im Alpenraum abgestimmt. Alle Teilnehmer hatten dabei die Chance, einen Skipass für ihr persönliches Lieblings-Gebiet zu gewinnen. Die 20 besten Skigebiete der Alpen des Jahres 2018 werden mit dem alljährlichen Snowplaza Award "Top-Skigebiet" ausgezeichnet. Snowplaza gibt einen Überblick über die Gewinner des Jahres 2018.

20. Obergurgl-Hochgurgl

Wie bereits im Vorjahr hat es Obergurgl-Hochgurgl in das Ranking der 20 besten Skigebiete der Alpen geschafft. Das Skigebiet überzeugt mit 110 Pistenkilometern in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden. Dank der Höhenlage ist Skifahren hier von Mitte November bis Anfang Mai ein Genuss. Insgesamt 294 Personen stimmten für das Tiroler Skigebiet und brachten dem "Diamanten der Alpen" damit einen der begehrten Top 20 Plätze ein.

Obergurgl-Hochgurgl

19. Hochfügen-Hochzillertal

Hochzillertal-Hochfügen punktet sowohl beim Skifahren und Snowboarden wie auch beim anschließenden Après-Ski. Rund 100 Pistenkilometer sorgen für Ski-Spaß pur. Zudem ist die Region im Zillertal auch ein Paradies für Freerider. Hohe Schneesicherheit ist hier auf einer Höhe von bis zu 2.500 Meter garantiert. Das alles hat 314 Skifahrer und Snowboarder überzeugt, sie gaben dem Skigebiet ihre Stimme.

Hochfügen-Hochzillertal

18. Schladming-Dachstein

334 Wintersportler setzten auf das Skigebiet Schladming-Dachstein, das mit 230 Kilometern präparierten Pisten, 85 modernen Liftanlagen und einem vielseitigen Angebot auch abseits der Skipisten aufwartet. Zahlreiche urige Hütten laden zum Einkehrschwung und machen die Region in der Steiermark zum „Place to be“ auch für Genießer. Jährlicher Höhepunkt ist der legendäre Nacht-Slalom mit bis zu 50.000 Zuschauern.

Schladming-Dachstein

17. Kitzbühel

Im Skigebiet KitzSki findet jährlich das legendäre Hahnenkammrennen statt. Darüber hinaus überzeugt die Region mit einem überaus vielfältigen Angebot, das sowohl Einsteiger wie auch versierte Wintersportler begeistert. Rund 170 Pistenkilometer, abwechslungsreiche Tiefschnee-Runs, Buckelpisten und zwei Snowparks sorgen für Gaudi im Schnee. Und auch abseits der Skipiste locken zahlreiche Events und ein ansprechendes Après-Ski-Angebot. Für 372 Winterurlauber war dies das Non-Plus-Ultra.

Kitzbühel

16. Montafon

Auch in diesem Jahr darf sich das Montafon mit seinen fünf Teilgebieten über einen tollen 16. Platz freuen. Hier kommen klassische Pisten-Skifahrer ebenso auf ihre Kosten wie Skitourengeher und Freeride-Enthusiasten. Besonders großer Beliebtheit erfreut sich die zwölf Kilometer lange Hochjoch-Totale, die längste Talabfahrt Vorarlbergs. Bei der Abstimmung wählten insgesamt 385 Personen das Montafon – ein tolles Ergebnis.

Montafon

15. Kronplatz

Der Kronplatz in Südtirol ist mit seinen knapp 120 Pistenkilometer nicht nur ein Eldorado für Skifahrer und Snowboarder. Langlauf-Fans finden ein sagenhaftes Loipennetz mit 200 Kilometern. Nervenkitzel pur verspricht die Piculin-Abfahrt. Auf einer Länge von zwei Kilometern bietet sie einen Höhenunterschied von 530 Metern. Das macht stellenweise ein Gefälle von bis zu 72 Prozent. 394 Personen hat das überzeugt. Sie haben den Hotspot für die ganze Familie auf Platz 15 der besten Skigebieten der Alpen katapultiert.

Kronplatz

14. Alta Badia

Alta Badia ist wie gemacht für sonnenhungrige Winterurlauber. Vor dem einmaligen Panorama der weltberühmten Dolomiten finden Skifahrer und Snowboarder 130 Pistenkilometer. Vor allem Familien schätzen die leichten Abfahrten. Nach einem aufregenden Skitag laden die urigen Hütten zum Schlemmen und Genießen. Das alles hat gleich 424 Teilnehmer überzeugt und Alta Badia in die Top 15 der besten Skigebiete 2018 gebracht.

Alta Badia

13. Stubai

Ganz in der Nähe von Innsbruck liegt das Stubaital. Weltberühmt ist der Stubaier Gletscher, der nicht nur mit einem der besten Snowparks der Alpen überzeugt. Auch der Blick auf die vielen umliegenden Dreitausendern ist einmalig. Aber auch die übrigen Teilgebiete sind stets eine Reise wert, denn Abwechslung wird rund um Neustift großgeschrieben. 471 Stimmen sicherten dem Stubaital Platz 13 im Ranking.

Stubai

12. Obertauern

Die „Schneeschüssel“, wie Obertauern auch oft genannt wird, besticht – neben der Schneesicherheit bis in den April hinein – mit einem abwechslungsreichen Pistenangebot in allen Schwierigkeitsgraden. Zu den Highlights zählen die Gamsleiten II für erfahrene Wintersportler, das gute Après-Ski und das weitläufige Angebot für Freerider. Für insgesamt 481 Personen war das Skigebiet im Salzburger Land absolute Spitze.

Obertauern

11. Mayrhofen

Gleich 136 Pistenkilometer erwarten die Gäste in Mayrhofen im Zillertal. Hohe Schneesicherheit verspricht Skivergnügen von Dezember bis in den April hinein. Das Skigebiet punktet mit abwechslungsreichen Angeboten auf und neben der Piste. Auch der Hintertuxer Gletscher liegt in umittelbarer Nähe. Höhepunkt ist sicherlich die berühmte Harakiri, das steilste Pistenerlebnis in Österreich. Das alles überzeugte 607 Teilnehmer – Platz 11.

Mayrhofen

10. Zillertal Arena

Die Orte Gerlos, Zell am Ziller und Königsleiten versprechen Urlaubsfreude pur. Insgesamt 140 Pistenkilometer in der Zillertal Arena lassen keine Wünsche offen. Zahlreiche Events und tolle Aprés Ski-Bars runden das Angebot ab. Das wunderschönes Bergpanorama der Alpen gibt es gratis dazu. 626 Skifahrer und Snowboarder wählten die Zillertal Arena. In der Summe macht dies einen zehnten Platz bei der Wahl zu den 20 besten Skigebieten der Alpen 2018.

Zillertal Arena

9. Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau

Das Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau ist eines der größten Skigebiete in Tirol. Knapp 110 km Pisten sorgen für Abwechslung. Bis zu sieben Kilometer lange Talabfahrten bringen die Oberschenkel zum Glühen. Aber nicht nur auf die Größe kommt es an. Die beiden urigen Gemeinden überzeugen mit tollen Angeboten für Familien. Dies sahen auch 748 Teilnehmer so und verschaffen der Region einen neunten Platz bei der großen Publikumswahl.

Ski Juwel

8. Salzburger Sportwelt

Erneut platzieren sich Flachau, Wagrain, St. Johann, Alpendorf, Zauchensee & Co souverän in den Top 10. Mehr als 230 Pistenkilometer für Klein und Groß, rund 100 moderne Liftanlagen und ein imposantes Angebot für Skilangläufer begeisterten 828 abstimmende Wintersportler. Darüber hinaus punktet die Salzburger Sportwelt mit einem vielfältigen Angebot auch abseits des Schnees. Langeweile ist hier ein Fremdwort!

Salzburger Sportwelt

7. Ski Arlberg

Ski Arlberg, das größte zusammenhängende Skigebiet Österreichs ist vor allem bei geübten Skifahrern und Freeridern beliebt. Die Wiege des alpinen Skilaufs bietet 305 spektakuläre Pistenkilometer. Dazu kommen rund 200 Kilometer Tiefschneeabfahrten. 88 hochmoderne Lifte und Seilbahnen bringen die Wintersportler schnell und komfortabel auf dem Berg. 853 Personen wählten die Region zwischen St. Anton, Lech Zürs und Warth-Schröcken auf einen hervorragenden siebten Platz.

Ski Arlberg

6. Gröden und Seiser Alm

Gröden und die Seiser Alm bestechen mit der einmaligen Kombination aus herausragenden Wintersportbedingungen, traumhafter Kulisse sowie ausgezeichneter Südtiroler Küche und Gastfreundschaft. Sonnenhungrige freuen sich in Gröden (Val Gardena) über durchschnittlich 300 Sonnentage im Jahr. Darüber hinaus ist das Gebiet für seine hohe Familienfreundlichkeit bekannt. Beliebt ist auch der Snowpark Seiser Alm, Italiens bester Snowpark. Das alles begeisterte 1.009 Teilnehmer an der Umfrage.

Val Gardena

5. Serfaus-Fiss-Ladis

214 hervorragend präparierte Pistenkilometer und 68 Liftanlagen erwarten Klein und Groß im Familien-Paradies Serfaus-Fiss-Ladis. Schon die allerkleinsten Skihaserl finden hier alles was das Skifahrerherz begehrt. Aber auch versierte Wintersportler sind begeistert. Ob Rodeln, Schneeschuhwandern oder angesagte Funsportarten – Winterspaß ist von Dezember bis April garantiert. Ganze 1.312 Skifahrer gaben der Region ihre Stimme.

Serfaus-Fiss-Ladis

4. SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental

Ganz knapp verpasst die SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental in diesem Jahr das Siegertreppchen. Über 280 Pistenkilometer mit 21 Talabfahrten, 90 Liftanlagen sowie 77 gemütliche Almen und Hütten fanden 1.406 Skifahrer und Snowboarder top. Weiteres Plus: Für alle, die tagsüber nicht genug bekommen können, bietet die SkiWelt Söll mit zehn Kilometern beleuchteten Skipisten Österreichs größtes Nachtskiangebot.

SkiWelt

3. Sölden

Mit 1.439 Stimmen darf sich Sölden in diesem Jahr über den Bronze-Platz freuen. 144 Pistenkilometer garantieren absolutes Skivergnügen auf drei Dreitausendern. Besonderes Highlight: Die rund 15 Kilometer lange schwarze Schneid, die längste Talabfahrt Österreichs, führt vom Rettenbach-Gletscher hinunter in das Zentrum von Sölden. Ab auch abseits der Piste hat der Ort allerhand zu bieten. Vor allem feierwütige Aprés Ski-Fans lieben Sölden.

Sölden

2. Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Die Silber-Medaille geht in diesem Jahr an den Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn. Die Region zählt zu den größten zusammenhängenden Skigebieten in Österreich und punktet mit 270 Pistenkilometern und 70 Liftanlagen. Dank der Kombination aus günstiger Lage und modernsten Beschneiungsanlagen ist Pistengaudi bis in das Frühjahr hinein garantiert. Das „Home of Lässig“ ist ein Paradies für klassische Skifahrer, Skitourengeher und Freerider. Das sahen auch 1.521 Teilnehmer so.

Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

1. Silvretta Arena Ischgl-Samnaun

And the winner is… Auch in diesem Jahr überzeugt die Silvretta Arena Ischgl - Samnaun auf ganzer Linie. Mit großem Vorsprung setzt sich die Region mit 3.808 Stimmen unangefochten an die Spitze. Nur zwei der vielen Gründe: 90 Prozent der Skipisten liegen auf einer Höhe von mehr als 2.000 Meter. Dies garantiert hervorragende Verhältnisse bis in das Frühjahr hinein. Gleichermaßen berühmt wie beliebt sind die "Top of the Mountain"-Konzerte. Wir sagen herzlichen Glückwunsch!

Ischgl

Die Wahl der 20 besten Skigebiete 2018

Auch in diesem Jahr zählen die österreichischen Skigebiete zu den absoluten Spitzenreitern. 17 Skigebiete aus Österreich und drei Skigebiete aus Italien finden sind in den Top 20. Für die Schweiz, Frankreich und Deutschland bleiben so die hinteren Plätze. Als bestes deutsches Skigebiet liegt Oberstdorf-Kleinwalsertal auf Platz 23. Bestes Schweizer Skigebiet ist erneut Zermatt-Matterhorn. In diesem Jahr reicht es für die Region für Platz 21. Les Trois Vallées reiht sich als bestes französisches Skigebiet auf Platz 22 ein. Die Abstimmung zum besten Skigebiet 2018 fand vom 1. September 2017 bis 20. März 2018 statt. Insgesamt haben 32.818 Personen teilgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Servus! Mein Name ist Katharina. Die Liebe zum Schnee wurde mir bereits in die Wiege gelegt. Als Tochter zweier skibegeisterter Eltern, stand ich im zarten Alter von zwei Jahren das erste Mal auf Ski. Zu Hause bin ich seit jeher in München. Das Beste an meiner Heimatstadt: Die Nähe zu den Bergen!

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote