7. September 2018 Von: Karl in 'Skifahren'' | 0 Kommentare

Skiurlaub in Kärnten

Skiurlaub in Kärnten

Ja, wie lieben den Winter, den Schnee und die Berge. Und ja, wir lieben es, den ganzen Tag an der frischen Luft zu sein, gegen die Wintersonne zu blinzeln und beim Skifahren und Snowboarden einfach die Zeit zu vergessen und das Gefühl von Freiheit zu genießen. Kampf um die Sonnenliege? Sand in allen Ritzen? Falsches Outift und Make-up? Haha, das kennen wir gar nicht. Und trotzdem beenden wir erfolgreich jeden Skitag mit Freunden beim Après-Ski in einer Skihütte. Doch es gibt noch viel mehr Gründe, warum Skiurlaub besser als der Sommerurlaub ist. Wetten?

1. Im Skiurlaub wird keine Zeit verschwendet

Im Skiurlaub Ausschlafen und endlos lang beim Frühstücken sitzen? Nicht mit uns! Wir stehen mit der Sonne auf, stärken uns mit einem ausgiebigen aber kurzen Frühstück und können es danach kaum erwarten endlich draußen zu sein. Jede Sekunde im Sonnenlicht wird zum Skifahren genutzt. Denn auch das ist dank der gesunden Bergluft pure Entspannung für uns.

Morgens aufstehen und den Skitag nutzen. Zeitverschwendung kennen wir im Skiurlaub nicht!

Morgens aufstehen und den Skitag nutzen. Zeitverschwendung kennen wir im Skiurlaub nicht!

Auch interessant: Alle Skigebiete der Alpen im Überblick

2. Es darf deftig gegessen und geschlemmt werden

Ohne Reue wird geschlemmt und genossen was das Zeug hält. Die Bikinifigur ist total nebensächlich! Es geht uns nämlich nicht um unser Aussehen, sondern um puren Ski-Genuss in unserer freien Urlaubszeit. Ein kräftiges Frühstück am Morgen, deftige Hüttenkost den Tag über und die passenden Getränke beim Après-Ski. Ja, wir freuen uns schon auf unseren ersten Germknödel des Jahres.

Bikinfigur hin oder her: Köstlichkeiten aus den Bergen gehören ohne Reue zum Skiurlaub einfach dazu.

Bikinfigur hin oder her: Köstlichkeiten aus den Bergen gehören ohne Reue zum Skiurlaub einfach dazu.

Auch interessant: Hier steigen die besten Après-Ski-Partys

3. Beim Skifahren purzeln die Pfunde

Apropos Kalorien. Auf die brauchen wir wirklich nicht zu achten. Verbrennen wir beim Skifahren doch praktisch im Flug hunderte Kalorien täglich, mit Spaß und den richtigen Bewegungen. Skifahren gibt übrigens den knackigsten Hintern im Vergleich zu anderen Sportarten. Gibt es eine bessere Variante schnell und effizient abzunehmen?

Abnehmen leicht gemacht: Skifahrer verbrennen hunderte Kalorien am Tag

Abnehmen leicht gemacht: Skifahrer verbrennen hunderte Kalorien am Tag.

Auch interessant: Kurzschwung: Tipps zum Skifahren auf schwarzer Piste

4. Eltern müssen sich keine Gedanken um ihre Kids machen

Es klingt beinah zu schön um wahr zu sein, besonders für junge Eltern. Denn freie Zeit gehört zum Sommerurlaub meistens nicht dazu. Anders im Skiurlaub mit Kindern: hier können die Kinder getrost im Kinderland in die Hände erfahrener, ausgebildeter Skilehrer und Betreuer entlassen werden. Und dann heißt es ab auf die Piste und die Freiheit genießen!

Eltern können den Urlaub genießen, denn Skilehrer und Maskottchen übernehmen die Kinder

Eltern können den Urlaub genießen, denn Skilehrer und Maskottchen übernehmen die Kinder

Auch interessant: Skiurlaub mit Kindern: 11 Tipps für perfekte Skiferien

5. Im Skiurlaub wird man schneller braun

Stimmt! Einfach ein paar Pausen auf den Sonnen-Terrassen in den Bergen einlegen. Und tadaa, die Kombination aus Höhenlage (näher an der Sonne) und dem reflektierendem Schnee gibt einen wunderschönen Teint, auf den dann zu Hause jeder neidisch sein wird. Und trotzdem gilt es den Sonnenschutz nicht vergessen. Denn rote verbrannte Haut ist nicht nur unschön sondern auch ungesund.

Braun werden im Nu ist spielend leicht auf der Sonnenterrasse mitten in den Bergen.

Braun werden im Nu ist spielend leicht auf der Sonnenterrasse mitten in den Bergen.

Auch interessant: Das aktuelle Skiwetter mit Schneevorhersage

6. Die Frisur ist beim Skifahren egal

Wir alle kennen das, morgens aufstehen und die Person im Spiegel scheint einem völlig unbekannt zu sein. Folgt im Sommerurlaub eine längere Zeit im Badezimmer, können wir im Skiurlaub nur schmunzeln. Duschen, Sonnencreme, vielleicht ein bisschen basic Make-up für die Frau und schon sind wir bestens auf den Skitag unter Freunden vorbereitet. Denn der Skihelm und die Skibrille sind das einzige Make-up das wir wirklich brauchen.

Umfangreiches Styling im Bad gehört im Skiurlaub nicht dazu.

Umfangreiches Styling im Bad gehört im Skiurlaub nicht dazu.

Auch interessant: Skihelmpflicht: Ja oder Nein?

8. Im Sommerurlaub gibt es kein Après-Ski

Ein wichtiger Bestandteil eines Skitages ist natürlich der anschließende Abend in einer Après-Ski Bar oder auf einer Hütte. Im Sommerurlaub weiß man oft nicht, was man anziehen soll, zu schnell ist alles durchgeschwitzt. Anders ist es im Skiurlaub, da der Abend meist schon in den durchgeschwitzten Klamotten beginnt. Zusammen mit den richtigen Getränken und der passenden Musik könnte die Stimmung im Skiurlaub nicht besser sein.

Von der Piste zum Après-Ski, egal ob wir vorher geschwitzt haben.

Von der Piste zum Après-Ski, egal ob wir vorher geschwitzt haben.

Auch interessant: Top 10 Skigebiete für Après-Ski

7. Man kann die ganze Woche mit den selben Klamotten herumlaufen

Skifahrer nehmen es im Skiurlaub nicht so ernst mit der Bekleidung. Hauptsache die Skiklamotten sind wasserdicht und halten genau richtig warm. Und mal ehrlich, wer schaut beim Skifahren eigentlich auf das, was man unter der coolen Skijacke trägt. Lässig oder? Für uns definitiv ein weiterer Grund, weshalb ein Skiurlaub besser ist, als ein Sommerurlaub.

Skifahrer ziehen ihre Skiklamotten mehr als einmal an.

Skifahrer ziehen ihre Skiklamotten mehr als einmal an.

Auch interessant: Die Packliste für Ihren Skiurlaub

9. Keinen Kater am nächsten Morgen

Es muss an der Bergluft liegen, denn sobald wir am Morgen nach einem Après-Skiabend das erste Mal in den Lift steigen, ist von einem Kater rein gar nichts mehr zu spüren. Somit können wir das Skifahren jeden Tag wieder genießen und trotzdem am frühen Abend den Einkehrschwung in die besten Après-Skihütten planen. Liegt es an der Aussicht, der Bergluft oder am Schnee? Wir wissen es nicht! Jedenfalls haben wir soetwas von einem Sonnenbad am Strand noch nie gehört.

Am nächsten Morgen stehen Skifahrer wieder putzmunter auf den Pisten

Am nächsten Morgen stehen Skifahrer wieder putzmunter auf den Pisten

Auch interessant: Must Do's! Die besten Skipisten der Alpen

10. Kein Sand, wo er nicht hingehört

So schön ein Sonnenbad am Strand auch sein mag, zurück im Hotel dauert es ewig wieder sandfrei zu werden. Ob im Auto, in der Badehose oder im Auge, den Sand findet man überall, selbst noch nach dem Urlaub zu Hause in sämtlichen Ritzen. Darüber können Skiurlauber nur lachen. Uns könnt ihr während einer Schneeballschlacht gern mal eine Ladung Schnee in die Jacke stecken. Ach könnten wir den nur aus dem Skiurlaub mit nach Hause nehmen...

Feiner Sand in jeder Ritze? Nicht mit uns im Skiurlaub!

Feiner Sand in jeder Ritze? Nicht mit uns im Skiurlaub!

Auch interessant: Aktuelle Schneehöhen im Überblick

11. Kindern ist Skiurlaub mit Eltern nicht peinlich

Wer mit 16 noch mit den Eltern in den Sommerurlaub fährt, wird von Freunden oft ein wenig schief angeguckt. Doch im Gegensatz dazu ist ein Skiurlaub noch ein richtiger Familienurlaub. Zum einen kann jeder auf den Pisten machen was er will, und das den ganzen Tag lang. Zum anderen ist es natürlich sehr praktisch, dass Papa den Skiurlaub meistens auch bezahlt. Hach, ein Skiurlaub ist wirklich einfach nur die bessere Urlaubs-Entscheidung.

Eltern herzlich willkommen, egal wie alt die Kinder sind.

Eltern herzlich willkommen, egal wie alt die Kinder sind.

Auch interessant: Top 10 Skigebiete für Familien

Na, Lust auf den besseren Urlaub bekommen?

Skiurlaub ist für uns die schönste Zeit des Jahres. Damit Ihre nächste Skireise optimal geplant ist, haben wir einige nützliche Tipps und Service-Links für Sie zusammengestellt.

Kommentare

Kommentar schreiben

Glück auf und Hallo! Die Liebe zum Schnee wurde mir in die Wiege gelegt. In der Schule hatte ich Wintersport als Unterrichtsfach, der Grundstein für mein Lebenshobby Snowboarden. Im Skiverbund SkiBig3 in den Rocky Mountains in Kanada fühle ich mich am wohlsten.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote