18. August 2014 Von: Felix in 'News'' | 3 Kommentare

© Bayerische Zugspitzbahn

Skifahren wird teurer! So viel steht bereits vor der Skisaison 2014 / 2015 fest. Die Bergbahnen in den Alpen erhöhen die Preise für Skipässe um 3,4 Prozent. Ein 6-Tage-Skipass in der Hauptsaison kostet damit im Schnitt 7,50 Euro mehr als im letzten Winter. Snowplaza hat mehr als 130 Skipasspreise in den Skigebieten in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien und Frankreich verglichen und ausgewertet. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht mit der aktuellen Preisliste, Skikarten-Tarifen und Informationen zur Preiserhöhung in den wichtigsten Skiregionen. Skipass gefunden? Hier planen Sie Ihren Skiurlaub >>

Das sind die Skipasspreise der Top-Skigebiete im Vergleich

Vor allem in Österreich und Italien steigen die Preise zur kommenden Skisaison 2014 / 2015 kräftig. Einige Skipässe in Südtirol werden zum Teil über 5 Prozent teurer. In den Top-Skigebieten der Schweiz ist hingegen nur ein kleiner Preisanstieg von einem Prozent zu verzeichnen. Dennoch ist der 6-Tage-Skipass hier umgerechnet mit rund 278 Euro (337 Franken) am teuersten im gesamten Alpenraum. In Deutschland kann noch unter 200 Euro Ski gefahren werden. Hierzulande kostet der 6-Tage-Skipass in den beliebtesten Skigebieten durchschnittlich 171 Euro (+ 3%). Grund für die Preiserhöhung sind laut Liftbetreiber die steigenden Energiekosten zum Beispiel für Schneekanonen und Lifte.

253,50 Euro kostet der 6-Tage-Skipass während der Hochsaison in Sölden.


Österreich: Skifahren wird um 3,4 Prozent teurer

Der Durchschnittspreis für einen 6-Tage-Skipass in den Skigebieten in Österreich liegt bei 222,50 €. Vor allem in Sölden (253,50 €), Lech am Arlberg (245 €) und Kitzbühel (241 €) sind die Preise für die Lifte vergleichsweise hoch. Mehr als 100 Pistenkilometer für unter 200 Euro gibt es nur noch in Nauders am Reschenpass (199.50 €).

Hauptsaison (6-Tage Skipass) 2015 2014 Differenz
Sölden
€ 253,50
€ 246,00
3,0 %
Ski Arlberg (Lech, St.Anton, Warth-Schröcken)
€ 245,00
€ 235,00
4,3 %
KitzSki
€ 241,00
€ 233,00
3,4 %
Schladming-Dachstein (Ski Amadé)
€ 234,00
€ 227,00
3,1 %
Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn
€ 233,00
€ 227,50
2,4 %
Mayrhofen (Zillertaler Superskipass)
€ 230,50
€ 224,00
2,9 %
Ischgl-Samnaun (VIP Skipass)
€ 226,00
€ 219,00
3,2 %
SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental
€ 225,00
€ 219,00
2,7 %
Serfaus-Fiss-Ladis
€ 224,50
€ 215,00
4,4 %
Montafon
€ 223,00
€ 212,50
4,9 %


Deutschland: Bereits 3 Skigebiete über 200 Euro

Garmisch-Partenkirchen (221,50 €), Reit im Winkl (215 €) und Oberstdorf (210,50 €) sind die einzigen Skigebiete in Deutschland, in denen der 6-Tage-Skipass mehr als 200 Euro kostet. Der Durchschnittspreis liegt bei 171,50 € bei einem Preisanstieg von 3,2 Prozent. Am günstigsten bleibt Skifahren in Winterberg (105 €) im Sauerland.

Hauptsaison (6-Tage Skipass) 2015 2014 Differenz
Zugspitze (Top Snow Card)
221,50
212,00
4,5 %
Reit in Winkl (Schneewinkl)
215,00
206,00
4,4 %
Oberstdorf & Kleinwalsertal
210,50
205,00
2,7 %
Ostallgäu & Bad Hindelang (Vitales Land)
172,00
165,50
3,9 %
Brauneck-Spitzingsee-Tegernsee-Sudelfeld (Alpen Plus)
162,00
156,00
3,8 %
Hörnerdörfer
157,00
153,50
2,3 %
Berchtesgadener Land
150,00
150,00
0,0 %
Liftverbund Feldberg
150,00
144,00
4,2 %
Oberstaufen im Allgäu
147,00
143,00
2,8 %
Skiliftkarussell Winterberg
105,00
102,00
2,9 %


Italien: Skipässe bis zu 6,1 Prozent teurer

In den Skigebieten in Italien werden die Preise in diesem Jahr am kräftigsten angezogen. Der Durchschnittspreis für einen 6-Tage-Skipass liegt bei 227 €. Das sind 4 Prozent mehr als in der letzten Skisaison. In den Sextner Dolomiten (236 €), in Meran 2000 (206 €) und in Sulden am Ortler Skiarena (201 €) klettern die Preise sogar um 5 Prozent.

Hauptsaison (6-Tage Skipass) 2015 2014 Differenz
Gröden (Val Gardena)
252,00
242,00
4,1 %
Alta Badia
251,00
242,00
3,7 %
Skiregion Cortina
251,00
242,00
3,7 %
Kronplatz
251,00
243,00
3,3 %
3 Zinnen (Sextner Dolomiten) (Hochpustertal)
236,00
225,00
4,9 %
Schnalstaler Gletscher
232,00
227,00
2,2 %
Val di Fiemme (Fleimstal)
229,00
222,00
3,2 %
Madonna di Campiglio
228,00
219,00
4,1 %
Eisacktal
222,00
214,00
3,7 %
Südtiroler Wipptal (z.B. Ratschings-Jaufen, Rosskopf, Ladurns)
208,00
196,00
6,1 %


Schweiz: Die teuersten Skipässe der Alpen

Keine Überraschung! Der durchschnittliche Preis für den 6-Tage-Skipass in den Schweizer Top-Skigebieten ist mit rund 255 € der höchsten in den gesamten Alpen. Allerdings haben die Bergbahnen die Preise um lediglich 1,2 Prozent erhöht. Mit 314,50 € ist Skifahren in Zermatt am teuersten.

Hauptsaison (6-Tage Skipass) 2015 2014 Differenz
Matterhorn-Zermatt
314,50
307,00
2,4 %
Freie Ferienrepublik Saas-Fee
311,00
306,00
1,6 %
Engadin St. Moritz
302,00
302,00
0,0 %
Flims-Laax-Falera
295,00
291,00
1,4 %
Jungfrau-Region (Gindelwald, Wengen, Lauterbrunnen)
280,50
267,00
5,1 %
Davos-Klosters
275,00
275,00
0,0 %
Arosa-Lenzerheide
275,00
275,00
0,0 %
Gstaad Mountain Rides
271,00
265,50
2,1 %
Aletsch Arena
271,00
271,00
0,0 %
Adelboden-Lenk
231,00
231,00
0,0 %


Frankreich: Moderater Preisanstieg am Mont Blanc

In Frankreich wurden die Preise für den 6-Tage-Skipass um 2,7 % erhöht - weniger als in anderen Alpenregionen. Allerdings ist mit einem Durchschnittspreis von 245 Euro das Skifahren in Frankreich nicht gerade preiswert. In Chamonix am höchsten Berg der Alpen, dem Mont Blanc (4.810 m), kostet der Skipass immerhin 285 €.

Hauptsaison (6-Tage Skipass) 2015 2014 Differenz
Mont-Blanc Chamonix & Evasion Mont-Blanc Unlimited
285,00
282,00
1,0 %
Paradiski
285,00
277,00
2,9 %
Les Trois Vallées (z.B. Val Thorens, Courchevel, Méribel)
283,00
277,00
2,2 %
Espace Killy (Espace Killy)
260,00
252,50
3,0 %
Alpe d'Huez
248,00
238,50
4,0 %
Les Portes du Soleil (z.B. Morzine, Les Gets, Châtel)
242,50
237,50
2,1 %
Les Deux Alpes
231,00
225,00
2,7 %
Le Grand Massif
231,00
225,00
2,7 %
Les Sybelles
213,40
207,70
2,7 %
L'Espace Diamant
199,50
193,20
3,2 %

Skipass gefunden? Hier gibt es noch mehr Infos für Ihre Skiurlaubs-Planung >>

Kommentare

Von: Achim am 1. Januar 2015

Nun weniger Wintertage und ausbleibende Osteuropäer ergeben neue Preise. Aber was wird, wenn es mal wieder gute Winter gibt und der Öl- Preis und Energiepreis fällt. Vielleicht ändert sich dann mal der Preis wieder nach unten. Die Hoffnung stirbt zu letzt..

Von: Nancy am 22. August 2014

Wenn die so weiter machen kommt irgendwann keiner mehr

Von: Rick am 20. August 2014

Danke für die Übersicht

Kommentar schreiben

Ehrlich gesagt, gibt es nur eine Sportart, die ich seit meiner Schulzeit immer wieder betreibe: Skifahren! Schon wenn die ersten Flocken runter kommen, stehe ich auf den Brettern und düse die Skihänge herunter.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote