17. August 2017 Von: Marlene in 'News'' | 0 Kommentare

Jahr für Jahr rüsten die Skigebiete ihre Liftanlagen auf, bauen neuen oder restaurieren bestehende. So auch im Skigebiet Gröden/ Val Gardena in Südtirol. Die neue 10er Gondelbahn Piz Seteur soll Skifahrern und Snowboardern den Weg zum Einstieg in die bekannte Skirunde Sella Ronda rund um den Sella Stock in Italien erleichtern. Die Fahrt in der neuen 10er Gondel soll viel komfortabler werden. Darüber hinaus wird mit der Kabinenbahn auch eine Lösung für die autofreien Tage im Sommer geschaffen. Snowplaza verrät Ihnen alle Details zum Bau und nennt alle wissenswerten Informationen rund um die neue 10er Gondelbahn Piz Seteur in Gröden.

Gröden bekommt neue Kabinenbahn

Ab der kommenden Wintersaison 2017/2018 wird von Wolkenstein aus die Piz Seteur-Kabinenbahn in Betrieb genommen. Dadurch sollen Wintersportler zukünftig noch komfortabler und vor allem schneller auf den Berg und zum Einstieg der berühmten Sella Ronda-Skirunde gelangen. Das Design der 10er Gondeln kommt von der italienischen Designerschmiede Pinifarina während die Technik aus dem Hause Leitner ropeways stammt. Insgesamt sollen in den 77 Gondeln 3.450 Personen pro Stunde transportiert werden. Das Aus- und Einsteigen ist allerdings auch an der Mittelstation, unterhalb des Gran Paradiso Sesselliftes möglich.

Dalstation Piz Seteur(Foto: © Wishtaler.com)

Stressfreier Einstieg dank verlangsamter Stationsdurchfahrt

Für ein komfortableres Ein- und Aussteigen aus den einzelnen 10er-Gondeln sorgt der vergrößerte Einstiegsbereich. Damit beim Zustieg nicht gehetzt werden muss und das Einsteigen auch bei größeren Menschenansammlungen stressfreier ablaufen kann, werden die Gondeln bei der Einfahrt in die Liftstation 65 Sekunden lang verlangsamt. Außerdem sind sind bei der Stationsdurchfahrt insgesamt je 6 Kabinen mit geöffneten Türen zustiegsbereit. Einmal drin in der 10-Personenkabine können Skifahrer und Snowboarder auf den beheizten 46,5 cm breiten Sitzen Platz nehmen. Die Höhe der Gondel ist mit 216 cm überdurchschnittlich, ebenso der der Abstand zur gegenübersitzenden Person.

Wintersporters in dalstation Piz Seteur(Foto: © Wishtaler.com)

Dalstation Piz Seteur(Foto: © Wishtaler.com)

Cabines Piz Seteur(Foto: © Wishtaler.com)

Daten und Fakten zur neuen Piz Seteur Kabinenbahn

Bergstation: Piz Seteur Länge: 1.456 m
Höhe Bergstation: 2.113 m Höhenunterschied: 313 m
Geschwindigkeit: 6 m/Sek Einstiegszeit 65 Sek.
Gondelkapazität: 10 Personen Kapazität: 3.450 Pers./Stunde
Anzahl Zehnergondeln: 77 Standort: Wolkenstein/Gröden

Praktische Infos zum Skigebiet Gröden und Dolomiti Superski

Am Fuße des Sellamassives liegt das Skigebiet Gröden mit seinen drei Skiorten Wolkenstein, St. Christina und St. Ullrich. Mit 175 Pistenkilometern hält das Skigebiet für Skiurlauber schon an sich viel Abwechslung bereit. Im Skiverbund Dolomiti Superski, der sich rund um den Sellastock erstreckt, warten dann sogar etwa 500 Pistenkilometer auf Skifahrer und Snowboarder. Die beeindruckenden Felsketten sorgen dabei von nahezu jedem Punkt für ein atemberaubendes Panorama, während die Südtiroler Küche zwischendurch zum Rasten und Ruhen einlädt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Als Wahlmünchenerin habe ich die Alpen ja quasi vor der Tür und bin deshalb gern in den Bergen unterwegs. Von Oktober bis Mai und manchmal auch im Hochsommer begleiten mich dabei meine geliebten Skier.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote