21. Februar 2018 Von: Karl in 'Skigebiete unter der Lupe'' | 0 Kommentare

Für viele Wintersportler gehört ein Einkehrschwung in der Après-Ski-Bar direkt auf der Piste oder zum Abschluss eines richtigen Skitages einfach dazu. Doch einige Skifahrer und Snowboarder mögen es auf und neben der Skipiste lieber etwas ruhiger, ganz ohne angetrunkene Pistenraudis oder laut brüllende Après-Ski-Fans. Für jene Skifahrer steht das entspannte Genuss-Skifahren und der erholsame Wellness-Ausklang im Vordergrund im Skiurlaub. Snowplaza hat sich in den Skigebieten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien auf die Suche nach den entspanntesten Skigebieten ohne, oder mit nur ganz wenig, Après-Ski-Getümmel gemacht.

Sonnenkopf: Entspannung pur am Arlberg

Der Sonnenkopf, als eines der ruhigsten Skigebiete in Ski Arlberg, erfüllt alle Kriterien für einen entspannten Skiurlaub in Österreich fast ganz ohne Après-Ski. Lediglich die Kelobar sorgt mit Live-Musik für Stimmung. Darüberhinaus besitzt der Sonnenkopf eine überschaubare Größe mit 31 km blauen und roten Pisten, insgesamt 3 Skihütten zum Aufwärmen und Kräfte tanken und eine kostenlose Skibus-Anbindung nach Lech.

Galtür: Genießer-Skigebiet in Österreich

Das Skigebiet Galtür ist ganz und gar auf Anfänger und fortgeschrittene Genuss-Skifahrer eingestellt. Schneesichere 51 Pistenkilometer auf bis zu 2.300 m Höhe bieten wahren Genießern breite, menschenleere Panorama-Skipisten mit tollem Blick auf die umliegende Bergwelt und den Kopssee. Wer dennoch einen Drink und einen Snack während oder nach dem Skifahren probieren möchte, sollte die Berghütte Weiberhimmel besuchen.

Carezza Ski: Familien-Skivergnügen in Südtirol

Auch im Familienskigebiet Carezza Ski bei Welschnofen im Eggental steht unbeschwertes Skifahren an erster Stelle. Teilweise bis in die späten Abendstunden ist Skifahren auf den teilweise beleuchteten Skipisten und Rodelbahnen möglich. Insgesamt stehen 41 Pistenkilometer im Südtiroler Skigebiet zur Verfügung. Nach dem Skifahren lohnt ein Ausflug zum wunderschönen Karersee.

Bellwald: Breite Pisten und urige Atmosphäre

Das Skigebiet Bellwald ist anders, nicht nur weil die rund 40 Pistenkilometer von gerade einmal 4 Skiliften erschlossen werden und besonders breit sind. Der Skiort ist dazu noch so richtig urig. Das traditionelle Bergdorf mit seinen authentischen Holzhäusern lädt eher zum Träumen, Entspannen und Genießen ein als zum Feiern auf Après-Ski-Partys, auch wenn die ein oder andere Bar geöffnet hat.

Seiser Alm: Skifahren auf Europas größter Hochalm

Mal sehen wie lange Sie brauchen, um die Pisten der Seiser Alm hinunter zu kommen. Denn Skifahren auf der Seiser Alm heißt, auf windgeschützten 60 Pistenkilometern ins Tal zu cruisen. Abseits der Pisten geht’s auf das 80 Loipenkilometer umfassende Langlaufnetz und auf die zahlreichen Winterwanderwege mit Blick auf die einmalige Bergkulisse der Dolomiten.

Berchtesgadener Land: Idylle am Watzmann & Königssee

Auch in Deutschland finden Genießer sowie Freunde von Ruhe und Idylle mit dem Berchtesgadener Land eine Skiregion mit fünf Skigebieten für alle Könnerstufen vor. Das beste an der Region ist die einmalige, weitläufige Landschaft mit Blick auf den Watzmann und hinunter zum Königssee. Wer hier Party und Après-Ski-Treiben sucht, findet lediglich einige Bars in Berchtesgaden.

Mürren: Skiurlaub in der Jungfrau-Region

Wer die riesige Jungfrau-Region kennt, würde kaum vermuten, dass es hier ideale Bedingungen für einen entspannten Skiurlaub gibt, ganz ohne Après-Ski-Getümmel. Doch besonders der Skiort Mürren hat nicht nur das Prädikat "sehenswert" verdient, sondern verspricht mit traditionellen Häusern in Holzbauweise und den herrlichen Ausblicken auf die Eigernordwand Ruhe und Entspannung mitten in den Schweizer Alpen.

Vent: Winterurlaub beim ruhigen Nachbarn von Sölden

Sölden, den Hotspot der Alpen kennt jeder, vor allem aber Winterurlauber, die neben dem Skifahren das besondere Après-Ski-Leben suchen. Genießer und Familien finden gleich nebenan im Skigebiet Vent schneesicheres, hochalpines Terrain bis zu 2.600 Meter mit 15 versteckten Pistenkilometern fernab von lauten Après-Ski-Gesängen. Vent heißt Ruhe und Entspannung inmitten einer verschneiten Landschaft im Ötztal.

Entspannt Skifahren ohne Après-Ski

Generell lässt sich sagen, dass die Skigebiete der Schweiz und in Italien deutlich weniger Après-Ski bieten als in Österreich. Auch die meisten deutschen Skigebiete sind ruhiger. Doch selbst wenn man keine Après-Ski-Hits mitsingen möchte, kann ein Einkehrschwung in einer Après-Ski-Hütte für einen Abend durchaus Spaß machen, sei es auch nur für 1 oder 2 Stunden. Damit Sie dann nicht ganz ohne Après-Ski-Kenntnisse aus der Wäsche gucken, sind unsere Blog-Artikel zu den aktuellen Après-Ski Hits und den Après-Ski Hits Klassikern empfehlenswert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Glück auf und Hallo! Die Liebe zum Schnee wurde mir in die Wiege gelegt. In der Schule hatte ich Wintersport als Unterrichtsfach, der Grundstein für mein Lebenshobby Snowboarden. Im Skiverbund SkiBig3 in den Rocky Mountains in Kanada fühle ich mich am wohlsten.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote