25. März 2022 Von: Maria in Après-ski

Lange mussten wir uns gedulden, doch nun hat das Warten ein Ende. Endlich ist es wieder möglich, nach dem Skifahren und Snowboarden auf die gewohnte Art und Weise den Wintersporttag in einer Après-Ski-Bar abzurunden. Natürlich mit einem Toast auf einen weiteren wunderbaren Skitag und auf die Tatsache, dass wir im Winterurlaub sind. Heute ist bereits Freitag – Zeit also, das Wochenende gebührend einzuläuten. Und egal, ob man das Glück hat, gerade erst angekommen zu sein oder leider in den sauren Apfel des Abschieds beißen muss: Heute Abend kann man erst einmal die besondere Stimmung der Après-Ski-Bars genießen. Denn es ist endlich Wochenende!

1. Seppi's in Gerlos

Gerlos ist eines der Ski-Dörfer in der Zillertal Arena. Viele Wintersportler kommen nicht nur wegen der abwechslungsreichen Wintersportmöglichkeiten nach Tirol, sondern auch wegen des Après-Ski-Getümmels. Bereits am frühen Nachmittag herrscht bei Seppi's am Isskogel besonders fröhliche Stimmung. Wie du da am besten hinkommst? Vom Gipfel des 2.246 Meter hohen Isskogels nimmst du einfach die blauen Pisten mit der Nummer 34 und 32. Dann kannst du die Hütte eigentlich kaum noch verfehlen und oft hört man die Musik schon von Weitem. Die Hütte in den österreichischen Alpen gibt es seit 1967 und sie ist sehr beliebt. Doch nicht vergessen, eine Abfahrt liegt nach all der Ausgelassenheit noch vor dir! ;-)

Après-ski bei Seppi's in Gerlos
Après-Ski bei Seppi's in Gerlos

2. La Folie Douce in Val Thorens

Après-Ski kommt nicht ohne Grund aus dem Französischem! Denn wer denkt, dass Feiern nach dem Skifahren nur in Österreich möglich ist, der irrt. In den französischen Alpen kann man ebenfalls auf den Pistenspaß anstoßen, besonders gut in Val Thorens. In Europas höchstgelegenem Wintersportort gibt es eine breite Auswahl an tollen Bars, wie zum Beispiel La Folie Douce oben auf der Plein Sud-Piste. Die Après-Ski-Kette ist in mehreren Orten Frankreichs zu finden und allerorts sehr beliebt bei SkifahrerInnen und SnowboarderInnern. Auf der gigantischen Terrasse findet jeden Nachmittag eine große Party statt. Aber Achtung: Auch hier muss man anschließend noch ein Stück bergab fahren.

3. SchnapsHans Alm-Bar in Zell am See

Bist du gerade in Zell am See - Kaprun? Dann solltest du unbedingt die SchnapsHans Alm-Bar auf der Schmittenhöhe ansteuern. Diese Bar, unter WintersportlerInnen auch Hansi Schnaps genannt, befindet sich in der Nähe der Bergstation der Schmittenhöhebahn und ist für viele genau der richtige Ort, um ein Getränk in der Sonne zu genießen. Tagsüber kann man hier gut zu Mittag essen und nachmittags beim Après-Ski eine nette Party feiern. Doch aufgepasst: Danach musst du noch ein ordentliches Stück Piste zurücklegen. Also nicht zu tief ins Glas schauen. Und, falls gar nichts mehr geht, ist vielleicht noch ein Zimmer im benachbarten Berghotel Schmitten frei. Damit bist du am nächsten Morgen (hoffentlich ohne Kater) auch garantiert der erste Wintersportenthusiast auf der Piste!

Après-ski in Zell am See
Après-Ski in Zell am See - natürlich mit Ausblick!

4. Mooserwirt in St. Anton am Arlberg

St. Anton am Arlberg ist einer der Skiorte im Skigebiet Ski Arlberg. Viele WintersportlerInnen kommen nicht nur hierher, um die mehr als 300 Pistenkilometer zu genießen, sondern auch wegen der stimmungsvollen Après-Ski-Möglichkeiten. Der Mooserwirt gilt als eine der bekanntesten Adressen im Dorf. Seit 1989 ist die Après-Ski-Bar der passende Ort für ein leckeres Mittagessen oder ein Getränk zum Ausklang des Skitages. Die Bar befindet sich auf der Piste Nr. 50 und bei schönem Wetter, setzt man sich am besten auf der Terrasse in die Sonne. Ähnlich wie bei den ersten drei Lokalitäten dieser Liste musst du vom Mooserwirt aus auf Brettern noch ein Stück talabwärts fahren.

Auch interessant: 13 Tipps gegen den Kater vom Après-Ski >

5. Apreski Snowbar in St. Christina

Aber nicht nur entlang der Pisten und oben auf den Skibergen findest du interessante Einkehrmöglichkeiten, um das Wochenende zu beginnen. Wenn du lieber erst nach der letzten Abfahrt aufs Wochenende anstoßen möchtest, empfiehlt sich die Apreski Snowbar in St. Christina im italienischen Skigebiet Gröden - Val Gardena. Die Snowbar verfügt über eine große Terrasse am Ende der Saslong-Weltcupstrecke. Mit den letzten Sonnenstrahlen genießt du ein kühles Bier, ein erfrischendes Skiwasser, einen Aperol Spritz, einen Bombardino oder ein anderes leckeres Getränk inmitten der schneebedeckten Dolomiten. Aus den Boxen ertönen die größten Après-Ski-Hits, während sich immer mehr WinterurlauberInnen versammeln, um den Skitag mit guter Laune ausklingen zu lassen.

Apreski Snowbar in St. Christina
Apreski Snowbar im italienischen St. Christina

6. Après-Ski-Meile von Saas-Fee

In Saas-Fee spielt es keine Rolle, welcher Après-Ski-Typ du bist. Denn in dem Schweizer Skidorf Saas-Fee gibt es eine echte Après-Ski-Meile und somit alles, was ein WintersportlerInnen-Herz begehrt: feiern bis zum Umfallen, entspannen bei einem Glas Wein, eingemummelt in ein Schafsfell oder das obligatorische Bier am Ende eines Skitages. Auf dieser Straße ist die Auswahl an Après-Ski-Bars riesig, daher empfehlen wir zum Abschluss einfach die ganze Meile und nicht nur eine einzelne Bar!

Après-ski mile in Saas-Fee
Schnappschuss von der Après-Ski-Meile im Schweizer Skiort Saas-Fee

Sicher unterwegs im Winterurlaub

Für viele WinterurlauberInnen gehört der Tagesausklang in einer Après-Ski-Bar einfach dazu. Wie überall beim Wintersport gilt auch beim Einkehrschwung: Rücksicht nehmen! Denn auch wenn es beim Skifahren und Snowboarden keinen Führerschein gibt, sollten alkoholische Getränke nur in Maßen genossen werden. Wenn man doch einmal nicht mehr sicher auf den Beinen stehen kann, empfiehlt es sich, die Bretter lieber stehenzulassen. Es gibt sogar Skigebiete, in denen ein Alkoholverbot auf der Skipiste gilt, welches, wie beim Autofahren, auch kontrolliert wird. Ferner gelten mancherorts teils, sich immer wieder verändernde Maßnahmen wie Abstandsregeln, Maskenpflicht oder Ähnliches. Sicherheit geht vor - damit wir alle einen entspannten Winterurlaub in den Alpen verbringen können!

Das könnte dich auch interessieren:

Hi, ich heiße Maria und bin das ganze Jahr über in den Bergen unterwegs. Im Winter berichte ich für Snowplaza über alle Neuigkeiten zum Thema Skifahren, reise viel und erzähle von meinen Erfahrungen auf meinem Lieblingsbrett.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote