21. November 2013 Von: Martin in 'Skigebiete unter der Lupe'' | 5 Kommentare

Talabfahrt ins Pitztal

Abfahren bis die Oberschenkel glühen! Es sind die nahezu nie enden wollende Pisten, welche sich von den Bergstationen hoch oben in spektakulärer, alpiner Kulisse über Gletscherpassagen, breite Skiautobahnen, steile Schlüsselstellen und durch kurvige Wälder ins Tal winden. Dabei können Sie bis zu 2.300 Höhenmeter und 25 Kilometer fressen ohne die Fahrt auch nur durch einen Lift zu unterbrechen! Snowplaza zeigt Ihnen, wo sie zu finden sind - die langen Abfahrten zum Skifahren in den Alpen. Unterteilt nach verschiedenen Könnerstufen ist bestimmt auch für Sie und Ihren Skiurlaub was dabei...

Für Genießer: Die längsten blauen Skipisten

Eine lange, durchgehend blaue Piste zu finden, ist gar nicht so einfach. Oft ist zumindest ein rotes oder relativ enges Teilstück mit dabei. Und oft kommt dies auch überraschend für uns Skifahrer. Dabei finden sich durchaus laaaaange Genussabfahrten in den Alpen. So auf der Winklmoosalm im Skigebiet Winklmoosalm-Steinplatte. Die längste Abfahrt Deutschlands von der Winklmoosalm bis zum Seegatteerl misst 9 km und ist durchgehend blau. Ein weiteres Genuss-Highlight gibt’s im italienischen Skigebiet Alta Badia. Die Talabfahrt von der 2.157 m hohen Bergstation Prolongia nach San Cassiano (1537m) fällt über 5,5 km gleichmäßig und sanft ins Tal ab. Auch in Österreich, genauer gesagt in der SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental kommen die Anhänger des entspannten Schwungs während der langen Abfahrt vom Zinsberg nach Hochbrixen über weite Almen und durch verschneite Wälder voll auf ihre Kosten.

Ein tolles Panorama gibt es beim Skifahren in der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental

Für erfahrene Skifahrer: Die längsten roten Skipisten der Alpen

Sie gilt als die schönste Abfahrt von allen. Und sie ist sehr, sehr lang. Im Skigebiet Zermatt-Matterhorn können Sie 25 Kilometer! Pistenvergnügen am Stück erleben. Vom höchsten, mit einer Seilbahn erreichbaren Punkt Europas (3.883 m) geht es über 2.300! Höhenmeter vorbei an der spektakulären Ostwand des Matterhorns hinunter nach Zermatt. Die Glacier Paradise Abfahrt hat sowohl Genuss- als auch hochsportlichen Charakter, fordert und belohnt uns Skifahrer gleichermaßen. Etwas östlicher, im Skigebiet Davos-Klosters findet sich die abwechslungsreiche Weißfluhjoch-Küblis Abfahrt mit ihrem 12 km langen Non-Stop-Skispaß. Auch im Skigebiet Sölden gibt es gleich mehrere lange Abfahrten. Eine besonders schöne, durchgängig rot markierte Piste findet sich auf den 10 Kilometern zwischen Gaislachkogel (3.058m) und Gaislachkogel Talstation (1.363m). Und das Beste dabei, Sie benötigen nur einen Lift!

Im Skigebiet Sölden sind die Abfahrten besonders lang und schneesicher, hier am Rettenbach-Gletscher

Für Profis: Die längsten schwarzen Skipisten der Alpen

Stramme Oberschenkel, eine gute Technik und scharfe Kanten sind ihr zweiter Vorname? Dann auf in das Skigebiet Goldeck, wo mit der 8,5 km langen Goldeck Talabfahrt die längste, schwarze Abfahrt im Alpenraum auf Sie wartet! Etwas kürzer, jedoch nicht weniger anspruchsvoll ist die 5,1 km lange Hernegg-Abfahrt im Skigebiet Kronplatz in Südtirol. Um auf den 1.300 schwarzen Höhenmetern der Talabfahrt nach Reischach zu bestehen, müssen Sie auf der kurvigen Strecke gleich mehrere Schlüsselstellen meistern. Die anspruchsvollste Piste Deutschlands befindet sich übrigens auf im Skigebiet Zugspitze. Der „Freie Fall“ - die steilste Passage mit 45 Grad Neigung - ist die ultimative Herausforderung auf der insgesamt 3,3 Kilometer langen Weltcup-Kandahar-Abfahrt. Wer sich noch nicht ganz an die tiefschwarzen Stellen traut, kann diese auch ehrfürchtig in roten Varianten umfahren.

Kandahar-Abfahrt im Skigebiet Garmisch Classic. Bild: Flickr by Oberau-Online

Für Naturliebhaber: Die längsten Skirouten in den Alpen

Skirouten sorgen für besondere Erlebnis- und Herausforderungsmomente bei geübten Skifahrern. Einen berühmten und herausragenden Vertreter dieser Gattung finden Sie im Skigebiet Stubaital. Über eine Länge von 10 Kilometern führt die Abfahrt „Wilde Grub‘n“ durch hochalpines Gelände und ist gleich an mehreren Stellen knifflig. Auch in Deutschland gibt es eine lange Skiroute. Das Dammkar im Skigebiet Alpenwelt Karwendel hat nur eine Abfahrt – diese hat es jedoch in sich! 7.000 m lang, Skitouren-Charakter und hoch anspruchsvoll verläuft die Dammkar-Abfahrt überwiegend durch ein schmales Felskar und ist umgeben von den imposanten Karwendel-Felsmassiven. Eine Skiroute ist nicht genug? Dann testen Sie Ihr Können an den wohl schwierigsten Skirouten der Alpen im Skigebiet Les Deux Alpes und La Grave! Von der Bergstation am Dome de la Lauze können Sie auf bis zu 19 km Länge ausschließlich über unpräparierte Skirouten ins Tal schwingen!

Seilbahn im Skigebiet La Grave in Frankreich. Bild: Wikipedia

Praktische Tipps: So meistern Sie laaaaange Skipisten

Keine Frage, stramme Oberschenkel mit Langzeitausdauer-Setup sind DAS Werkzeug, um lange Abfahrten zu meistern. Skigymnastik kann im Vorfeld durchaus sinnvoll sein. Der Klassiker für zu Hause: Rücken gerade an die Wand, 90 Grad Winkel im Knie und Hüftgelenk (Sitzen ohne Stuhl) halten. Das Ganze mit mehreren Wiederholungen. Wichtig ist jedoch, dass Sie bis zur Muskelerschöpfung durchhalten! Intensives Fahrradfahren gilt auch als gute Übung, vorausgesetzt es geht zwischendurch mal ordentlich bergauf! Und nehmen Sie immer alle Treppen mit, die sich Ihnen entgegen stellen. Rolltreppen zählen nicht. Falls Sie sich dann trotz der akribischen Treppensteig- und Wandsitz-Vorsätze mit brennenden Beinen auf den Pisten wieder finden, machen Sie eine Pause, schauen Sie in die wunderbare Landschaft und lächeln die anderen Skifahren an. Denen geht es wohl ähnlich.

Pause einlegen! Am besten entspannt es sich auf dem Liegestuhl mit toller Aussicht.

Snowplaza - Ihre nächste Abfahrt startet hier!

Snowplaza ist das Skiportal mit alle Informationen über die beliebtesten Skigebiete in Österreich, Deutschland, der Schweiz und Italien. Bei uns finden Sie Ihr nächstes Lieblings-Skigebiet, Bewertungen, Erfahrungsberichte und Unterkünfte an der Piste. Mit dem Snowplaza Bergwetter und Schneealarm bleiben Sie über die aktuellen Schneehöhen in Ihrem Skiort informiert, und mit unseren zahlreichen Panorama-Webcams werfen Sie einen Blick auf Ihre nächste Abfahrt. Übrigens: mit dem Snowplaza Bergbrief erhalten Sie weitere Skiführer-Tipps, Neuigkeiten aus den Skigebieten und exklusive Angebote. Sie können den Bergbrief kostenlos auf snowplaza.de abonnieren.

Kommentare

Von: Hannes am 22. November 2013

Ich empfehle außerdem Andermatt mit langen schwarzen Pisten.



Von: OlliBiehl am 29. Juni 2014

Ich vermisse die Abfahrt "Les Cascades" im französischen Grand Massif Gruss Olli



Von: Yeimy am 15. September 2014

Ich bin schon ganz gespannt auf die ne4chsten Tage. Es sceniht ja eine interessante Tour zu sein. Vielleicht mache ich ne4chstes Jahr mal mit.



Von: Hans N. am 7. Januar 2017

In Engelberg kann man von Titlis bis ins Tal 12km non-stop fahren. Diese Angabe findet sich auch in der Besprechung von Engelberg unter snowplaza.de.



Kommentar schreiben

Bereits als Kind klebte ich mit meiner Nase am Küchenfenster und beschwor den rheinischen Winterregen, doch endlich zu Schnee zu werden. Mit den ersten Flocken ging´s dann hinaus, Autoski (bedingt empfehlenswert), Skihalle und die Wintersportarena Sauerland waren erste Lieblingsorte.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote