16. August 2017 Von: Karl in 'Skigebiete unter der Lupe'' | 0 Kommentare

Skifahren und Snowboarden in Las Leñas in Argentinien

Was tun Wintersportler eigentlich im Sommer? Wasserskifahren oder Zuhause bleiben und auf den nächsten Winter warten? Wie wäre es stattdessen mit einem Skiurlaub auf der anderen Seite der Welt. Auf der Südhalbkugel beginnt jetzt nach und nach die Skisaion. Ein besonderes Ziel ist zum Beispiel das große Skigebiet Las Leñas mit dem Gipfel des Los Fósiles in den Anden in Argentinien. Skifahrer und Snowboarder kommen dort in den Genuss von Neuschnee und präparierten Skipisten. Warum sich ein Besuch des Skigebiets in Argentinien unbedingt lohnt und was Wintersportler dort auf keinen Fall verpassen dürfen, verrät Ihnen Snowplaza.

Skifahren in Las Leñas in Argentinien

Las Leñas ist nicht nur das bekannteste Skigebiet Argentiniens, sondern wahrscheinlich sogar das bekannteste in ganz Südamerika. Im Sommer treffen sich dort oft internationale Profi-Skifahrer und Snowboarder auf den 58 Pistenkilometern in Las Leñas zur Vorbereitung auf die Skisaison in den Skigebieten der Alpen. Doch auch für Anfänger und Familien mit Kindern gibt es entsprechend einfachere, weitläufige Skipisten. Eine Besonderheit des Skigebiets ist, dass es keine Bäume gibt. Dadurch wird ein eindrucksvoller Ausblick auf die umliegenden Gipfel ermöglicht. Außerdem punktet die abwechslungsreichen Skipisten dank einer Höhenlage von 2.240 bis 3.430 Metern mit Schneesicherheit.

1. Einkehren im Restaurant Parador Eros

Das Parador Eros ist eine von drei Skihütten, um die Mittagspause im Skigebiet Las Leñas direkt zu verbringen. Die gemütliche Einkehrmöglichkeit begeistert mit verschiedenen internationalen Speisen, warmen Getränken und einem leckeren Barbecue. Darüber hinaus gibt es unten im Skiort viele weitere Restaurants, die Argentinische Spezialitäten und diverse Snacks anbieten.

2. Tiefschneefahren in Las Leñas

Das Skigebiet Las Leñas ist ein Geheimtipp unter Freeridern. Nach frischen Schneefällen bleibt der fluffige Powder oft noch tagelang erhalten. Das liegt daran, dass die meisten Skifahrer und Snowboarder die gesicherten Skipisten nicht verlassen. Ins Gelände sollten sich nur sichere Skifahrer wagen, die mit der nötigen Notfallausrüstung, sprich LVS-Gerät, Sonde und Schaufel, ausgestattet sind, sich auskennen und gegebenenfalls sogar einen Airbag-Rucksack mitbringen.

3. Après Ski in Las Leñas

Die Après-Ski-Kultur, wie sie aus den heimischen Alpen bekannt ist, gibt es nicht überall. Wer darauf nicht verzichten mag, ist im Skigebiet Las Leñas genau richtig. Der Skiort ist sogar bekannt für seine Après Ski und Party-Szene. Ob auf einen kurzen Absacker nach dem Skifahren in Skischuhen, oder auf eine ausgiebige Partynacht nach der Dusche - in Las Leñas gibt es für die Nachtschwärmer unter den Wintsportlern sicher die richtige Location!

Pistenplan Las Leñas

Pistenplan Las Leñas ©Las Leñas Ski Resort

So schön ist es im Las Leñas Ski Resort

Las Lenas

©Las Leñas Resort

Tiefschnee und Sonne in Las Leñas

Las Leñas Resort

©Las Leñas Resort

Skifahren Lernen in Las Leñas

Las Leñas Resort

©Las Leñas Resort

Übersicht Pisten und Lifte im Skigebiet Las Leñas

Pisten

Lifte

Weitere Informationen

Blaue Pisten8,5 km Schlepplifte6Saisonstart17. Juni 2017
Rote Pisten25,7 km Sessellifte7Saisonende1. Oktober 2017
Schwarze Pisten22,8 km andere Lifte1Tagesskipassca. 70 Euro
Längste Abfahrt7 km Züge & Bahnenk. A.Min. Höhe2.240 m
Gesamt57 km Kapazitätk. A. Pers./Std.Max. Höhe3.430 m

Praktische Tipps zur Anreise nach Las Leñas

Die Anreise ins Skigebiet Las Leñas auf der Südhalbkugel erfolgt zuerst mit dem Flugzeug nach Bueons Aires. Je nach Reise- und Buchungszeitraum kosten Hin- und Rückflug ab Frankfurt am Main im Juni etwa 880 Euro. Allerdings beträgt die Flugzeit inklusive einem Stopp rund 33 Stunden. Vom Flughafen in Bueons Aires müssen noch ca. 1.300 Kilometer mit dem Auto zurückgelegt werden. Einfacher ist es also ab 680 Euro ins näher gelegene Santiago de Chile zu fliegen und über die argentinische Grenze zu fahren. Das dauert inklusive Autofahrt zum Ski Resort in etwa 30 Stunden. Vor Ort sollte übrigens beachtet werden, dass das Betreten von Supermärkten in Skischuhen nicht gerne gesehen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Glück auf und Hallo! Die Liebe zum Schnee wurde mir in die Wiege gelegt. In der Schule hatte ich Wintersport als Unterrichtsfach, der Grundstein für mein Lebenshobby Snowboarden. Im Skiverbund SkiBig3 in den Rocky Mountains in Kanada fühle ich mich am wohlsten.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote