26. Januar 2019 Von: Karl in 'Skigebiete unter der Lupe'' | 0 Kommentare

Es kommt halt manchmal doch auf die Höhe an, zumindest beim Skifahren. Denn hoch gelegene Skipisten bedeuten im Skiurlaub Schneesicherheit und eine fantastische Aussicht auf die Bergwelt der Alpen. In einigen dieser Skigebiete können Skifahrer und Snowboarder sogar das ganze Jahr über auf präparierten Abfahrten das Skifahren genießen. Snowplaza hat sich auf die Suche nach den höchstgelegenen Skigebieten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich und Italien begeben und 11 der besonders hoch gelegenen Skigebieten mit befestigten Skipisten über 3.000 Metern Höhe zusammengestellt.

1. Pitztaler Gletscher (AT): 3.440 Meter

Das höchste Skigebiet in Österreich ist mit Pisten auf bis zu 3.440 Meter das Skigebiet Pitztaler Gletscher. Die rund 20 km Pisten gelten von November bis Mai als schneesicher und sind dabei meist mittelschwer. Besonders Freerider, Skitourengeher und Carvingfans kommen auf den Geltscher-Skipisten im Skiurlaub auf ihre Kosten.

  • Besonders geeignet für: Freerider
  • Maximale Höhe: max. 3.440 Meter
  • 6-Tages-Skipass (HS): 214 Euro

2. Matterhorn-Zermatt (CH): 3.899 Meter

Wer im höchsten Skigebiet Europas Skifahren möchte, muss ins schweizer Skigebiet Matterhorn-Zermatt. Hier erwartet Höhenliebhaber ein wahres Ski-Eldorado mit Pisten auf bis zu 3.899 Meter Höhe im Matterhorn-Gletscher-Paradies. Auf über 360 Pistenkilometern fühlen sich hier besonders Fortgeschrittene und Profis heimisch umgeben von 38 Viertausendern!

  • Besonders geeignet für: Fortgeschrittene
  • Maximale Höhe: 3.899 Meter
  • 6-Tages-Skipass (HS): ca. 300 Euro

3. Les Deux Alpes (FR): 3.568 Meter

Hoch hinaus geht es auch in Frankreichs Skigebiet Les Deux Alpes 3600, das, wie der Name schon sagt, 226 km Pisten auf knapp 3.600 Meter Höhe zu bieten hat. Doch nicht nur fortgeschrittene Skifahrer und Snowboarder können Höhenluft schnuppern. Auch für Anfänger gibt es ausreichend grüne und blaue Skihänge.

  • Besonders geeignet für: Junge Skifahrer
  • Maximale Höhe: 3.568 Meter
  • 6-Tages-Skipass (HS): 255 Euro

4. Sölden (AT): 3.340 Meter

Zurück in Österreich begeben wir uns auf die insgesamt 145 Pistenkilometer im Skigebiet Sölden. Drei Dreitausender, die auch als die “BIG 3” Skiberge bezeichnet werden und zwei Gletscher ermöglichen Skifahrern und Snowboardern einen Skiurlaub auf bis zu 3.340 Meter Höhe. Wer wagt einen Blick von der Tiefenbachkogl Aussichtsplattform über die Alpen?

  • Besonders geeignet für: Après-Ski
  • Maximale Höhe: 3.340 Meter
  • 6-Tages-Skipass (HS): 293 Euro

5. Saas-Fee (CH): 3.500 Meter

Nicht nur weil das Skigebiet Saas-Fee mit dem höchsten Drehrestaurant der Welt unterhalb des Allalin aufwarten kann, darf es in unserer Liste der 11 besonders hoch gelegenen Skigebiete nicht fehlen. Einige der insgesamt 100 km Pisten reichen auf bis zu 3.500 Meter Höhe und bieten für Anfänger und Profis ein Skigebiet der Superlative.

  • Besonders geeignet für: Fortgeschrittene
  • Maximale Pisten-Höhenlage: 3.500 Meter
  • 6-Tages-Skipass (HS): ca. 335 Euro

6. Stilfser Joch (IT): 3.450 Meter

Klein aber oho! Ganze 9 Pistenkilometer bietet das Skigebiet Stilfser Joch und doch hat es eine Platz in unsere Liste verdient. Das einzige reine Sommerskigebiet, dass nur von Mai bis November geöffnet hat, ermöglicht Skifahren auf bis zu 3.450 Metern Höhe. Warum nur im Sommer? Weil im Winter schlichtweg zu viel Schnee die Fahrt zum Skigebiet versperrt.

  • Besonders geeignet für: Sommer-Skifahrer
  • Maximale Höhe: 3.450 Meter
  • 6-Tages-Skipass (HS): 184 Euro

7. Hintertuxer Gletscher (AT): 3.250 Meter

Wer im Skigebiet Mayrhofen seinen Skiurlaub verbringt und der Schnee einfach nicht so richtig fallen will, der kann ohne viel Mühe auf das Skigebiet Hintertuxer Gletscher ausweichen. In Österreichs einzigem Ganzjahres-Skigebiet herrscht Schneesicherheit auf knapp 60 km blauen, roten und schwarzen Pisten auf bis zu 3.250 m Höhe das ganze Jahr über, selbst im Sommer.

  • Besonders geeignet für: aktive Skifahrer
  • Maximale Höhe: max. 3.250 Meter
  • 6-Tages-Skipass (HS): 249 Euro

8. Stubaier Gletscher (AT): 3.210 Meter

Auch auf dem Skigebiet Stubaier Gletscher müssen Ski- und Österreichfans schwindelfrei sein. Denn Skifahren und Snowboarden ist hier auf 40 km Pisten auf bis zu 3.210 Metern Höhe möglich. Von der Gipfelplattform „Top of Tyrol“ bietet sich ein traumhafter Panoramablick auf das gesamte Skigebiet des Stubaier Gletschers bis ins Ötztal nach Sölden.

  • Besonders geeignet für: Familien
  • Maximale Höhe: 3.210 Meter
  • 6-Tages-Skipass (HS): 231 Euro

9. Tignes (FR): 3.456 Meter

Das französische Skigebiet Espace Killy, das auch als Val d’Isère & Tignes bekannt ist, ist vor allem wegen seiner fast endlosen weißen Winterwelt beliebt. Weltweit bekannte Skihänge, extrem lange Pisten, Top-Snowparks, Heli-Skiing und extreme Tiefschnee-Abfahrten bieten in Espace Killy einen echten Ski-Kosmos der Superlative mit 300 km Pisten auf bis zu 3.456 Meter.

  • Besonders geeignet für: Fortschrittene
  • Maximale Höhe: 3.456 Meter
  • 6-Tages-Skipass (HS): 294 Euro

10. Les Quatres Vallées (CH): 3.330 Meter

Die vier Täler des größten Schweizer Skigebietes Les Quatre Vallée bieten zusammen unglaubliche 412 Pistenkilometer auf bis zu 3.330 Höhenmeter. Dabei sind alle Pisten von jedem Skiort aus erreichbar. Besonders ausdauernde Skifahrer und Snowboarder finden viele spannende Abfahrten auf bis zu 15 km Länge und einige teils sehr anspruchsvolle Gletscherabfahrten.

  • Besonders geeignet für: Skiprofis
  • Maximale Höhe: 3.330 Meter
  • 6-Tages-Skipass (HS): 330 Euro

11. Obergurgl-Hochgurgl (AT): 3.082 Meter

Das Skigebiet Obergurgl-Hochgurgl kann auch als der ruhige Nachbar von Sölden bezeichnet werden. Auf 113 Pistenkilometern, die bis auf 3.082 Meter hinauf reichen, fahren vor allem Familien mit Kindern und alle, die etwas ruhiger und exklusiver mögen die Skipisten hinunter. Der Blick über zwei dutzend Gletscher aus der Panorama-Gondelbahn „Top-Express“ ist spektakulär.

  • Besonders geeignet für: Genießer
  • Maximale Höhe: 3.082 Meter
  • 6-Tages-Skipass (HS): 268 Euro

Die höchst gelegenen Skigebiete in Deutschland

Wer in Deutschland nach Skipisten auf über 3.000 Meter Höhe für den Skiurlaub Ausschau hält, der sucht vergebens. Dennoch bietet das höchste deutsche Skigebiet, das Zugspitzplatt auf 2.720 Metern Höhe schneesicheren Pistenspaß auf Naturschneehängen bis Mai. Im angebundenen Skigebiet Garmisch-Classic geht es immerhin noch auf 2.050 Meter hoch. Mit einem einmaligen Panorama kommen Skifahrer in Mittenwald auf 2.240 Meter und am Nebelhorn bei Oberstdorf mit 2.240 schneesicheren Höhenmetern auf ihre Kosten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Glück auf und Hallo! Die Liebe zum Schnee wurde mir in die Wiege gelegt. In der Schule hatte ich Wintersport als Unterrichtsfach, der Grundstein für mein Lebenshobby Snowboarden. Im Skiverbund SkiBig3 in den Rocky Mountains in Kanada fühle ich mich am wohlsten.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote