11. Januar 2017 Von: Karl in 'Skiführer-Tipp'' | 0 Kommentare

Skiurlaub in Südtirol

Skifahren in Italien ist bei vielen Skifahrern noch immer ein Geheimtipp. Dabei liegen einige der besten Skigebiete der Alpen in Norditalien, die sich fest in den Wintersportbetrieb etabliert haben. Besonders beliebt sind die Südtiroler Skigebiete im UNESCO Weltnaturerbe Dolomiten. Neben fantastischen Ausblicken über die Felsmassive, einzigartigen Skirunden und traumhaften Skipisten für Familien bis zum Skiprofi bieten die Skigebiete in Südtirol ein spannendes Programm auf und abseits der Skihänge. Snowplaza hat sich auf die Suche nach 7 besonderen Skigebieten in Südtirol gemacht und die besten Skigebiete Norditaliens zusammengestellt.

Gröden: Das beliebteste Skigebiet in Südtirol

Den Anfang macht das Skigebiet Gröden / Val Gardena samt Seiser Alm, eines der imposantesten und mit 175 Pistenkilometern größten Südtiroler Skigebiete. Das weite Grödnertal mit den Skiorten Wolkenstein, St. Ulrich und St. Christina gehört zum Skiverbund Dolomiti Superski und hat direkten Anschluss an die Sellaronda, die 40 km lange Skirunde rund um das riesige Plateau am Sella-Massiv.

  • Maximale Höhe: 2.200 m
  • Abfahrten: 175 Pistenkilometer
  • Besonders geeignet für: Anfänger & Fortgeschrittene

Kronplatz: Besonders familienfreundlich

Der Kronplatz gehört ohne Zweifel zu den beliebtesten Skigebieten im ganzen Alpenraum. Auf den insgesamt 119 vor allem leichten und mittelschweren Pistenkilometern fühlen sich besonders Familien und Einsteiger wohl. Vom berühmten Kronplatz-Plateau ist das Skifahren auf abwechslungsreiche Skipisten möglich. Der obere Teil weist dabei extrem breite Pisten auf, während der untere Teil durch dichte Wälder führt.

  • Maximale Höhe: 2.275 m
  • Abfahrten: 119 Pistenkilometer
  • Besonders geeignet für: Anfänger & Familien

Sulden: Schneesicher Skifahren in Südtirol

Skifahren in Sulden am Ortler, das bedeutet Skiurlaub in einem der höchsten Skigebiete Italiens. Auf über 40 Pistenkilometern, die alle oberhalb 1.900 Metern Höhe liegen, können sich vor allem fortgeschrittene Skifahrer 6 Monate im Jahr auf anspruchsvollen Abfahrten, tollen Tiefschneehängen und in einem Snowpark mit Halfpipe und Boardercross austoben. Attraktionen sind neben der Panorama-Abfahrt Gran Zebru am Gletscher, die knapp 9 km lange Talabfahrt.

  • Maximale Höhe: 3.250 m
  • Abfahrten: 42 Pistenkilometer
  • Besonders geeignet für: Fortgeschrittene & Profis

Alta Badia: Die schönsten Berge der Dolomiten

Das Skigebiet Alta Badia im Hochabteital gehört eindeutig zu den Genießer-Skiregionen Italiens. Neben einer ausgezeichneten, lokalen Küche bietet Alta Badia geschmeidige und sanfte Skipisten rund um den 2.665 m hohen Sassongher, die teilweise durch dichte Wälder führen. Gemütliche Skihütten bieten sich entlang der 130 hauptsächlich blauen und roten Pistenkilometer zum Einkehren an.

  • Maximale Höhe: 2.778 m
  • Abfahrten: 130 Pistenkilometer
  • Besonders geeignet für: Fortgeschrittene Genießer & Familien

3 Zinnen (Sextner Dolomiten): Zauberhafte Skiregion

Wer in der Dolomiten-Region 3 Zinnen im Hochpustertal seinen Skiurlaub verbringt, kann sich auf den Blick über die Sextner Dolomiten samt der berühmten 3 Zacken freuen. Das Skigebiet mit seinen 71 km Pisten ist Teil des Skiverbunds Dolomiti Superski mit den historischen Skiörtchen Innichen, dem traditionell geprägten Sexten und dem ruhigen Toblach. Den Zauber der Bergwelt erleben Skifahrer auf der Giro delle Cime - einer 34 km langen Skirunde nach Venetien und zurück.

  • Maximale Höhe: 2.200 m
  • Abfahrten: 71 Pistenkilometer
  • Besonders geeignet für: Einsteiger & Fortgeschrittene

Eggental: Unbeschwert Skifahren in Südtirol

Das Eggental mit seinen sieben charmanten Skidörfern lässt Skifahrer-Herzen höher schlagen, nicht nur wegen der hohen Schneesicherheit auf den knapp 80 Pistenkilometern ab Dezember. Denn inmitten des UNESCO Weltnaturerbes Dolomiten bietet das Südtiroler Skigebiet eine Mischung aus italienischer Lebensart und alpinem Flair mit traumhaftem Blick zum Rosengarten, Latemar und Schlernmassiv.

  • Maximale Höhe: 2.388 m
  • Abfahrten: 79 Pistenkilometer
  • Besonders geeignet für: Anfänger & Fortgeschrittene

Eisacktal: Weitläufige und familienfreundliche Skigebiete

Das Eisacktal ist eine wahre Südtiroler Familien-Skiregion. Die meisten Pistenkilometer am Gitschberg-Jochtal und im Skigebiet Plose sind blau und rot markiert. Zusammen mit dem Kinderbetreuungsangebot, Übungsgelände und Skischulen und den auf Familien spezialisierten Skiorten wird für den passenden Familien-Skiurlaub auf und neben den 90 Pistenkilometern ein umfangreiches Programm geboten.

  • Maximale Höhe: 2.510 m
  • Abfahrten: 94 Pistenkilometer
  • Besonders geeignet für: Anfänger & Familien

Übersicht der 7 besonderen Skigebiete in Südtirol


Warum Skifahren in den Südtiroler Skigebieten?

Was Skifahren in Südtirol so besonders macht, ist die Mischung aus italienischem, traditionellen Flair sowie modernen und schnellen Aufstiegsanlagen. Dabei sind die Gebiete schneesicher und trotzdem herrlich sonnig. Dazu sind die Skipisten meist weniger voll samt geringeren Wartezeiten am Lift. Genug Gründe also den nächsten Skiurlaub in Italien zu planen. Und wer zwischen einem Tag auf der Piste auch noch die italienische Küste besuchen will, ist gerade einmal zwei Autostunden von der Adria entfernt. Am Morgen ein paar Abfahrten in den Dolomiten und den Nachmittags-Kaffee in Venetien: Südtirol weiß durch sein Facettenreichtum zu überzeugen. Mehr dazu >

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Glück auf und Hallo! Die Liebe zum Schnee wurde mir in die Wiege gelegt. In der Schule hatte ich Wintersport als Unterrichtsfach, der Grundstein für mein Lebenshobby Snowboarden. Im Skiverbund SkiBig3 in den Rocky Mountains in Kanada fühle ich mich am wohlsten.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote