12. August 2021 Von: Sarah in SkifahrenReisetipps

Wer in seiner Kindheit nicht das Glück hatte, den Wintersport und die Schönheit verschneiter Berglandschaften kennenzulernen, kann das jeden Moment ändern. Schließlich gibt es auch für Erwachsene genug Möglichkeiten, jederzeit Skifahren oder Snowboarden zu lernen. Bei der Planung des ersten Skiurlaubs sind jedoch ein paar Dinge zu beachten. Snowplaza erklärt, wie Skianfänger ihren ersten Skiurlaub am besten planen.

Allein, mit der Familie, mit Freunden oder mit einer Reisegruppe

Zuerst sollten Skianfänger natürlich einmal für sich entscheiden, mit wem sie ihren ersten Skiurlaub verbringen möchten. Allein zu fahren hat zumindest den Vorteil, dass niemand die ungeschickten Skiunfälle sieht, aber mit Freunden macht es auf jeden Fall mehr Spaß. Hat aber keiner der Freunde Lust, Skifahren zu lernen oder kann es vielleicht schon, dann sind Reisegruppen für Erwachsene eine echte Alternative. Dabei lernen alle in der Gruppe gemeinsam Skifahren und amüsieren sich zusammen über die ersten Fahrversuche, am besten natürlich auf flachen, blauen Pisten.

Blaue Piste in Gurgl
Auf blauen Pisten fühlen sich Anfänger besonders wohl.

Equipment ausleihen oder Angebot mit Skiausrüstung suchen

Wer noch unsicher ist, ob Skifahren jetzt wirklich zum neuen Lieblingssport wird, sollte sich vorab nicht unbedingt schon eine komplette und teure Ausrüstung zuzulegen. Vor allem, da es hier gute Alternativen gibt: Entweder im Sportgeschäft das Equipment ausleihen oder ein Angebot von Reiseveranstaltern finden, wo eventuell schon Skipass, Skischule und Material enthalten sind. Da solche Angebote aber naturgemäß sehr beliebt sind, lohnt es sich, früh zu buchen. Manchmal gibt es auch jemanden im Bekanntenkreis, der aushelfen kann. Fragen kostet ja bekanntlich nichts.

Lernvideos ansehen

Ein wenig nervös bei dem Gedanken, auf zwei Brettern einen verschneiten Berg hinunterzufahren? Das ist absolut verständlich, denn bei Erwachsenen, die das Skifahren lernen, setzen Ängste ein, die Kinder bei ihren ersten Versuchen auf Ski gar nicht kennen. Da kann es helfen, sich vorab schon ein paar Tutorials und Erklärvideos, z. B. auf YouTube anzusehen. Dann wird schnell deutlich, wie die Techniken, etwa beim Bremsen, funktionieren und es zeigt sich, dass der Skifahrer selbst immer die Kontrolle über das Tempo hat. Wer sich so richtig auf den Winterurlaub einstimmen will, kann Snowplaza direkt auf YouTube folgen.

Skigymnastik schützt vor Muskelkater

Selbst erfahrene Skifahrer kennen das Gefühl, wenn man am Morgen nach dem ersten Skitag glaubt, in der vorherigen Nacht von einer Pistenraupe gerammt worden zu sein. War aber keine Pistenraupe, es ist nur der Muskelkater von den ungewohnten Bewegungsabläufen. Wer sich den ersten Skiurlaub nicht von solchen Schmerzen verderben lassen möchte, der bereitet sich am besten schon zwei Wochen vorher auf den neuen Sport vor – und zwar mit Skigymnastik. Auch dazu findest du eine Menge hilfreicher Videos im Internet.

Ich packe meinen Koffer...

Beim Skifahren kommt es zu einem großen Teil darauf an, passend gekleidet zu sein und das bedeutet in den meisten Fällen Zwiebellook. Morgens im Skilift ist es noch ziemlich kalt, aber in der Mittagssonne auf der Hütte kann es schon schön warm werden. Je nachdem, was Skianfänger in ihrem ersten Skiurlaub vorhaben, sollten entweder auch ein Buch für den Wellnessbereich im Hotel oder Kopfschmerztabletten für den Morgen nach dem Après-Ski eingepackt werden. Das wichtigste Accessoire auf der Piste ist allerdings der passende Sonnenschutz, in Form von einer guten Sonnenbrille mit UV-Schutz und der richtigen Sonnencreme, denn bei Sonnenschein und Schnee droht Sonnenbrand, auch wenn es kalt ist.

Packliste zum Ausdrucken

Gepacktes Auto, bereit für den Skiurlaub
Wer organisiert gepackt hat, erlebt im Urlaubsort keine Überraschungen.

Skigebiete, die für Anfänger geeignet sind

Was macht nun ein Skigebiet aus, das Anfänger-Skifahrer genau das bietet, was sie brauchen? Auf jeden Fall sollte es über eine gute Infrastruktur an Skischulen und Ski-Verleihen verfügen. Ausreichend flache, blaue Pisten sind außerdem für eine sichere und damit spaßige Lernphase wichtig. In Österreich, Italien und der Schweiz gibt es eine große Auswahl an Skigebieten, die diese Eigenschaften erfüllen. Die besten Skigebiete für Anfänger findest du hier.

Das könnte dich auch interessieren:

Hallo, ich bin Sarah. Meine Skikarriere begann mit Benjamin Blümchen-Skiern, mit denen ich wohl mehr angegeben habe, weil sie so schön rosa waren, anstatt dass ich wirklich damit gefahren bin. Heute bin ich für Snowplaza auf den Pisten unterwegs und berichte von meinen Erlebnissen im Snowplaza Blog.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote