24. Januar 2016 Von: Fabian in 'Skiführer-Tipp'' | 0 Kommentare

Gardenissima in Gröden

Es war wie Liebe auf den ersten Blick, als wir die Gardenissima im Skigebiet Gröden zum ersten Mal gefahren sind. Die Gardenissima zwischen Seceda (2.518 m) und St. Christina ist eine schönsten Abfahrten der Alpen. Die breiten Hänge und das überwiegend flache bis mittelsteile Gelände sind ideal zum Carven und Cruisen geeignet. Wir nehmen Sie mit auf eine Reise über eine Traumpiste im italienischen Südtirol und den längsten Riesenslalom der Welt. Sie wollen sich selbst ein Bild von der Gardenissima machen? Hier planen Sie Ihren Skiurlaub im Skigebiet Gröden >

Die Gardenissima ist eine der schönsten Pisten der Alpen

Bekannt ist die Gardenissima aus dem Skirennen. Mit 6 Kilometern Länge und 1.000 Höhenmetern ist das Gardenissima-Rennen der längste Riesenslalom der Welt. Doch vor allem außerhalb des Wettkampfbetriebes hat die Gardenissima viel zu bieten. So genießt man beim Skifahren eine der schönsten Aussichten überhaupt. Um zum Startpunkt zu gelangen, nehmen Sie entweder die Seceda-Seilbahn von St. Ulrich aus oder aber die Col Raiser-Umlaufbahn in St. Christina. Dort befindet sich auch der Zieleinlauf des Gardenissima-Rennens. Mit dem Sessellift geht es dann weiter zum 2.518 Meter hohen Seceda-Gipfel. Schon von der Gondel aus bietet sich ein ein atemberaubender Blick auf die Dolomiten.

Ausblick von der Gardenissima auf den Langkofel in Gröden

Ausblick von der Gardenissima auf den Langkofel in Gröden

Perfekte Aussicht auf die Dolomiten

Der berüchtigte Langkofel (3.181 m) und die massive Sella-Gruppe (bis 3.151 m) sind die ganze Zeit über beim Skifahren im Blick. Von der Bergstation aus reicht die Sicht sogar bis hinüber zur Seiser Alm. An und um die Strecke reihen sich zudem ein gutes Dutzend verschiedener Berghütten mit Panoramaterrassen und Sonnenstühlen, so dass die traumhafte Bergkulisse in Ruhe genossen werden kann. Dank der sanften Bergrücken geht dies aber auch unterwegs. Die schönsten Fotos schießen Sie am Col Raiser (2.103 m)

Streckenführung und Pistenbedingungen

Grundsätzlich ist die Gardinissima keine besonders schwierige Abfahrt. Sämtliche Streckenabschnitte bewegen sich im blauen bis roten Bereich. Die anspruchsvollsten Passagen sind gleich im oberen Teil zu finden und perfekt zum sportlichen Carven geeignet. Im unteren Bereich locken verschlungene Waldschneisen. Der Schnee ist wie in den meisten Skigebieten von Dolomiti Superski dank der südlichen Exposition meist angenehm griffig, zuweilen kann es allerdings auch etwas sulzig werden.

Infos zum Gardenissima-Rennen

Jedes Jahr wird auf der Gardenissima zum Saisonabschluss der längste Riesenslalom der Welt ausgetragen. Egal, ob Amateur oder Profi – jeder darf mitmachen. Einzige Voraussetzungen: Die Teilnehmer müssen das vierzehnte Lebensjahr vollendet haben und eine sportärztliche Bescheinigung vorlegen. Sichern Sie sich einen der 650 Startplätze. Zusätzlich dürfen alle Teilnehmer bis zu drei Tage lang zum halben Preis im Skigebiet Gröden & Seiser Alm Ski fahren. Mehr lesen >

Fakten & Daten zur Gardenissima

Bergstation: Seceda Länge: 6 km
Höchster Punkt: 2.518 m Höhenunterschied: 1.033 m
Neigung: k.A. Schwierigkeitsgrad: mittelschwer bis leicht
Tipp: Gardenissima-Rennen Präparierung: gut
Skigebiet: Gröden Bewertung: 4,5 Sterne

Bewertung der Gardenissima in Gröden

Die Gardenissima gehört zu den schönsten Abfahrten der Welt. Die breiten Hänge sind perfekt zum Carven geeignet, die Länge und Höhendifferenz der Piste ein nicht enden wollender Fahrgenuss. Die Aussicht auf die zackige Bergwelt Südtirols ist einmalig – ob von der Piste aus oder einer der vielen, urigen Berghütten. Sowohl Aufsteiger als auch Experten werden von dieser Piste begeistert sein. Bis auf einen knackigen Steilhang hat die Gardenissima alles, was eine ausgewogene Skipiste haben muss. Unsere Bewertung: 4,5 von 5 Sternen.

Ausblick von der Gardenissima zum beeindruckenden Sella-Massiv

Ausblick von der Gardenissima zum beeindruckenden Sella-Massiv

Diese Pisten könnten Ihnen auch gefallen

Die Gardenissima ist die wohl schönste Piste der Alpen und der längste Riesentorlauf der Welt. Entdecken Sie weitere Abfahrten in den Skigebieten der Alpen.

  • Sarenne im Skigebiet Alpe d'Huez: 16 km, mittelschwer
  • Talabfahrt vom Gletscher in Sölden: 10 km, leicht bis mittelschwer
  • Diavolezza im Skigebiet St. Moritz: 10 km, schwer
  • Winklmoosalm-Steinplatte: 9 km, leicht bis mittelschwer
  • Talabfahrt im Skigebiet Goldeck: 8,5 km, schwer
Bereit für Ihre nächste Abfahrt? Hier planen Sie Ihren Skiurlaub >

Kommentare

Kommentar schreiben

Ich arbeite als Skilehrer und Webredakteur für Snowplaza. Meine Begeisterung fürs Skifahren wurde bereits vor über 20 Jahren durch meine Eltern und Großeltern geweckt, die ein Ferienhaus in den Vogesen gebaut haben.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote