14. Juni 2018 Von: Marlene in 'News''

Ein Tief zieht über die Alpen und mit den sinkenden Temperaturen startet das erste Skigebiet in Österreich in die Skisaison 2018 / 2019. Richtig gelesen. Mitte Juni öffnen bereits die Liftanlagen am Mölltaler Gletscher. Je nach Schneelage ist im Gletscherskigebiet in Kärnten der Skibetrieb dann bis weit in den Frühling 2019 hinein möglich. Skifahrer, die im Hochsommer auf der Suche nach Abkühlung sind, sollten die Ski bereits jetzt zum Service bringen. Bis zum Saisonstart sind es nur noch wenige Tage. Snowplaza informiert über die Eröffnung der Wintersaison am Mölltaler Gletscher.

Am Mölltaler Gletscher beginnt die Skisaison

Am 16. Juni 2018 startet die Skisaison am Mölltaler Gletscher. Dann gelangen Skifahrer mit dem Gletscherjet bis auf eine Höhe von 3.122 Meter hinauf. Am höchsten Punkt warten drei schneesichere Skipisten. Geöffnet sind die Abfahrten mit den Nummern 1, 2 und 3. Auf den beiden blau markierten, breiten Gletscherpisten fühlen sich Anfänger und Familien besonders wohl. Wer es etwas steiler mag, weicht auf die rot markierte Piste aus.

Aktuelle Schneelage am Mölltaler Gletscher (11.06.2018) © Webcam Mölltaler Gletscher

Tipp: Übernachtung am Weißseehaus

Wer länger als einen Tag bleiben möchte, kann am Mölltaler Gletscher im Weißseehaus übernachten. Die Unterkunft liegt auf 2.380 Metern Höhe. Von den 13 Zimmern aus haben Übernachtungsgäste einen herrlichen Ausblick. Zudem wartet auf die angestrengten Wintersportler eine Sauna und ein Ruheraum zum Entspannen. Wer sich lieber über den Skitag austauschen möchte, kann das im urigen Gastraum tun. Dort steht auch der bergerfahrene Hüttenwirt mit Fachwissen zur Verfügung. Der Gastgeber ist nicht nur Ski- und Snowboardlehrer, sondern kann als Bergführer auch bei der Tourenplanung behilflich sein.

Praktische Infos zum Mölltaler Gletscher

Der Mölltaler Gletscher ist ab dem 16. Juni 2018 bis zum 12. Mai 2019 durchgehend geöffnet. Wenn alle Anlagen in Betrieb sind, bringen 9 Life die Skifahrer den Berg hinauf. Besonders herausfordernd ist die Eisse - FIS-Abfahrt. Die Piste ist nicht nur die längste des Skigebiets, sondern gehört auch zu den anspruchsvollsten. Wer zudem konditionell nach Trainingsmöglichkeiten sucht, kann auf der 2,5 km langen Höhenloipe die Ausdauer auf Langlaufski trainieren. Zur Stärkung bietet sich schließlich die Einkehr in das Bergrestaurant Eissee auf 2.800 Meter an. Bei schönem Wetter lockt das Restaurant im Außenbereich mit Sonnenterrasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Als Wahlmünchenerin habe ich die Alpen ja quasi vor der Tür und bin deshalb gern in den Bergen unterwegs. Von Oktober bis Mai und manchmal auch im Hochsommer begleiten mich dabei meine geliebten Skier.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote