7. Juni 2018 Von: Marlene in 'News''

Das Skigebiet Obergurgl-Hochgurgl gilt als eines der schneesichersten Skigebiete der Alpen. Jetzt sollen die schneesicheren Hänge noch weiter für den Skibetrieb ausgebaut werden. Bereits 2015 hat die Kirchenkarbahn I einen ehemaligen Schlepplift ersetzt. Nun wird die bestehende Gondelbahn erweitert. Damit einhergehend ist zudem die Erschließung einer neuen Skipiste geplant. So wird das Skigebiet am Ende des Ötztals noch größer und attraktiver für Skiurlauber. Snowplaza stellt das Bauprojekt der Kirchenkarbahn II vor und informiert über die technischen Besonderheiten der Gondel.

Neuen Kirchenkarbahn II erschließt neue Piste

Am Kirchenkogel in Obergurgl-Hochgurgl ist eine Erweiterung der bereits bestehenden Kirchenkarbahn um eine Sektion geplant. In einer neu angelegten Trasse soll die Ein-Seil-Umlaufbahn die Wintersportler noch weiter nach oben bringen. Die neue Bergstation der zweiten Sektion der Kirchenkarbahn ist auf einer Höhe von 2.839 Meter geplant. Mit einer Geschwindigkeit von 5 Metern pro Sekunde wird die Fahrt von der Talstation auf 2.175 Meter voraussichtlich ca. 9 Minuten dauern. Ab der zukünftigen Mittelstation ist mit einer Fahrzeit von ca. 3:40 Minuten zu rechnen. Insgesamt überwindet die Kirchenkarbahn nach Abschluss des 2. Bauprojekts einen Höhenunterschied von 664 Meter.

Bahn erschließt neue Skipiste

Sitzheizung gibt es bereits in der bestehenden Kirchenkarbahn. Auch die Gondeln, die im Zuge der Erweiterung hinzukommen, werden mit Sitzheizung ausgestattet sein. So gelangen die Skifahrer komfortabel bis zum Einstieg einer neuen geplanten Skipiste. Die neue Skiabfahrt wird das Skigebiet um 2,2 Pistenkilometer vergrößern. Außerdem werden die Hänge rechts und links das Freeridegebiet erweitern. Damit will Obergurgl-Hochgurgl noch attraktiver werden und wettbewerbsfähig bleiben.

Technische Details der erweiterten Kirchenkarbahn

Daten und Fakten zur 10er-Gondelbahn Kirchenkarbahn

Bergstation: Gipfel Kirchenkarbahn Länge: k. A.
Höhe Bergstation: 2.839 m Höhenunterschied: 664 m
Geschwindigkeit: 5 m/sec Fahrzeit: 9 min
Gondelkapazität: 10 Personen Kapazität: 2.400 pers./Stunde
Anzahl Sessel: k. A. Standort: Obergurgl-Hochgurgl

Praktische Infos zum Skigebiet Obergurgl-Hochgurgl

Das Skigebiet Obergurgl-Hochgurgl am Ende des Ötztals zählt zu den schneesichersten Regionen der Alpen. Das liegt an der Höhenlage. Die insgesamt 114 Pistenkilometer liegen alle zwischen 1.793 Meter und 3.082 Meter. Die längste Skiabfahrt ist die Talabfahrt, die am Gipfelhaus auf dem Wurmkogel startet. Die insgesamt 8 Kilometer Länge verlangen auch fortgeschrittenen Skifahrern konditionell und kraftmäßig einiges ab. Besonders beliebt ist das Skigebiet darüber hinaus bei Tiefschneefahrern, die die entsprechende Notfallausrüstung bestehend aus LVS-Gerät, Schaufel und Sonde mitführen. Darüber hinaus genießen auch Winterwanderer und Skitourengeher die tief-verschneite Winterlandschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Als Wahlmünchenerin habe ich die Alpen ja quasi vor der Tür und bin deshalb gern in den Bergen unterwegs. Von Oktober bis Mai und manchmal auch im Hochsommer begleiten mich dabei meine geliebten Skier.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote