7. Juni 2017 Von: Marlene in 'Skigebiete unter der Lupe'' | 0 Kommentare

Afriski Mountain Resort

Klein aber fein! So lässt sich das Afriski Ski Resort wohl am besten beschreiben. Das Skigebiet im Süden Afrikas liegt im Königreich Lesotho und hat zwar nicht viele Pistenkilometer zu bieten, ist dafür aber umso exotischer. Groß muss es auch gar nicht sein, denn wer hätte überhaupt damit gerechnet, dass es in Südafrika Schnee und Skipisten gibt? Die Skifahrer und Snowboarder vor Ort fühlen sich in Afriski zumindest richtig wohl. Snowplaza stellt Ihnen die Besonderheiten des kleinen Skigebiets vor und verrät, warum auch deutsche Wintersportler über einen Skiurlaub im Süden Afrikas nachdenken sollten.

Skifahren im Königreich Lesotho in Südafrika

Wenn in Deutschland am Strand gelegen und Eis gegessen wird, beginnt auf der Südhalbkugel im Afriski Mountain Resort im Königreich Lesotho die Skisaison. Pünktlich zum 8. Juni werden die beiden Skilifte in Betrieb genommen und dann geht es hoch hinaus. Die 1,8 Pistenkilometer des Skigebiets liegen auf einer Höhe von 3.030 und 3.222 Metern und garantieren damit bis Ende August schneesicheres Skivergnügen. Neben den präparierten Pisten gibt es außerdem einen Snowpark für Freeskier und Snowboarder, die auf der Suche nach neuen Herausforderungen sind. Kinder und Anfänger können hingegen unter der Aufsicht von Skilehrern das Skifahren lernen.

Pistenplan Afriski Ski Resort ©Afriski

1. Einkehren in der Après Ski Bar Gondola Café

Direkt unterhalb der Skipiste wartet das Gondola Café mitsamt Après Ski-Bar auf hungrige und feierfreudige Wintersportler. Bereits ab halb neun wird in dem afrikanischen Café an der Piste Frühstück serviert. Mittags gibt es deftige afrikanische sowie internationale Spezialitäten und natürlich kühle Durstlöscher genauso wie auch Heißgetränke. Um die europäische Après Ski-Kultur auf der anderen Seite der Welt zu etablieren, wird die höchstgelegene Bar Afrikas schließlich zur Party-Hochburg nach einem erfolgreichen und abwechslungsreichen Skitag auf südafrikanischen Skipsten.

2. Saisoneröffnung mit dem Gin & Jazz Musikfestival

Pünktlich zum Saisonstart wird im Afriski Ski Resort auch die Festival-Zeit eingeläutet. Direkt nach dem Opening des Skigebiets im Süden Afrikas am 8. Juni, beginnt am 9. Juni das dreitägige Gin & Jazz Event. Ortsansässige Jazz-Bands sorgen für Live-Musik, nachts übernimmt ein DJ das Mischpult, um bis in die frühen Morgenstunden hinein zum Feiern anzuheizen. Darüber hinaus gibt es leckere regionale Köstlichkeiten, atemberaubende Sonnenuntergänge und, wie der Name schon sagt, auch Gin!

3. Freestylen im Kapoko Snow Park

Der Kapoko Snow Park im Afriski Ski Resort ist seit 2009 Afrikas einziger Funpark für Freestyle-Skifahrer und Snowboarder. Zu bieten hat er dafür so einiges. Auf den Boxen, den verschiedene Rails und den Kickern kommt weder bei Anfängern noch Adrenalinjunkies Langeweile auf. Im Winter wird der Kapoko Snow Park übrigens zum Bike-Park mit spannenden Mountainbike-Strecken umfunktioniert. Egal, ob Sommer oder Winter: Neue Gesichter sind im Freestyle-Areal in Afrika immer willkommen.

Highlights der Skisaison 2016 im Afriski Ski Resort im Video

Afriski Winter Season 2016 - Highlights clip

WATCH: Look at what you missed if you weren't in the mountains with us... Afriski Winter Season 2016 is certainly our most memorable season to date. From tackling snow blizzards and the heaviest snowfall in 20 years, to perfect powder days with blue bird skies and full slopes. We welcomed ice-swimmers who took on our frigid waters, had a jam at #XperiaWinterWhip and rocked out to some sweet tunes at #WinterFest. Enjoy the highlights of this epic season... Want to experience this for yourself? 2017 Winter Season bookings are OPEN. EMAIL: bookings@afriski.net Clip by: Shawn van Zyl VisitLesotho GoneSkiing Snow Report SA Clarens Destinations Clarens Tourism Forum LW Mag Afriski Winter Music Festival Traveller24

Posted by Afriski Mountain Resort on Freitag, 30. September 2016

Der Kapoko Snowpark bietet Spaß und Action für Einsteiger und Fortgeschrittene

©Facebook/Afriski Mountain Resort

Blick auf das Afriski Ski Resort

©Facebook/Afriski Mountain Resort

Übersicht Pisten & Lifte im Afriski Mountain Resort

Pisten

Lifte

Weitere Informationen

Blaue Pisten1,8 km Schlepplifte2Saisonstart8. Juni 2017
Rote Pisten0 km Sessellifte-Saisonende27. August 2017
Schwarze Pisten0 km andere Lifte-Tagesskipassca. 24 Euro
Längste Abfahrtk. A. Züge & Bahnenk. A.Höhe Hotel 3.030 m
Gesamt1,8 km Kapazitätk. A. Pers./Std.Max. Höhe3.222 m

Praktische Tipps zur Anreise ins Afriski Ski Resort in Lesotho

Theoretisch könnte die Strecke ins Afriski Ski Resort von Deutschland aus über die Straße von Gibraltar bis in den Süden Afrikas auch im Rahmen eines Roadtrips mit dem Auto zurückgelegt werden. Dann würde die reine Fahrtzeit aber 183 Stunden, also mehr als 7 Tage, betragen. Wer nur zum Skifahren ins Afriski Mountain Resort möchte, fliegt deshalb besser nach Johannesburg. Das dauert inklusive Zwischenstopp etwa 22 Stunden. Flugtickets gibt es dafür schon ab ca. 470 Euro (Stand: 06.06.2017). Vom Flughafen sind es dann noch rund 5 Autostunden bis zum Skigebiet. Der Tagesskipass vor Ort kostet übrigens ungefähr 24 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Als Wahlmünchenerin habe ich die Alpen ja quasi vor der Tür und bin deshalb gern in den Bergen unterwegs. Von Oktober bis Mai und manchmal auch im Hochsommer begleiten mich dabei meine geliebten Skier.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote