17. Oktober 2017 Von: Karl in 'Skiführer-Tipp'' | 0 Kommentare

Ski-In/Ski-Out Skiorte in Österreich

Ski-in/Ski-out klingt fast zu schön um wahr zu sein: Aufstehen, Frühstücken und dann direkt und ohne Umwege in den Schnee, um mit dem Skifahren zu beginnen. Die täglich, lästige Autofahrt samt Parkkosten fallen weg, man muss nicht weit laufen und das Gedränge im Skibus gehört der Vergangenheit an. Damit der Traum vom perfekten Skiurlaub an der Skipiste wahr werden kann, hat sich Snowplaza umgeschaut und Skiorte gefunden, wo Skifahrer direkt aus dem Hotel oder der Ferienwohnung auf die Ski springen und die Skipisten hinunter sausen können. Hier sind 10 Skigebiete in Österreich mit Unterkünften an der Piste.

1. Obertauern

Aus Obertauern verlaufen von beiden Ortsseiten gleich mehrere Lifte direkt ins rund 100 Pistenkilometer umfassende Skigebiet Obertauern. Diese sind von den meisten Unterkünften im Ort bequem zu Fuß erreichbar. Einige Hotels in Obertauern liegen direkt an der Piste und sind dabei so abgelegen, dass diese nur mit dem Schneemobil erreicht werden können.

2. Kühtai

Kühtai, der höchste Skiort Österreichs, liegt auf 2.020 Metern Höhe und somit quasi direkt im Skigebiet Kühtai. Das Auto kann in Kühtai-Sellraintal getrost stehen gelassen werden, da die meisten Hotels aber auch die wichtigsten Lokalitäten zu Fuß und per Ski zu erreichen sind. Ein perfektes Tiroler Ski-in/Ski-out-Skidorf in Österreich mit Schneesicherheit bis direkt vor die Hoteltür.

3. Oberlech

Wer Oberlech als Zielort für den kommenden Skiurlaub ausgesucht hat, sollte beachten, dass Oberlech inmitten des größten Skigebiets Ski Arlberg in Österreich ein autofreier Skiort ist. Skifahrer erreichen die Unterkünfte nur auf Skiern, per Lift mit der Oberlech-Bergbahn oder zu Fuß. Das Auto bleibt während des gesamten Skiurlaubs in Lech unten im Tal auf dem Parkplatz stehen.

4. Hochsölden

Ein Ski-in/Ski-out-Skiurlaub in Hochsölden planen Skifahrer, die die direkte Nähe zu den Skipisten des Skigebiets Sölden suchen. Abgesehen von Unterkünften gibt es in Hochsölden auf 2.090 Meter aber fast keine Après-Ski- und Ausgehmöglichkeiten. Dafür geht es am Morgen ohne lange Wartezeiten direkt auf die Skipisten. Den Skiort erreichen Skifahrer mit dem Auto oder der neuen Giggijochbahn.

5. Turracher Höhe

Die Turracher Höhe zwischen Steiermark und Kärnten liegt auf knapp 1.800 Metern Höhe direkt am Turracher See. Eine Ansammlung an Chalets und Hotels in entsprechendem Abstand zueinander ermöglichen den Eintritt ins Skigebiet Turracher Höhe mit knapp 40 Pistenkilometern von beinah allen Seiten des Sees. Dieser ist im Winter zugefrorenen und kann sogar mit Langlaufskiern und Schlittschuhen befahren werden.

6. Zauchensee

Auch in Zauchensee werden Ski-in/Ski-out-Freunde fündig. Eingebettet in die Bergwelt der Salzburger Sportwelt, liegt der Skiort auf 1.350 Metern Höhe und ist besonders schneesicher. Skiurlauber beginnen und beenden ihren Skitag im Skigebiet Zauchensee fast immer direkt vor ihrer Unterkunft und erreichen damit rund 70 Pistenkilometer.

7. Axamer Lizum

Als einer der ehemaligen Austragungsorte der Olympischen Winterspiele von 1976 verfügt Axamer Lizum über einige Unterkünfte, von denen Skifahrer das insgesamt rund 40 Pistenkilometer umfassende Skigebiet mit seinen Olympia-Strecken erkunden können. Auf 1.580 Metern gelegen, ist Axamer Lizum damit ein waschechter Skiort in die Olympia Skiworld Innsbruck.

8. Hochgurgl

Das Hoteldorf Hochgurgl auf 2.150 Metern Höhe bezeichnet sich selbst gern als das "Dach der Ötztaler Alpen". Dabei führen die Lifte und Skipisten des Skigebietes Obergurgl-Hochgurgl quasi direkt zu den Unterkünften. Schneesicherheit von Herbst bis in den Mai hinein und ein einmaliger Blick über die Berge machen einen Skiurlaub mit einer Unterkunft oberhalb des Skiortes Obergurgl zu einem weißen, verschneiten Wintererlebnis.

9. Königsleiten

100% Skifahren verspricht der kleine aber lebendige Skiort Königsleiten an der Ostseite der Zilleral Arena. Auf 1.600 Höhenmetern gelegen, geht es direkt vom Skiort auf die über 140 Pistenkilometer des größten Skigebietes im Zillertal. Neben dem Skifahren herrscht in Königsleiten eine sehr hohe Schneesicherheit und beste Après-Ski-Stimmung inmitten einer faszinierenden Naturkulisse.

10. Saalbach-Hinterglemm

Auch im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn erleben Skifahrer einem Ski-In/Ski-out-Skiurlaub und können von der Unterkunft direkt auf die Skier und somit auf die Skipisten “fallen”. Vor allem im Ortsteil Saalbach finden Skiurlauber viele Hotels, die direkt an den langen Talabfahrten liegen oder nach einem kurzen Spaziergang ohne Autofahrt und Skibus erreichbar sind.

Welche Vorteile haben Skiorte direkt an der Piste?

Neben einem besseren Urlaubsgefühl, das Auto die gesamte Zeit stehen lassen zu können, sparen Ski-in/Ski-out-Skiurlauber Benzin bei der täglichen Anreise und Parkkosten. Lange Wartezeiten und Gedränge im Skibus vor und nach dem Skifahren können Sie ebenfalls getrost vergessen. Haben Sie etwas in der Unterkunft vergessen, können Sie den ganzen Tag über einen kurzen Stopp einlegen. Vor allem aber sparen Sie viel Zeit: keine An- oder Abreise, kein Schuhwechsel, jeder kann beim Après-Ski mit trinken und auch ein Mittagspäuschen kann bequem mit eingeplant werden. Rechnet man Zeit und Geld zusammen, kommen Skifahrer trotz eventuell höheren Unterkunftspreisen auf ihre Kosten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Glück auf und Hallo! Die Liebe zum Schnee wurde mir in die Wiege gelegt. In der Schule hatte ich Wintersport als Unterrichtsfach, der Grundstein für mein Lebenshobby Snowboarden. Im Skiverbund SkiBig3 in den Rocky Mountains in Kanada fühle ich mich am wohlsten.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote