3. August 2016 Von: Sarah in 'News''

Wer auf Weltniveau mitfahren will, muss trainieren. Aber das kostet viel Geld. Deswegen haben sich die weiblichen Mitglieder der Französischen Föderation für Alpinski etwas einfallen lassen. Weil eine Trainingsreise in das argentinische Trainingslager Ushuaia, mit einem Preis von 1.500 Euro pro Person, finanziell unerreichbar ist, setzen die Skifahrerinnen ihre Hoffnungen in eine Crowdfunding-Aktion. Dafür posieren sie im Bikini, um noch mehr Spender zur Unterstützung zu animieren. Und es funktioniert, denn bereits vor Ablauf der Frist haben Skifahrerinnen weit mehr Geld gesammelt, als ursprünglich benötigt wurde.

Skifahren im Bikini für die Finanzierung des Trainingslagers

Die Sonne scheint, es ist warm. Junge Frauen liegen in ihren Bikinis auf Handtüchern. Doch anstatt Strand und Meer sind plötzlich weiße Gipfel und Pisten zu sehen. Und dann geht es los. Skistöcke in der Hand, Helm und Brille auf, Skischuh fest in der Bindung. Die französischen Ski-Damen heizen anstatt in Skiklamotten in Bikinis die Pisten hinunter. Und machen dabei eine Superfigur. Doch das ist natürlich nur Spaßes halber, für das Crowdfunding. Denn das Video zeigt auch, wie gut die Skifahrerinnen wirklich sind. Dieses Mal in optimaler Ski-Bekleidung. Und damit sie noch besser werden, haben sie diese Aktion gestartet.

Trainingsreise erfolgreich mit Bikinis finanziert

Weil der Verband nur die Kosten für die beiden besten Skifahrerinnen übernimmt, entschieden die Skifahrerinnen, die restlichen Kosten (1.500 Euro pro Teilnehmer) per Crowdfunding zu sammeln. 11.000 Euro waren das Ziel, doch schon jetzt sind 12.010 Euro zusammengekommen. Dabei sind zum Zeitpunkt dieses Artikels noch 58 Tage übrig. 169 Menschen haben das Projekt bereits unterstützt. Klar ist also, dass die französischen Ski-Damen eine derart gute Figur im Bikini gemacht haben, dass Skifreunde und Wintersport-Fans gar nicht anders konnten, als die Trainingsreise der Skifahrerinnen nach Argentinien ins Trainingslager zu unterstützen. Wer auch spenden möchte, kann das hier beim Crowdfunding tun.

Bei diesen Wettkämpfen sehen Sie die Ski-Damen in Topform

Die Französinnen wollen in Form bleiben, denn wichtige Ereignisse des Skisports stehen bevor. Trainieren werden die Ski-Damen für den Ski-Alpin Weltcup und FIS-Alpine-Ski WM 2017 in St. Moritz und in etwas weiterer Zukunft für die Olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang, die 2018 stattfinden. Neu aufgenommen in das Programm dieser 23. Olympischen Winterspiele wurde übrigens erstmals der Teamwettbewerb für Männer und Frauen im Ski Alpin. Nach Angaben des Olympischen Komitees wird das neue Programm besonders für einen Aufschwung im olympischen Wintersport der Frauen sorgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch Lust auf's Skifahren bekommen? Egal, ob im Bikini oder doch eher in Ski-Kleidung, hier planen Sie Ihren Skiurlaub >

Hallo, ich bin Sarah. Meine Skikarriere begann mit Benjamin Blümchen-Skiern, mit denen ich wohl mehr angegeben habe, weil sie so schön rosa waren, anstatt dass ich wirklich damit gefahren bin. Heute bin ich für Snowplaza auf den Pisten unterwegs und berichte von meinen Erlebnissen im Snowplaza Blog.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote