6. Februar 2017 Von: Fabian in 'Veranstaltungen ''

Skirennen in St. Moritz

Skirennen in St. Moritz

Wer wird Weltmeister im Skifahren? Diese Frage wird alle zwei Jahre bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften beantwortet. Die 44. FIS Alpine Ski-WM 2017 in St. Moritz in der Schweiz ist das Wintersport-Ereignis des Jahres 2017. Snowplaza.de drückt natürlich den Skirennfahrern aus Deutschland die Daumen für die Titelkämpfe in den Disziplinen Slalom, Riesenslalom, Abfahrt, Super G und Kombination. Nachfolgend finden Sie das Programm und die wichtigsten Wettkampf-Termine sowie Tipps und Infos über das Skigebiet und Unterkünfte in St. Moritz, wo bereits zum fünften Mal die alpine Ski-WM ausgetragen wird.

Das sind die Highlights der Ski-Weltmeisterschaften 2017

Nach Vail & Beaver Creek (USA) holt die Schweiz die 44. Ski-Weltmeisterschaften zurück auf europäischen Boden. Vom 6. bis 19. Februar 2017 werden rund 600 Athleten aus rund 70 Ländern um die Medaillen direkt am St. Moritzer Hausberg, der Corviglia, im Skigebiet Engadin St. Moritz kämpfen. Seit 2003 wartet der luxuriöse Skiort in Graubünden darauf, erneut Austragungsort der Ski-WM zu sein. Wer mit von der Partie sein möchte, sollte das nötige Kleingeld zusammenkratzen. Sowohl Skigebiet als auch Unterkünfte in St. Moritz sind nicht gerade billig (siehe unten). Eines der Wettkampf-Highlights wird sicherlich die Herrenabfahrt sein, die mit dem “Freien Fall“ über den steilsten Weltcuphang der Welt verfügt. Einen Vorgeschmack bietet der Trailer zur Ski-WM 2017.

Programm, Wettkämpfe und Termine

Die Ski-WM 2017 wird mit der Eröffnungsfeier am 6. Februar eingeläutet und erstreckt sich über 14 Tage. In den Disziplinen Abfahrt, Super G, Slalom, Riesenslalom und Super-Kombination fahren jeweils zuerst die Damen, am darauffolgenden Tag sind die Herren dran. Das Wettkampfprogamm ist vorläufig.

Eröffnungsfeier: Montag, 6. Februar 2017
Super G: 7. & 8. Februar 2017
Super-Kombination: 10. & 13. Februar 2017
Abfahrt: 11. & 12. Februar 2017
Nations Team Event: 14. Februar 2017
Riesenslalom: 16. & 17. Februar 2017
Slalom: 18. & 19. Februar 2017
Schlusszeremonie: 19. Februar 2017

Sämtliche Wettkämpfe werden im Skigebiet Corviglia bei St. Moritz ausgetragen. In der Karte sind die verschiedenen Strecken und Schlüsselstellen am Piz Nair (3.057 m) aufgeführt.


Karte mit Start und Ziel der Wettkampfpisten in St. Moritz

Im “freien Fall“ in 7 Sekunden von 0 auf 130 Km/h

Ein besonderes Highlight in der Herrenabfahrt ist der “Freie Fall“. Mit 100% Gefälle ist dieser Streckenabschnitt der steilste Starthang der Welt. In gerade einmal sieben Sekunden bringen es die Profis dort von Tempo 0 auf 130 km/h – schneller als so mancher Sportwagen. Da kommen selbst hartgesottene Skirennläufer ins Schwitzen. Zuschauer haben die Möglichkeit, diesem Spektakel entlang des kompletten Streckenverlaufs beizuwohnen.

Das sind die Medaillenkandidaten der Ski-WM 2017

Es ist immer gewagt Prognosen für Medaillen abzugeben, trotzdem gibt es im DSV-Team ein paar Kandidaten, die gute Chancen auf einen Podiumsplatz haben. Ganz oben auf der Liste steht Felix Neureuther, der bei der WM 2015 im Slalom die Bronzemedaille gewann und Riesenslalom Platz vier belegte. Im Riesenslalom zählt auch Stefan Luitz zum erweiterten Kreis der Medaillenanwärter. Von den deutschen Damen darf sich vor allem Viktoria Rebensburg Hoffnung auf eine Medaille machen. Sie gewann bei der letzten Ski-WM die Silbermedaille im Riesenslalom und ist mittlerweile auch in Abfahrt und Super-G Medaillenanwärterin. Mehr zum Ski-Weltcup >

Engadin-St. Moritz: Eines der besten Skigebiete

Mit mehr als 160 Pistenkilometern und seinen zahlreichen Sonnenhängen ist Corviglia das größte und wohl schönste Teil-Skigebiet in der Skiregion Engadin St. Moritz. Zusammen mit Corvatsch-Furtschellas, Diavolezza-Lagalb und Zuoz bringt es die Region sogar auf rund 350 Pistenkilometer. Dank der hohen Lage von größtenteils 2.000 bis 3.000 Metern ist die Schneequalität vom Feinsten. Grundsätzlich bleiben die meisten Pisten geübten Skifahrern vorbehalten. Für Anfänger finden sich immerhin noch ein paar Übungshänge.

Der "Freie Fall" in St. Moritz ist mit 100% Gefälle der steilste Starthang im Ski-Weltcup.

Der "Freie Fall" in St. Moritz ist mit 100% Gefälle der steilste Starthang im Ski-Weltcup.

Infos zu Tickets, Unterkünfte und Transfer

Die Ticketpreise für die Ski-WM 2017 in St. Moritz liegen zwischen 40 und 55 Schweizer Franken pro Wettkampftag und sind auf der Webseite der Ski-WM veröffentlicht. Auch die Preise für Unterkunft und Skipass haben es in sich. Selbst ein Youthhostel startet bei etwa € 400,- pro Person und Woche. Nach oben hin ist keine Grenze gesetzt. Für eine Ferienwohnung in den 5-Sterne Kempinski Residences sind zum Beispiel rund € 5.000,- fällig – pro Nacht! Dafür gibt’s bei Übernachtung in St. Moritz den Hotelskipass für CHF 35,- quasi geschenkt. Bei einer Unterbringung außerhalb von St. Moritz liegt er bei rund CHF 400,- pro Woche. Der Tourismusverband Engadin St. Moritz bietet darüberhinaus ein Ski-WM Special inklusive Eintrittskarten, Skipass und Unterkunft an. Dieses Pauschalangebot für 3 Nächte ist zur Zeit ab 600 Euro erhältlich. Unterkunftsanfrage stellen >

Lage und Anreise nach St. Moritz

Weiterführende Informationen zur Ski-WM 2017 in St. Moritz

Die Ski-WM 2017 in St. Moritz ist eines der größten Wintersport-Ereignisse in den Skigebieten weltweit. Nachfolgende Links helfen bei der Planung Ihres Skiurlaubs und während Ihrer Reise in St. Moritz.

Noch mehr Skigebiete, Unterkünfte und Bewertungen finden Sie bei Snowplaza >

Ich arbeite als Skilehrer und Webredakteur für Snowplaza. Meine Begeisterung fürs Skifahren wurde bereits vor über 20 Jahren durch meine Eltern und Großeltern geweckt, die ein Ferienhaus in den Vogesen gebaut haben.