8. Mai 2022 Von: Maria in SkifahrenGaudi

Kennst du Bergweh? Das ist der große Bruder vom Fernweh. Der Skiurlaub geht meistens viel zu schnell vorbei. Ob du nun ein Wochenende oder eine ganze Woche im Skiurlaub bist, die Tage werden mit so vielen schönen Erlebnissen gefüllt, wie nur irgendwie möglich. Am Ende des Skiurlaubs stellst du fest, dass du den herrlichen Schnee, die frische Bergluft und die atemberaubende Landschaft nur viel zu gerne noch länger genossen hättest. In diesem Weblog haben wir 10 Gründe aufgeführt, warum man Bergweh hat. Welche sind die deinen?

1. In (großen Teilen von) Deutschland hast du keine Berge

Und wir sprechen von richtigen Bergen, mit steil abfallenden mächtigen Flanken, Gletschertälern und bizarren Felsformationen. Berge haben etwas Magisches an sich. Sie berühren, schüchtern ein, regen die Phantasie an und irgendwie fühlt man sich umgeben von ihnen einfach wohl. Daheim türmen sich nur noch Hochhäuser und vielleicht ein paar Hügel auf. Das ist einfach nicht das gleiche Gefühl, wie der Blick in die Berge.

Aussicht Berge
Berge...davon kann man sich einfach niemals satt sehen.

2. Nicht mehr den ganzen Tag sporteln ohne das „Ich-muss-Gefühl“

Im Skiurlaub musst du dich am Morgen nicht dazu überreden, die Skier oder das Snowboard anzuziehen und dann den ganzen Tag Kalorien zu verbrennen und deine Muskeln zu trainieren. Für ein paar Stunden im örtlichen Fitness-Studio oder zum Joggen braucht es hingegen schon etwas mehr Motivation. Skifahren macht einfach Spaß, und wenn etwas Spaß macht, spürt man die Anstrengung überhaupt nicht. Wie gesund ist Skifahren >

Spaß bei der Abfahrt
Beim Skifahren bewegt man sich den ganzen Tag, trotzdem fühlt es sich nicht nach Sport sondern nach Spaß an.

3. Keine frische Bergluft mehr

Daheim vermisst du nicht nur die Berge, sondern auch die Luft, die du dort atmest - so rein und gut, dass sich jeder Atemzug wie ein Freudenfest für die Lunge anfühlt. Gut, dass, zumindest den Landbewohnern unter uns, die frische Luft im Wald und auf den Feldern bleibt. Und trotzdem: Frische Luft ist leider nicht gleich Bergluft. 11 weitere Glücksmomente für Skifahrer >

Aussicht Arosa
Wer im Skiurlaub ankommt atmet erstmal tief ein...Bergluft ist einfach herrlich.

4. Essen, essen, essen

Mal ganz ehrlich, wenn wir zu Hause oder im Alltag genauso viel essen würden, wie beim Skifahren, dann würden die meisten von uns als ganz schön runde Kugeln daherkommen. Schnitzel, Kaiserschmarrn, Tiroler Gröstl und wie die Leckereien alle heißen - im Skiurlaub genießen wir diese Gerichte, ohne uns dabei schuldig fühlen zu müssen. Leckere Gerichte im Skiurlaub >

Kaiserschmarrn
Mhhh. Das Essen, das vermissen wir auch. Aber der nächste Winter – und damit auch der nächste Kaiserschmarrn – kommt bestimmt.

5. Trinken, trinken, trinken

Unser Körper besitzt ja so etwas wie ein Unterbewusstsein. Dieses spürt, wenn wir in die Berge fahren und programmiert unseren Körper schnell mal neu. Für kurze Zeit wird die Leber- und Nierenfunktion aufgemotzt, die Singstimme geölt und die Zunge in den Flirtmodus geschnalzt. In den Bergen ist einfach alles möglich, auch ein sechstägiger Trink- und Feiermarathon. Probier das mal zu Hause...

Bier prosten
Ja, man kann auch zu Hause trinken. Aber das Bier nach dem Skifahren schmeckt einfach anders.

6. Nicht mehr draußen mit Panorama essen

Wie oft sitzt du in den Bergen auf einer Sonnenterrasse und lässt dir eine leckere Mahlzeit schmecken? In guter Gesellschaft und mit Blick auf das herrliche Bergpanorama. Wie oft machst du das Zuhause? Da kann man sich zwar auch mit netten Menschen auf die Terrasse setzen, aber ohne Ausblick fehlt doch irgendwie etwas.

7. Daheim musst du jeden Tag überlegen: „Was ziehe ich an?“

Im Skiurlaub ziehst du drei Tage in Folge die gleichen Socken an. Dasselbe gilt für den Skipullover und die Skiunterwäsche. Abends hängt man alles einfach zum Lüften und Trocknen über den Kamin. Den Fakt, dass du jeden Tag die gleiche Kleidung anhast, stört dich nicht einmal. Und deine Freunde und Familie bevorzugen dieses Verhalten sogar, weil sie dich auf der Skipiste und beim Après-Ski schnell wiederfinden. Tipps: wie wasche ich meine Skikleidung >

8. Spieleabende

Wie unterhaltsam ist ein Spieleabend mit Freunden und Familie, wenn man nach dem Abendessen bei Kaminfeuer auf einer Berghütte oder im Hotel zusammenkommt! Daheim kommt das schon seltener vor, der Alltag schlägt wieder zu und jeder ist mit der Arbeit, Schule und anderen Verpflichtungen beschäftigt. Schade eigentlich...

Spieleabend im Skiurlaub
Spieleabende sollte es eigentlich immer geben, nicht nur im Skiurlaub.


Das könnte dich auch interessieren:


Hi, ich heiße Maria und bin das ganze Jahr über in den Bergen unterwegs. Im Winter berichte ich für Snowplaza über alle Neuigkeiten zum Thema Skifahren, reise viel und erzähle von meinen Erfahrungen auf meinem Lieblingsbrett.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote