29. Dezember 2018 Von: Thijs in 'Skifahren'' | 0 Kommentare

Skifahren macht glücklich und ist der schönste Sport der Welt! Die frische Bergluft, die herrliche Aussicht, das Carven über frisch präparierte Pisten – es gibt viele Gründe, die zeigen, warum Skifahren einfach Spaß macht. Gegenüber Leuten, die nicht in den Skiurlaub fahren, ist es nicht ganz einfach zu beschreiben, was sie verpassen. Skiurlaub muss man einfach selbst erlebt haben! Vom Anblick des frischen Schnees bis hin zur perfekten Spur im Tiefschnee – Wir Skifahrer können mit voller Begeisterung über unser geliebtes Hobby sprechen. Snowplaza hat 11 Glücksmomente notiert, die jeder Skifahrer kennt.

1. Nach langer Anreise wieder in den Bergen

Nach einer langen Autoreise und der damit verbundenen Vorfreude, ist der Moment endlich gekommen. Man nähert sich den Alpen, und die ersten imposanten, weißen Berggipfel tauchen in der Entfernung auf. Gesteigert wird dieses Glücksgefühl noch, wenn endlich das erste Wegschild und das Ortseingangsschild des Skiortes zu sehen ist.

Glücksmoment, wenn man die ersten Berggipfel sieht

Glücksmoment, wenn man die ersten Berggipfel sieht

2. Mit frischem Neuschnee aufwachen

Das größte Geschenk, dass man uns Skifahrern machen kann, ist Schnee über Nacht. Wenn man am nächsten Morgen noch etwas verschlafen die Gardinen aufzieht und den Neuschnee erblickt, am besten in Kombination mit blauem Himmel, dann sind wir sofort wach und wissen, dass ein herrlicher Skitag bevorsteht.

3. Die frische Bergluft einatmen

Schnell frühstücken, nach draußen und nach oben auf den Berg! Denn auch das Einatmen der frischen Bergluft im Winter ist wieder so ein Glücksmoment, den nur Skifahrer kennen. Ein tiefer Atemzug nimmt das ganze frische Glück auf, währenddessen der Neuschnee unter den Schuhen so herrlich schön knarzt.

4. Abfahrt auf einer frisch präparierten Piste

Wer am Morgen früh aufsteht, weiß wie es sich anfühlt, wenn man als Erster eine frisch präparierte Piste abfährt. Noch niemand war heute hier! Also Vollgas geben und die perfekten Pistenverhältnisse so lange es geht ausnutzen. Wenn dann die Massen kommen, haben Sie die schönste Abfahrt des Tages bereits gemacht.

Glücksmoment, wenn die Piste frei und frisch präpariert ist

Glücksmoment, wenn die Piste frei und frisch präpariert ist

5. Die Piste für sich alleine haben

Auch im Laufe des Skitages ist es nicht unwahrscheinlich, mal eine Piste ganz für sich alleine zu haben. Man muss nicht auf andere Skifahrer rücksicht nehmen und kann Skifahren, wie man es am liebsten möchte. Auch am Ende eines Skitags ist dieser Glücksmoment noch möglich, allerdings ist die Qualität der Pisten nicht mehr so gut.

6. Ein leckeres Schnitzel auf der Skihütte

Der Einkehrschwung zur Mittagszeit darf nicht fehlen und macht mindestens genauso glücklich wie das Skifahren selbst. Egal ob Tiroler Gröstl, Käsespätzl, Germknödel oder ein Wiener Schnitzel mit Pommes und Preiselbeeren, in den Hütten schmeckt es besonders gut. Am schönsten ist es bei Sonnenschein auf der Terrasse.

Glücksmoment, wenn nach dem Sport der Hunger gesättigt wird

Glücksmoment, wenn nach dem Sport der Hunger gesättigt wird

7. Eine perfekte Spur in den Tiefschnee setzen

Reichlich Neuschnee ist vor allem für die Freerider das ultimative Geschenk. Denn jetzt ist es Zeit, eine frische Spur in den Tiefschnee zu setzen. Freeriden ist wie Fliegen, nur besser! Und nichts macht Freerider glücklicher, als ihre „Handschrift“ als Erster in den frischen Schnee auf einem anspruchsvollen Skihang zu zeichnen.

8. Über den Wolken Skifahren

Nebel und Wolken im Tal heißt noch lange nicht schlechtes Skiwetter. Eingefleischte Skifahrer wissen es besser! Die Wetterlage kann unterschiedlich sein. Nicht selten durchqueren die Skilifte auf dem Weg nach oben die Wolkendecke, was eine herrliche Aussicht bringt. Dann sind die Berge wie in Watte gepackt.

Glücksmoment über den Wolken, wo die Freiheit grenzenlos ist

Glücksmoment über den Wolken, wo die Freiheit grenzenlos ist

9. Kinder fahren die ersten Meter auf Skiern

Als Eltern, Großeltern oder Onkel und Tante ist es wunderbar den Nachwuchs zum ersten Mal Skifahren zu sehen. Der Skivirus wird auf die folgende Generation übertragen. Mit einem Lächeln im Gesicht gleiten die Kleinen auf Skiern nach unten. Putzig anzusehen und Momente des Glücks, die in den kommenden Jahren anhalten.

10. Das wohlige Gefühl nach einem Tag auf Skiern

Am Ende des Skitags kommen alle gemütlich in der Unterkunft zusammen, um gemütlich den Abend miteinander zu verbringen. In Verbindung mit ein paar Bierchen oder einem Glas Wein schlägt langsam die Müdigkeit zu und ein wohliges Gefühl macht sich breit. Ausgepowert und so richtig zufrieden geht es dann ab ins Bett.

Glücksmoment, wenn man noch einmal in Erinnerungen schwelgen kann

Glücksmoment, wenn man noch einmal in Erinnerungen schwelgen kann

11. In Erinnerungen an den Skiurlaub schwelgen

Wieder zu Hause, wird man von Freuden und Arbeitskollegen noch regelmäßig an den Skiurlaub erinnert. Während die Bekannten sich über Ihr „Skibrillen“-Gesicht noch lustig machen, schließen Sie kurz die Augen und erinnern sich noch einmal an alle Punkte von 1 bis 10. Die anderen wissen halt nicht, was sie verpasst haben!

Hier planen Sie den nächsten Skiurlaub

Finden Sie das passende Skigebiet! Hier geht es zur Zielsuche >

Kommentare

Kommentar schreiben

Ich bin leidenschaftlicher Skifahrer und immer auf der Suche nach den besten Après-Ski-Lokalen. Spaß und gute Unterhaltung gehören im Skiurlaub einfach dazu. Bei Snowplaza kennen mich die Kollegen als Après-Ski-Experten mit den besten Tipps für die angesagtesten Nachtclubs, die gemütlichsten Berghütten und den neuesten Liedern zum Feiern.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote