20. Januar 2019 Von: Marlene in 'Skigebiete unter der Lupe''

Der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn zählt zu den größten Skigebieten in Österreich. Und aktuell auch zu denen mit ganz schön viel Schnee. Das ist uns nicht nur bei der Anfahrt aufgefallen, sondern auch im Skigebiet selbst. Dort hatten wir neben den Schneebedingungen auch richtig Glück mit dem Wetter. Snowplaza-Bloggerin Marlene hat bei Kaiserwetter das Skigebiet erkundet, ist mit der neuen Kohlmaisbahn gefahren und berichtet, wo sie die schönste Aussicht im gesamten Skicircus erleben durfte.

So viel Schnee hab ich noch nie gesehen

"Hast du das gesehen?" Felix legt den Rückwärtsgang ein, während ich noch verneine. Wir sind kurz vor Fieberbrunn. Rechts und links der Fahrbahn türmen sich Schneeberge. Doch das ist nichts im Vergleich zu dem, was uns erwartet, als wir in die Seitengasse einbiegen. Die Schneemauern überragen das Auto, in dem wir sitzen. Teilweise sind die Häuser kaum noch auszumachen. Schneemassen bedecken Dächer, Autos und Vorgärten. Sowas habe ich noch nie gesehen! Trotzdem ist die Fahrbahn frei, wir kommen mühelos hin und auch wieder zurück auf die Hauptstraße. Dieser Schnee war unser persönliches Empfangskomitee und wird uns das ganze Wochenende im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn begleiten.

Warmfahren auf einer der steilsten Skipisten

Da müssen wir direkt auf die Skipiste. Also ab in die Skischuhe und rauf auf den Schattberg Ost. Dort startet eine der steilsten Skipisten im Skicircus. Wir fahren uns auf der berühmten Schattberg Nordabfahrt warm. Die Beine müssen sich erst wieder an den Skitag gewöhnen. Doch auf den griffigen Skipisten fallen schon die ersten Schwünge erstaunlich leicht. Hinter uns staubt der Schnee. Vor uns liegt Saalbach. Immer wieder müssen wir anhalten. Nicht nur, um den Oberschenkeln kurz eine Pause zu gönnen, sondern auch um den Ausblick zu genießen. Der Blick schweift über das sonnige Saalbach und die umliegende Bergwelt.

Sonne tanken im Liegestuhl

Zur Mittagspause kehren wir in der Luis Alm ein. Vor der gemütlich-modernen Skihütte sind Liegestühle aufgereiht. Bei dem Wetter stellt sich die Frage nicht, ob wir draußen bleiben oder doch besser im Inneren einkehren. Zielstrebig steuere ich auf die Liegestühle zu. Lehne mich zurück, schließe kurz die Augen und genieße die angenehm warmen Sonnenstrahlen auf der Haut. Das ist bisher wettertechnisch der schönste Skitag der Skisaison. Die weiche Kuscheldecke auf den Oberschenkeln möchte ich trotzdem nicht missen. Es hat noch immer Minusgrade.

Die schönste Aussicht im Skigebiet

Unser nächstes Ziel ist die neue Kohlmaisbahn. Seit diesem Jahr ist die alte Kabinenbahn mit den roten Kultgondeln restauriert worden. Rot sind die Gondeln immer noch. Aber es geht deutlich komfortabler und schneller nach oben. Schon kurze Zeit später steigen wir aus und blicken auf eine aufgereihte Menschenkette. Skifahrer halten Kameras gezückt oder stellen sich in Pose. Neugierig nähern wir uns. Wir ergattern einen Platz zwischen anderen Skiurlaubern. Wow! Da stehen wir und blicken auf die imposanten Leoganger Steinberge. Selbst der Watzmann ist zu sehen. Keine Frage: Bei dieser Aussicht müssen auch wir das eine oder andere Foto schießen.

Panorama Skicircus

Aussicht vom Kohlmaiskopf, 1.794 m

Wir haben LIVE auf Facebook gesendet

Traumskitag! Wir senden LIVE aus dem Skicircus. Einschalten, kommentieren und Skipässe gewinnen! ❤️

Gepostet von Snowplaza.de am Donnerstag, 17. Januar 2019

Ein bisschen Entspannung darf zwischendurch auch mal sein

Sonnen Saalbach

Liegestuhl auf der Luis Alm am Bernkogel

Blick auf Saalbach aus dem Schattberg X-Press

Praktische Infos zum Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Insgesamt warten im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 270 Pistenkilometer auf Skiurlauber. Dabei punktet das Skigebiet mit langen Talabfahrten und zahlreichen Einkehrmöglichkeiten am Pistenrand. Neben der Schattberg Nordabfahrt toben sich erfahrene Skifahrer gerne auch auf der Weltcup-Abfahrt am Zwölferkogel aus. Wer es gemütlicher mag, fährt über die Jausernabfahrt, die auch als Familienabfahrt bekannt ist, in genussvollen Schwüngen gen Tal. Eine besondere Herausforderung ist die Skicircus Challenge. Auf der Skirunde durch das gesamte Skigebiet müssen 72 Pistenkilometer überwunden werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Als Wahlmünchenerin habe ich die Alpen ja quasi vor der Tür und bin deshalb gern in den Bergen unterwegs. Von Oktober bis Mai und manchmal auch im Hochsommer begleiten mich dabei meine geliebten Skier.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote