29. Juni 2018 Von: Marlene in 'News''

Viele Skifahrer wären gerne über die komplette Saison hinweg im Skigebiet unterwegs. Manch einer erfüllt sich diesen Traum und wird Skilehrer, Bergbahnmitarbeiter oder Hüttenwirt. Andere finden das Glück hinter dem Steuer einer Pistenraupe. Doch wie wird man eigentlich Pistenraupenfahrer? Wer die riesigen Walzen selbst bewegen möchte, sollte sich zuvor mit der Theorie vertraut machen und anschließend Erfahrung in der Praxis sammeln. Snowplaza stellt den Online-Kurs vor, in dem sich Interessierte im Internet auf die Anforderungen des Pistenbully-Fahrens in der Theorie vorbereiten können.

Mit Online-Training zum Pistenbully-Fahrer

Die Firma

© Skinachrichten

Lerninhalte im Überblick

Während des Kurses bekommen die Teilnehmer des Trainings zuerst die Pistenraupe im Aufbau und in der Funktionsweise erklärt. Anschließend wird über die Sicherheit gesprochen. Dazu gibt es spezielle Regeln, die es zu beachten gibt und es wird dargestellt, wie Unfälle vermieden werden können. Im dritten Hauptteil geht es darum, die einzelnen Bestandteile einer Pistenraupe näher kennenzulernen. Dabei konzentriert sich der

Traumberuf Pistenraupenfahrer? Erstmal reinschnuppern!

Die Arbeitszeiten beginnen meist ab 16:30 Uhr, nachdem die Liftanlagen geschlossen haben. Dann machen sich die Das könnte Sie auch interessieren

Zurück nach oben ▲

Als Wahlmünchenerin habe ich die Alpen ja quasi vor der Tür und bin deshalb gern in den Bergen unterwegs. Von Oktober bis Mai und manchmal auch im Hochsommer begleiten mich dabei meine geliebten Skier.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote

Reiseblog

14. Mai Alles für die perfekte Piste - Die Helden der Nacht und ihre Pistenbullys
11. Mai 10 Gründe, warum du unbedingt Skilehrer werden solltest
08. Mai Bergweh: 8 Dinge, die du nach dem Skiurlaub vermisst