1. Mai 2018 Von: Katharina in 'News''

Die Snowplaza Leser haben bei der größten Publikumswahl für Skigebiete in Europa über die beliebtesten Wintersport-Destinationen abgestimmt. Größter Beliebtheit erfreuen sich dabei auch in diesem Jahr die Skigebiete in Österreich. Von Tirol über Vorarlberg und Salzburg bis in die Steiermark – die alpinen Hotspots ziehen sich quer durch die gesamte Alpenrepublik. Sie alle begeistern Skifahrer und Snowboarder aller Könnensstufen und überzeugen mit einem breiten Angebot auf und neben der Piste. Snowplaza stellt die 15 besten Skigebiete zum Skifahren in Österreichs 2018 im Überblick vor.

15. Schladming-Dachstein

Das Traditionsskigebiet in der Steiermark punktet mit 230 Pistenkilometern und 85 modernen Liftanlagen. Zahlreiche urige Almen und Hütten laden zum Einkehrschwung und machen Schladming-Dachstein zu einem Treffpunkt auch für wintersportaffine Genießer. Jahr für Jahr macht in Schladming der alpine Ski-Weltcup Station. Der legendäre Nacht-Slalom mit bis zu 50.000 Besuchern ist einer der Höhepunkte im Jahreskalender der Skirennläufer und ein unvergessliches Erlebnis für die Zuschauer.

Schladming-Dachstein (© Tourismusmarketing GmbH Schladming-Dachstein )

14. Kitzbühel

Das ruhmreiche Skigebiet KitzSki ist weltbekannt für die jährlich stattfindenden Hahnenkammrennen. Drei Tage ist die Stadt im Ausnahmezustand. Aber auch im übrigem Zeitraum punktet „Kitz“ mit einem Top-Angebot, das Einsteiger und versierte Wintersportler gleichermaßen begeistert. Breite und flache Pisten für Anfänger, schwarz markierte Steilhänge, Tiefschnee-Runs, anspruchsvolle Buckelpisten und Snowparks garantieren Skivergnügen pur.

13. Montafon

Gleich fünf Skigebiete haben sich im Montafon in Vorarlberg zusammengeschlossen. Klassische Pisten-Skifahrer kommen ebenso auf ihre Kosten wie Skitourengeher und Freeride-Enthusiasten. Die zwölf Kilometer lange Hochjoch-Totale, die längste Talabfahrt Vorarlbergs, fordert stramme Oberschenkel. Das tolle Panorama und ein schier unendliches Skivergnügen lässt die Anstrengungen aber schnell vergessen.

© Silvretta Montafon Bergbahnen AG

12. Stubai

Nur 45 Autominuten von Innsbruck entfernt, finden Wintersportler das größte österreichische Gletscherskigebiet Stubaital. Der Stubaier Gletscher überzeugt nicht nur mit einem der besten Snowparks des Landes. Auch der spektakuläre Blick auf die vielen umliegenden Dreitausender ist einmalig. Aber auch die übrigen Teilgebiete sind stets eine Reise wert, denn Abwechslung wird im Stubaital großgeschrieben. Besonderes Plus für Familien: Kinder unter zehn Jahren fahren im Stubai gratis.

Stubaital (© TVB Stubai Tirol)

11. Obertauern

Zurecht trägt Obertauern im Salzburger Land den Spitznamen „Schneeschüssel“. Bis weit in den April hinein finden Wintersportler hervorragende Pisten in allen Schwierigkeitsgraden. Alle die tagsüber nicht genug bekommen können, setzen auf das tolle Nachtskilauf-Angebot. Und wer Action sucht ist im top ausgestatteten Snowpark für Funsportler zu Hause. Das weitläufige Angebot begeistert zudem auch anspruchsvolle Freerider.

Obertauern (© TVB Obertauern)

10. Mayrhofen

136 Pistenkilometer und 57 moderne Liftanlagen verteilt auf die zwei Skiberge Penken und Ahorn erwarten die Gäste in Penken inmitten des Zillertals. Schneesicherheit ist von Dezember bis in den April hinein garantiert. Das Gebiet ist vor allem bei sportlichen Skifahrern beliebt und punktet mit einem abwechslungsreichen Angebot auf und neben der Piste. Zahlreiche Bergrestaurants und urige Hütten laden zum gemütlichen Beisammensein ein.

Mayrhofen (© Miranda Muller)

9. Zillertal Arena

Die Orte Gerlos, Zell am Ziller und Königsleiten im Zillertal versprühen alle ihren eigenen Charme. Ihnen gemeinsam sind herausragende Voraussetzungen für einen gelungenen Winterurlaub. Insgesamt 140 Pistenkilometer sorgen für Abwechslung pur. Gleich ob Einsteiger oder Könner – in der Zillertal Arena ist für jeden die passende Traumabfahrt dabei. Zahlreiche Events und ein tolles Aprés Ski-Angebot runden das Angebot ab und bescheren der Zillertal Arena den neunten Platz im Ranking der besten Skigebiete in Österreich.

Zillertal Arena (© Tourismusverband Zell-Gerlos, Zillertal Arena)

8. Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau

Das Skigebiet Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau Alpbachtal Wildschönau zählt mit seinen 109 Pistenkilometern und 45 Liftanlagen zu den größten Skigebieten in ganz Tirol. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich die bis zu sieben Kilometer langen Talabfahrten, die auch durchtrainierte Wintersportler zum Schwitzen bringen. Besonderes Plus: 85 Prozent der Pisten sind beschneit. So ist im Ski Juwel auch in schneearmen Wintern Skispaß garantiert.

Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau (© TVB Wildschönau)

7. Salzburger Sportwelt

In diesem Jahr dürfen sich Flachau, Wagrain, St. Johann, Alpendorf, Zauchensee und Co. über einen tollen siebten Platz bei der Wahl zu den besten Skigebieten in Österreich freuen. Über 230 Pistenkilometer und rund 100 moderne Liftanlagen bieten Skifahrern und Snowboardern aller Könnensstufen in der Salzburger Sportwelt optimale Bedingungen. Auch Skilangläufer finden beste Voraussetzungen in der Region.

Eben im Pongau (© TVB Eben & Salzburger Sportwelt)

6. Ski Arlberg

Das größte zusammenhängende Skigebiet Österreichs Ski Arlberg bietet unglaubliche 305 Pistenkilometer. Die Wiege des alpinen Skilaufs punktet darüber hinaus mit 200 Kilometer Tiefschneeabfahrten. Vor allem geübte Skifahrern und Freerider sind am Arlberg „zu Hause“. Geheimtipp: Der Run of Fame führt sportliche Skifahrer und Snowboarder an einem Tag von St. Anton über Lech Zürs bis nach Warth-Schröcken und zurück.

Ski Arlberg (© Lech Zuers Tourismus)

5. Serfaus-Fiss-Ladis

Serfaus-Fiss-Ladis ist ein Eldorado vor allem für Familien. Schon die allerkleinsten Skihaserl finden hier alles was das Skifahrerherz begehrt und erlernen das Skifahren bei besten Bedingungen. Aber auch versierte Wintersportler finden bei insgesamt 214 Pistenkilometern sehr gute Möglichkeiten. Auch abseits der Piste kommt niemals Langeweile auf. Ob Rodeln, Schneeschuhwandern oder angesagte Funsportarten – in Serfaus-Fiss-Ladis ist eine Menge geboten.

© Serfaus-Fiss-Ladis Information - Andreas Kirschner

4. SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental

Die SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental bietet über 280 Pistenkilometer mit 21 Talabfahrten, 90 Liftanlagen sowie 77 gemütliche Almen und Hütten. Weiteres Plus: Für alle, die tagsüber nicht genug bekommen können, bietet die SkiWelt Söll mit zehn Kilometern beleuchteten Skipisten Österreichs größtes Nachtskiangebot. Die Folge: Das Gebiet verpasst nur ganz knapp das Siegertreppchen und darf sich auch im diesjährigen Ranking über einen spitzen Platz freuen.

© SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental, Albin Niederstrasser

3. Sölden

Die Bronze-Medaille geht 2018 an Sölden im Ötztal. 144 Pistenkilometer garantieren absolutes Skivergnügen für Wintersportler mit Anspruch. Besonderes Highlight: Die 15 Kilometer lange schwarze Schneid, die längste Talabfahrt Österreichs, führt vom Rettenbach-Gletscher hinunter in das Zentrum von Sölden. Aber auch nach einem langen Skitag ist Langeweile hier Fehlanzeige. Sölden ist ein Paradies für feierwütige Après-Ski-Fans, die hier regelmäßig die Nacht zum Tag machen.

Sölden (© Ötztal Tourismus)

2. Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Grund zur Freude hat auch der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, der einen super zweiten Platz für sich verbuchen kann. Das „Home of Lässig“ ist der Place to be sowohl für klassische Skifahrer wie auch für Skitourengeher und Freerider. Die Region zählt zu den größten zusammenhängenden Skigebieten in Österreich. 270 Pistenkilometer und 70 topmoderne Liftanlagen garantieren Skivergnügen bis in das Frühjahr hinein.

Saalbach (© Tourismusverband Saalbach Hinterglemm)

1. Silvretta Arena Ischgl-Samnaun

Jubel! Auch 2018 überzeugt das Skigebiet Silvretta Arena Ischgl - Samnaun auf ganzer Linie und setzt sich an die Spitze. Kein Wunder – bietet das Gebiet doch Traumhänge gepaart mit einer tollen Infrastruktur. Hervorragende Pistenverhältnisse, die legendären Schmugglerunden, die alle Facetten des Skigebiets aufzeigen, und ein super Après-Ski-Angebot lassen keine Wünsche offen. Ein weiteres Highlight: Die gleichermaßen berühmten wie beliebten "Top of the Mountain"-Konzerte.

Silvretta Arena Ischgl - Samnaun (© Ischgl Tourismus)

Die besten Skigebiete in Österreich 2018

Die 15 besten österreichischen Skigebiete sind auch im internationalen Vergleich absolute Spitze. In den Top 20 der beliebtesten Skigebiete finden sich gleich 17 Skigebiete aus der Alpenrepublik. In diese Liste reihen sich zusätzlich noch Hochfügen-Hochzillertal und Obergurgl-Hochgurgl ein. Ebenfalls beliebt ist Italien. Mit Gröden, Alta Badia und Kronplatz finden sich gleich drei Skigebiete auf den vorderen Rängen. Als bestes deutsches Skigebiet liegt Oberstdorf auf Platz 23. Bestes Schweizer Skigebiet ist erneut Zermatt. In diesem Jahr reicht es für die Region für Platz 21. Les Trois Vallées liegt als bestes französisches Skigebiet auf Platz 22.

Das könnte Sie auch interessieren

Servus! Mein Name ist Katharina. Die Liebe zum Schnee wurde mir bereits in die Wiege gelegt. Als Tochter zweier skibegeisterter Eltern, stand ich im zarten Alter von zwei Jahren das erste Mal auf Ski. Zu Hause bin ich seit jeher in München. Das Beste an meiner Heimatstadt: Die Nähe zu den Bergen!

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote