31. März 2018 Von: Katharina in 'News''

Die Snowplaza Leser haben bei der größten Publikumswahl für Skigebiete in Europa über die beliebtesten Wintersport-Destinationen abgestimmt und dabei auch Skigebiete in Deutschland gewählt. Die deutschen Top-Skigebiete zum Skifahren und Snowboarden befinden sich danach im Sauerland, im Harz, Erzgebirge und im Schwarzwald sowie im Bayerischen Wald und in den Bayerischen Alpen im Süden Deutschlands. Sie alle bieten ausgelassenes Wintersportvergnügen und punkten mit Angeboten auf und neben der Piste. Snowplaza stellt die 15 besten Skigebiete Deutschlands 2018 im Überblick vor.

15. Wurmberg

Der höchste Berg Niedersachsens ist ein Paradies für wintersportbegeisterte Familien, sportlich Aktive und Genießer. Insgesamt 15 Skiabfahrten sorgen für abwechslungsreiches Skivergnügen. Besonderes Highlight ist die Snowtubing-Area. Hier geht es in Schlauchreifen in rasanter Fahrt eine 200 Meter lange Wellenbahn hinunter – Fun und Action garantiert! Drei Bergrestaurants laden zum gemütlichen Einkehrschwung. Das stimmige Gesamtpaket sichert dem Wurmberg im Harz einen der begehrten Top-Plätze im Ranking.

Wurmberg (© TVB Braunlage)

14. Oberstaufen

Im Skiverbund Oberstaufen im Allgäu haben Skifahrer und Snowboarder die Auswahl aus gleich vier überaus familienfreundlichen Skigebieten. Insgesamt 28 Bergbahnen und Lifte bringen die Gäste schnell und komfortabel auf den Berg. Von leichten, breiten Pisten für Kinder und Einsteiger bis hin zu schwarz markierten Abfahren für Könner ist in Oberstaufen für alle etwas dabei. Und auch Skitourengänger und Freerider finden am Hochgrat hervorragende Bedingungen.

13. Spitzingsee-Tegernsee

In der Nähe des malerischen Tegernsees gelegen, bietet das Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee Skivergnügen vor einer Traumkulisse. Die lange, schwarz markierte Grünseeabfahrt ist ein Hotspot für versierte Wintersportler. Ebenfalls großer Beliebtheit erfreut sich der Spitzingsee Snowpark, der zu den besten Snowparks Deutschlands zählt. Urige Hütten laden zum Verweilen ein und beschweren dem bayerischen Skigebiet einen tollen 13. Platz.

© Spitzingsee-Tegernsee

12. Berchtesgadener Land

Rund um Berchtesgaden im Skiverbund Berchtesgadener Land finden Wintersportler über 60 Pistenkilometer verteilt auf sechs Skigebiete. Die Region zeichnet sich besonders durch ihre große Familienfreundlichkeit und die einzigartige Landschaft mit Watzmann und Königssee aus. Die Liftanlagen am Jenner werden übrigens gerade komplett renoviert und bieten ab der Saison 2018/2019 Skispaß pur bei topmodernen Bedingungen.

(Foto: Pixabay)

11. Willingen

In Willingen finden Wintersportler mit zwei Kilometern Länge die längste Abfahrt im ganzen Sauerland. Aber auch die übrigen 14 Pistenkilometer haben es in sich. Die blau und rot markierten Pisten sind der „Place to be“ für kleine und große Wintersportfans. Zum Winter 2018 / 2019 geht zudem der modernste 8er-Sessellift Deutschlands in Betrieb. Und für alle, die tagsüber nicht genug bekommen, punktet das Gebiet im Sauerland mit tollen Flutlichtabfahrten. Ganze sechs Skihütten laden zum Schlemmen und zum Aprè-Ski. Der Lohn – Platz 11 im Ranking.

Skigebiet Willingen

10. Großer Arber

Das überaus familienfreundliche Skigebiet Großer Arber liegt zentral im Bayrischen Wald. Ein Traum für Kinder ist das ArBär-Kinderland. Kinder-Zeitmessstrecke und vier Förderbänder sorgen dafür, dass schon die Jüngsten Spaß im Schnee haben. Fortgeschrittene und Könner wagen sich an die übrigen Abfahrten. Vor allem die Weltcupstrecke hat es in sich. Alles zusammen macht dies einen super zehnten Platz bei der Wahl zu den 15 besten Skigebieten Deutschlands.

Großer Arber (© Der Große Arber Bayerischer Wald)

9. Sudelfeld

Mit 31 überwiegend rot markierten Pistenkilometern ist das Skigebiet Sudelfeld eines der größten Skigebiete des Landes. Eingebettet in die wunderschöne Wendelsteinregion, bietet es abwechslungsreiche Abfahrten in den unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Topmoderne Liftanlagen mit Kindersicherung, Sitzheizung und Wetterschutzhauben sorgen für Komfort und ein hohes Maß an Sicherheit. Ein Tipp: Die Actionwelt mit Snowpark und Freeridecross ist wie gemacht für Jugendliche und abenteuerlustige Wintersportler.

(Foto: Pixabay)

8. Brauneck

Ebenfalls in Oberbayern liegt der diesjährige Platz acht. Das Brauneck überzeugt mit 22 hervorragend präparierten Pistenkilometern und 16 leistungsstarken Liftanlagen. Die schwarz markierte Weltcupabfahrt ist auch für Könner eine Herausforderung. Besonders beliebt ist das Gebiet aber auch bei Genießern. Hier gibt es mehr Hütten und Almgasthöfe als in irgendeinem anderen bayerischen Skigebiet. Ganze 16 Stück sind es an der Zahl.

Brauneck (© Brauneck Bergbahn/ Klaus Knirk)

7. Fichtelberg

Das Gebiet am Fichtelberg (Erzgebirge) oberhalb von Oberwiesenthal ist mit rund 15 Pistenkilometern das größte Skigebiet in Sachsen. Nicht nur tagsüber ist hier im Erzgebirge etwas geboten. Dank der 750 Meter langen Flutlichtpiste ist Skifahren und Snowboardern auch zu späterer Stunde noch möglich. Aber nicht nur Skifahrer und Snowboarder schätzen die Region. Sie ist sehr beliebt auch bei Langläufern, Rodlern und Winterwanderern.

(Foto: Pixabay)

6. Reit im Winkl

Seit Jahren zählt das Skigebiet Winklmoosalm-Steinplatte bei Reit im Winkel zu den beliebtesten Skigebieten des Landes. Das grenzüberschreitende Gebiet ist wie gemacht für Familien. Ganze 50 Pistenkilometer stehen bei guten Schneebedingungen bereit. Während Kinder und Anfänger die sanften Hänge der Winklmoosalm erkunden, wagen sich fortgeschrittene Fahrer an die anspruchsvolleren Pisten auf der auf der österreichischen Seite liegenden Steinplatte. Die Region ist zudem ein Eldorado für Langläufer.

© TVB Reit im Winkl

5. Liftverbund Feldberg

Mit nur einem Skipass können Wintersportler im Liftverbund Feldberg ganze 63 Kilometer Piste verteilt auf acht Skigebiete im Hochschwarzwald nutzen. Aushängeschild ist der Feldberg mit 14 Liftanlagen und 16 Abfahrten in allen Schwierigkeitsstufen. Aber auch die Todtnauer Hinterwaldabfahrt, mit über neun Kilometern Länge die längste Abfahrt im Schwarzwald, zählt zu dem Liftverbund, der sich über einen tollen fünften Platz freuen kann.

Liftverbund Feldberg (© Feldbergtouristik)

4. Hörnerdörfer

Ganz knapp verpassen die Hörnerdörfer das Siegertreppchen. Fünf Allgäuer Skigebiete haben sich hier zu einem Liftverbund zusammengeschlossen. Sie bieten hervorragende Bedingungen für die ganze Familie. Kinder und Einsteiger freuen sich über breite und flache Pisten. Aber auch versierte Wintersportler finden rund um Riedbergerhorn-Grasgehren, Bolsterlang, Balderschwang und Ofterschwang die ein oder andere sportliche Herausforderung.

Hörnerdörfer (© Tourismus Hoernerdoerfer / Guenter STandl)

3. Skiliftkarussell Winterberg

34 Abfahrten mit gesamt 27,5 Pistenkilometer verteilt auf sieben Berge, hochmoderne Skilifte und Beschneiungsanlagen katapultieren das größte Skigebiet im Sauerland und in NRW auf den Bronze-Platz. Im Anschluss an einen actionreichen Skitag bieten die gemütlichen Hütten Gastfreundschaft auf höchstem Niveau. Und für alle die tagsüber nicht genug bekommen können, hält das Skiliftkarussell Winterberg das größte Angebot für Flutlichtfahren in ganz Westdeutschland bereit.

(Foto: Pixabay)

2. Garmisch-Partenkirchen

Die Silber-Medaille geht in diesem Jahr an Garmisch Partenkirchen. Olympische Winterspiele, alpine Skiweltmeisterschaften, Kandahar-Abfahrt und Co – kein anderer deutscher Wintersportort ist mehr mit dem Skisport verbunden. An den drei Skibergen Hausberg, Kreuzeck und Alpspitze des Skigebiets Garmisch-Classic sowie auf der Zugspitze, wo eine neue Seilbahn ihren Betrieb aufgenommen hat, findet jeder Wintersportler das passende Terrain. Im Anschluss laden die urigen Hütten zum gemütlichen Einkehrschwung ein.

Seilbahn Zugspitze

1. Oberstdorf-Kleinwalsertal

And the winner is… In diesem Jahr überzeugt Oberstdorf-Kleinwalsertal mit seinen rund 130 Pistenkilometern auf ganzer Linie. In dem grenzübergreifenden Skigebiet ist Ski-Spaß garantiert. Sowohl auf der deutschen Seite im Allgäu wie auch auf der österreichischen Seite in Vorarlberg warten abwechslungsreiche Skipisten aller Schwierigkeitsgrade auf die Wintersportler. Seit der Saison 2017 / 2018 locken die topmodernen, brandneuen 10er-Kabinenbahnen Ifen I und Ifen II ganz besonders die Gäste.

© Snowplaza

Die besten Skigebiete in Deutschland

Die deutschen Skigebiete sind top. Die absoluten Spitzenreiter im diesjährigen Ranking sind aber erneut die österreichischen Gebiete. Gleich 17 Skigebiete aus der Alpenrepublik finden sind in den Top 20. Aber auch Italien zählt zu den Spitzenreitern und reiht sich mit Gröden und Seiser Alm, Alta Badia sowie Kronplatz auf den vorderen Rängen ein. Bestes Schweizer Skigebiet ist erneut Zermatt-Matterhorn. In diesem Jahr reicht es für die Region für Platz 21. Les Trois Vallées folgt als bestes französisches Skigebiet auf Platz 22 im Ranking.

Das könnte Sie auch interessieren

Servus! Mein Name ist Katharina. Die Liebe zum Schnee wurde mir bereits in die Wiege gelegt. Als Tochter zweier skibegeisterter Eltern, stand ich im zarten Alter von zwei Jahren das erste Mal auf Ski. Zu Hause bin ich seit jeher in München. Das Beste an meiner Heimatstadt: Die Nähe zu den Bergen!