5. August 2017 Von: Gerrit in 'News''

Eine einzigartige James Bond-Kinoinstallation wird im kommenden Winter in Sölden eröffnet. Damit kehrt der 007-Star Daniel Craig zurück ins Ötztaler Skigebiet, zumindest virtuell auf den Gipfel des Gaislachkogls in über 3.000 Meter Höhe. Vor zwei Jahren fanden an dieser Stelle die Dreharbeiten für „Spectre“ statt. Mit der 007-Installation möchten die Bergbahnen Sölden den Kinofilm nun für noch mehr Skifahrer erlebbar machen. Snowplaza gibt einen ersten Einblick in das geplante Projekt und berichtet über weitere Neuheiten zur kommenden Wintersaison im Skigebiet Sölden.

Spektakuläre Kino-Installation mitten im Skigebiet Sölden

Die 007-Installation wird auf dem Gipfel des Gaislachkogls neben dem ice Q Restaurant in Sölden eröffnen. Die Location diente im Film „Spectre“ als Kulisse für die Hoffler-Klinik und war Bestandteil der Filmszene mit einer rasanten Verfolgungsjagd im Schnee. Die Bergbahnen Sölden erschaffen für die Kino-Installation ein neues Gebäude, entworfen und gebaut vom preisgekrönten Architekt Johann Obermoser. Die geplante Installation soll viele gestalterische Elemente und technische Spielereien aufweisen. Weitere Details wurden nicht verraten und sollen erst im Herbst bekannt gegeben werden.

Video: Drehorte von James Bond in Sölden

Das Projekt ist noch „top secret“

Auch wenn das Projekt noch „top secret“ ist, freut sich Jakob Falkner von Bergbahnen Sölden bereits auf die Fertigstellung: „Zusammen mit den zahlreichen spannenden und abwechslungsreichen Aktivitäten, die in unserer Gegend bereits angeboten werden, wird diese Installation die Stellung von Sölden als ganzjährige Destination für Sport und Unterhaltung stärken." Die Pressestelle in Sölden teilte außerdem mit, dass die Bauarbeiten am Gaislochkogl gut vorankommen. Die Eröffnung der spektakulären Installation am Gaislachkogl ist für den Start der Skisaison und damit noch in diesem Jahr geplant.

Weitere Neuheiten im Winter 2017/18 in Sölden

Neben der James Bond Kino-Installation gibt es im Skigebiet Sölden weitere Neuigkeiten zur kommenden Skisaison. Am Rettenbachgletscher am Ende des Weltcuphangs wird ein neues SB-Restaurant für bis zu 5.000 Gäste gebaut. Das Bergrestaurant Rettenbachgletscher wird ausgestattet mit Barbereich, Lounge und Eisbar mit mobilen Dach. Auch das Testcenter bekommt ein neues Erscheinungsbild. Desweiteren gibt es zur Skisaison 2017/18 einen gemeinsamen Skipass mit Obergurgl-Hochgurgl zu kaufen. Dann ist die Benutzung der Liftanlagen im Nachbar-Skigebiet ab drei Skitagen im Skipass von Sölden inkludiert.

Neues Bergrestaurant Rettenbachgletscher

Praktische Infos zum Skigebiet Sölden

Das Skigebiet Sölden möchte für Innovation, Exzellenz und Spitzentechnologie stehen. Vor allem die Bergbahnen sind stolz auf ihre architektonischen Meisterwerke in der Skiregion. Hierzu zählen die BIG 3 (Aussichtsplattformen auf drei verschiedenen Dreitausendern), die zwei leistungsstärksten Seilbahnen in Europa, die Gaislachkoglbahn und die neue Giggijochbahn, sowie das spektakuläre ice Q Restaurant auf dem Gipfel des Gaislachkogls. Sölden ist die Gemeinde, mit den zweithöchsten Übernachtungszahlen in Österreich - nach der Hauptstadt Wien. Im Winter stehen rund 150 km Pisten zum Skifahren zur Verfügung. Mehr dazu >

Das könnte Sie auch interessieren

Grüß Gott! Mein Name ist Gerrit, und ich bin schon von Anfang an bei Snowplaza.de dabei. Ich habe quasi die ersten Online-Stunden live miterlebt. Im Reiseblog halte ich Sie regelmäßig über die neuesten Trends im Wintersport, Reiseangebote und Infos aus den Skigebieten auf dem Laufenden.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote