13. Oktober 2016 Von: Marlene in 'Reiseberichte'' | 0 Kommentare

Kaunertal Opening 2016

Pünktlich zum Saisonbeginn treffen sich beim Kaunertal Opening Jahr für Jahr begeistertete Snowboarder und Freeskier aus Nah und Fern. So unterschiedlich sie auch sein mögen, eins haben sie gemeinsam: Die Freude am Wintersport! Auch in diesem Jahr war das KTO, wie das Event in der Szene gerne genannt wird, genau wie immer ein voller Erfolg. Snowplaza Reporterin Marlene war beim Kaunertal Opening am vergangenen Wochenende dabei und berichtet über die Höhepunkte des spektakulären Skiopenings 2016 auf dem Kaunertaler Gletscher.

So war das Kaunertal Opening 2016 am Kaunertaler Gletscher

Zum Glück spielen das Wetter und Frau Holle brav mit und so können wir uns über einen toll geshapten Park und weitestgehend eisfreie Pisten am Kaunertaler Gletscher freuen. Die Verhältnisse sind super, die Sonne lässt sich immer mal wieder blicken und es ist dabei stets angenehm kalt. Neben der großen Party, die jährlich im Kaunertal veranstaltet wird, ist es vor allem der Park, der das Publikum anlockt. Diesmal kommt er mit einer absolut neuen, variationsreichen Jib Line daher. Frisch eröffnet warten nun auf knapp 800 Metern mehr als 20 Obstacles darauf, erkundet zu werden.

Coole Tricks mit spielerischer Leichtigkeit

Wenn der Park am Kaunertaler Gletscher eröffnet wird, darf der alljährliche Contest natürlich auch nicht fehlen. Die Größen aus der Szene machen es vor, die Amateure ziehen nach. Snowboarder und Freeskier nehmen sich hier garantiert nichts. Jeder präsentiert, was er kann. Und keine Frage: Die Mädels und Jungs können tatsächlich so einiges. Die Profis lassen sich nicht anmerken, dass der Winter gerade erst begonnen hat und zeigen ihre Tricks mit einer – so scheint es – spielerischen Leichtigkeit.

Das sind die Gewinner des Wettbewerbs

Den Profi Contest der Freeskier hat Torge Nagel aus Deutschland gewonnen. Bei den Mädels schaffte es Lisa Zimmermann an die Spitze. Die Snowboarder hatten aber nicht weniger zu bieten – im Gegenteil. Hier kam der Schweizer Markus Mathis auf Platz eins, während sich Julia Baumgartner aus Österreich den ersten Platz schon alleine dadurch sicherte, dass sie als einzige weibliche Athletin am Contest teilnahm. Doch sicher hätte sie sich auch gegen die Konkurrenz behaupten können.

Kaunertal Opening 2016

Schneelage beim Kaunertal Opening 2016

Bei der Hangover Session darf jeder ran

Am Sonntag steigt die sogenannte Hangover Session für Jedermann. Alter, Geschlecht und Könnerstufe sind dabei egal. Wer mitmacht, wird gefeiert. Ein Kommentator bewertet die verschiedenen Freeskier und Snowboarder. Von "Super gemacht! Fehlerfrei, abwechslungsreich und sehr kreativ" bis hin zu: "Gar nicht mal so schlecht für ein Mädchen" sind sämtliche Sprüche vertreten. Zwar steht hier vor allem der Spaß im Vordergrund, aber zu gewinnen gibt es natürlich trotzdem etwas: Einen Jahresvorrat Einhorn Drinks. Na dann Prost!

Kein langweiliges Liften, sondern Vollgas

Ein weiteres Highlight beim Kaunertal Opening am Kaunertaler Gletscher ist ein abgesteckter Parkours, auf dem Snowmobiles auf Herz, Nieren und Leistung getestet werden können. Außerdem steht ab und zu eines der Schneemobile als Shuttle im Snowpark zur Verfügung. Das bedeutet: Kein langes Anstehen am Schlepper, kein langweiliges Liften. Stattdessen lautete die Ansage "Festhalten!" und dann geht es am Seil hinter dem Snowmobil her bis hinauf zum Einstieg in den Park.

Kaunertal Opening 2016

Ausrüstungstest beim Kaunertal Opening 2016

Auf die Bretter, fertig, los!

Beim Kaunertal Opening wird außerdem das neueste Equipment getestet. Darunter sind nicht nur aktuelle Skier und Boards, sondern es gibt genauso auch zahlreiche Brillen und Kleidung aus der neuen Saison zum Ausleihen und Anprobieren. Für Abwechlsung ist am Kaunertaler Gletscher also gesorgt. Und auch wer einfach nur zum Boarden und Snowboarden da ist, kann sich auf den perfekt präparierten Pisten bis zur Mittelstation austoben. Für all jene, die am Wochenende noch nichts vorhaben, wäre der Kaunertaler Gletscher also sicher ein lohnenswertes Ziel.

Weitere Infos zum Kaunertaler Gletscher


Kommentare

Kommentar schreiben

Als Wahlmünchenerin habe ich die Alpen ja quasi vor der Tür und bin deshalb gern in den Bergen unterwegs. Von Oktober bis Mai und manchmal auch im Hochsommer begleiten mich dabei meine geliebten Skier.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote