30. November 2017 Von: Fabian in 'Skiführer-Tipp'' | 2 Kommentare

Rodeln in Nauders

Rodeln ist eine Riesen-Gaudi im Skiurlaub

Schlittenfahren ist eine Riesen-Gaudi für die ganze Familie! Doch wo macht Rodeln am meisten Spaß? Für Rodelfans und die, die es gern werden wollen, hat Snowplaza die besten, schönsten, längsten und höchst-gelegenen Rodelbahnen in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz ausfindig gemacht. Die meisten dieser Rodelstrecken liegen zudem in der Nähe von Skigebieten, so dass tagsüber Pistenspaß und am Abend die Rodel- und Hüttenjause starten kann. Wer noch unsicher auf dem Schlitten ist, erfährt außerdem, was beim Rodeln alles beachtet werden sollte, um sicher den Berg hinab zufahren.

Davos-Klosters: Top-Rodelbahn auf der Schatzalp

Bereits Thomas Mann schlitterte in Davos mit dem Rodel den Hang hinab und verewigte seine Erinnerungen in seinem Roman „Der Zauberberg“. Von der Schatzalp führt eine knapp drei Kilometer lange Rodelbahn durch eine traumhafte Berg- und Waldkulisse nach Davos-Platz. Auch für Skifahrer hat das Skigebiet Davos-Klosters einiges zu bieten. Mehr als 300 Pistenkilometer und Skirouten stehen zum Skifahren bereit.

Rodeln in Davos-Klosters in der Schweiz

Rodeln in Davos-Klosters in der Schweiz

Rottach-Egern: Längste Rodelbahn in Deutschland

Mit 825 Höhenmetern und 6,5 Kilometern Länge ist die Rodelbahn am Wallberg bei Rottach-Egern die wohl längste in Deutschland. Ein traumhaftes Panorama auf den Tegernsee und die Alpen lassen schnell den Alltagsstress vergessen. Nach oben geht es bequem mit der Wallbergbahn. Neben Rodelaction wartet am Wallberg auch eine großartige Skiroute, die allerdings nur versierten Off-Piste-Fahrern vorbehalten ist.

Rodeln in Rottach-Egern am Wallberg mit Blick auf den Tegernsee

Rodeln in Rottach-Egern am Wallberg mit Blick auf den Tegernsee

Bergün: Schlittenfahren im Märchenland

Knapp 30 Minuten entfernt vom glamourösen St. Moritz liegt eine der malerischsten Rodelstrecken der Schweiz. Von Preda aus geht es mit der Rhätischen-Bahn über Viadukte und eine traumhafte Kulisse zum Startpunkt der Rodelbahn Bergün. Wer möchte, kann bis tief in die Nacht hinein auf der 6 Kilometer langen Bahn Schlittenfahren. Die Strecke wird bis 23:30 beleuchtet. Die Skigebiet Engadin St. Moritz verfügt über rund 350 Pistenkilometer.

Rodeln im Märchenland von St. Moritz

Rodeln im Märchenland von St. Moritz

Rosskopf: Die längste Rodelbahn in Südtirol

Die Rodelbahn Rosskopf in Sterzing ist mit 10 Kilometern nicht nur die längste Rodelbahn in Italien, sondern auch voll beschneit und durchweg beleuchtet. Von 1.860 Metern geht es über Serpentinen und 17 Kehren mit Blick auf das malerische Stadtzentrum der nördlichsten Stadt Italiens knapp 900 Höhenmeter zurück ins Tal. Das Skigebiet Rosskopf-Sterzing im Wipptal ist mit seinen 14 Pistenkilometern eher überschaubar.

Rodeln am Rosskopf in Südtirol, Italien

Rodeln am Rosskopf in Südtirol, Italien

Stubaital: Nachtrodeln im Fackellicht

Die Elfer Panoramabahn erschließt die 2.505 Meter hohe Elferspitze. Gleich zwei Rodelbahnen führen anschließend wieder zurück ins Tal - die 8 Kilometer lange Elferrodelbahn und die ebenfalls 8 Kilometer lange Pinnisrodelbahn. Ein besonderes Erlebnis ist eine Nachtfahrt im flackernden Licht von Petroleumlampen, die als Orientierungshilfe dienen. Insgesamt stehen im Stubaital ein Dutzend Rodelbahnen und vier Skigebiete zur Auswahl.

Nachtrodeln im Stubaital in Österreich

Nachtrodeln im Stubaital in Österreich

Sextner Dolomiten: Rodeln mit schönster Kulisse

Auf der 2.000 Meter hochgelegenen Rodelbahn Rotwand in Sexten wartet eines der schönsten Naturerlebnisse der Alpen. Ringsum ragen die Sextner Dolomiten mit ihren zackigen Gipfeln fernab der 3.000-Meter-Marke in den Himmel. Die 5,5 Kilometer lange Rodelbahn schlängelt sich ruhig ihren Weg durch die idyllische Landschaft. Für Skifahrer haben das Hochpustertal und die 3 Zinnen (Sextner Dolomiten) rund 100 Pistenkilometer im Angebot.

Rodeln mit schönster Kulisse in den Dolomiten

Rodeln mit schönster Kulisse in den Dolomiten

Val Thorens: Höchstgelegene Rodelbahn der Welt

In Val Thorens wartet eine der höchstgelegenen Rodelbahnen der Welt. Von der Bergstation der Péclet-Bahn auf zirka 3.000 Metern Höhe führt die Rodelbahn über 6 Kilometer und 700 Höhenmeter über feinsten Naturpowder zum Ort zurück. Das Skigebiet Val Thorens in Frankreich ist allerdings viel besser zum Skifahren geeignet und bietet ein schneesicheres Skivergnügen auf rund 600 Pistenkilometern.

Rodeln in Val Thorens in Frankreich

Rodeln in Val Thorens in Frankreich

Big Pintenfritz: Die längste Rodelbahn der Alpen

Mit 15 Kilometern und 1.600 Höhenmetern ist der Big Pintenfritz die längste Rodelbahn der Alpen. Wer in den vollen Genuss der Strecke kommen will, muss von der Bergstation First aus nochmals einen zweieinhalbstündigen Marsch zum Faulhorngipfel (2.681 m) auf sich nehmen. Dafür entschädigt die Aussicht auf das mehr als 200 Pistenkilometer fassende Skigebiet Jungfrau-Region mit den Berggiganten Eiger, Mönch und Jungfrau.

Rodeln auf der Big Pintenfritz in der Schweiz

Rodeln auf der Big Pintenfritz in der Schweiz

Wildkogel: Die längste beleuchtete Rodelbahn der Welt

14 Kilometer Länge, 1.300 Höhenmeter und durchweg beleuchtet - die Rodelbahn Bramberg im Skigebiet Wildkogel-Arena gehört zu den Topstrecken der Rodelszene. Mit der Gondelbahn geht es bequem zur Bergstation Bramberg. Anschließend wartet ein zirka 40 minütiger Ritt mit Geschwindigkeiten bis zu 50 km/h. Im Skigebiet Wildkogel stehen weitere Rodelbahnen und mehr als 60 Pistenkilometer zum Skifahren zur Auswahl.

Beleuchtete Rodelbahn in der Wildkogel Arena

Beleuchtete Rodelbahn in der Wildkogel Arena

Hirscheckblitz: Die Nummer 1 Rodelstrecke in Deutschland

Mit einem Gefälle von 14 bis 22 Prozent können auf der 2,3 Kilometer langen Rodelbahn am Hochschwarzeck bei Ramsau Geschwindigkeiten von mehr als 50 km/h erreicht werden. Dennoch ist die Rodelbahn bestens gesichert. Sogar Rodellegende Georg Hackl hat bei der Streckenplanung mitgewirkt. Außerdem stehen in den Skigebieten im Berchtesgadener Land mehr als 30 Pistenkilometer zum Skifahren zur Verfügung.

Video: Hirscheckblitz bei Ramsau

Praktische Tipps fürs Rodeln und Schlittenfahren

Rodeln ist die Urform aller Wintersportarten. Und auch heute noch das Schlittenfahren nichts an seinen Reizen verloren. Jeder kann Rodeln und mit ein paar einfachen Tricks auch schnell gut darin werden. Das sind die wichtigsten Tipps fürs Rodeln >

  • Nicht überschätzen, schnell ist der Fuß verknackst und der Skiurlaub vorbei
  • Die 10 Rodel-Empfehlungen des Tiroler Rodelverbandes anschauen
  • Stabilen Schlitten mit flexiblen Lenkholmen und Lenkseil verwenden
  • Zur Rodel-Ausrüstung gehören auch Skihelm, Skibrille und festes Schuhwerk
  • Bevor es bergab geht, Kurvenfahren und Bremsen üben
Bereit für Ihre nächste Abfahrt? Hier planen Sie Ihren Skiurlaub >

Kommentare

Kommentar schreiben

Ich arbeite als Skilehrer und Webredakteur für Snowplaza. Meine Begeisterung fürs Skifahren wurde bereits vor über 20 Jahren durch meine Eltern und Großeltern geweckt, die ein Ferienhaus in den Vogesen gebaut haben.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote