3. Dezember 2018 Von: Gerrit in 'Bergwetter'' | 0 Kommentare

Die Skisaison ist in weiten Teilen der Alpen gestartet und trotzdem stellt sich noch keine richtige Skistimmung ein. Grund dafür ist die dünne Schneelage in den Skigebieten in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz. In einigen Orten liegt noch kein einziger Zentimeter an Schnee. Nur dank technischer Beschneiung ist Skifahren bereits möglich. Eine Wetteränderung zu Gunsten des Wintersports ist erst zum Wochenende möglich. Snowplaza berichtet, wie das Alpenwetter in den nächsten Tagen wird und zeigt aktuelle Bilder aus den Skigebieten.

Unbeständiges Wetter mit Schnee, Regen und kräftigem Wind

Vor allem in den Westalpen hat es übers Wochenende und zum Start in die neue Woche noch einmal kräftig geschneit. In exponierten Lagen in Frankreich und der Schweiz soll bis Dienstagfrüh bis zu 70 cm Neuschnee fallen. In Deutschen und Österreich ist es hingegen meist verregnet, weil die Temperaturen wärmer sind. Nur in den Hochlagen, zum Beispiel am Arlberg oder in den Gletscher-Skigebieten, schneit es ein wenig. Insgesamt bleibt es in den nächsten Tagen sehr unbeständig. Vor allem auf der Alpennordseite regnet es immer wieder, der Wind weht kräftig und die Sonne kommt nur selten mal raus. Die Schneefallgrenze bewegt sich zwischen 1.500 und 2.000 Meter Höhe. Auf der Alpensüdseite in Italien ist es hingegen freundlicher und meist trocken.

Schneevorhersage für ausgewählte Skiorte

Die folgenden Schneewerte geben die insgesamt erwartete Neuschneemenge in den kommenden drei Tagen im angrenzenden Skigebiet an. Stand: 3.12.2018.

  • Chamonix (FR): 70 cm
  • Grindelwald (CH): 60 cm
  • Gstaad (CH): 55 cm
  • Tignes (FR): 45 cm
  • Sölden (AT): 35 cm
  • Engelberg (CH): 35 cm
  • Val Thorens (FR) 33 cm
  • Lech am Arlberg (AT): 30 cm
  • Zugspitze (D): 28 cm
  • Obertauern (AT): 25 cm
  • Serfaus (AT): 20 cm
  • Oberstdorf (D): 20 cm
  • Dachstein (AT): 15 cm
  • Livigno (IT): 10 cm
  • Gröden (IT): 5 cm
Aktuelle Schneehöhen ansehen >

Unfreundliches Skiwetter in den Alpen

Silvretta Montafon in Vorarlberg

In den Skiorten regnet es derzeit

Lech am Arlberg

Gute Schneesituation nur in den Hochlagen

Sölden

Kaltfront am Wochenende nicht unwahrscheinlich

Wann es endlich kälter wird, ist aktuell noch schwer zu sagen. Einige Wettermodelle deuten darauf hin, dass es zum Wochenende winterlicher werden soll. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass am Samstag und Sonntag die Temperaturen fallen und der Schnee bis in die Täler fällt. Die Liftbetreiber sehnen sich bereits nach einem Wetterumschwung. Denn zur Zeit sind viele Skigebiete zwar geöffnet, können aber nur langsam weitere Pisten in Betrieb nehmen. Die meisten Abfahrten sind derzeit in Sölden und in der Silvretta Arena Ischgl - Samnaun in Österreich sowie in Tignes in Frankreich präpariert. Hier können sich Skifahrer auf rund 100 Pistenkilometern austoben. Schneesichere Skigebiete im Dezember ansehen >

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Grüß Gott! Mein Name ist Gerrit, und ich bin schon von Anfang an bei Snowplaza.de dabei. Ich habe quasi die ersten Online-Stunden live miterlebt. Im Reiseblog halte ich Sie regelmäßig über die neuesten Trends im Wintersport, Reiseangebote und Infos aus den Skigebieten auf dem Laufenden.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote