24. September 2018 Von: Marlene in 'Bergwetter''

Nach den sommerlichen Temperaturen in der vergangenen Woche, bringt eine Kaltfront in der Nacht auf Montag kühle Luft in die Alpen. Zeitgleich sind Niederschläge vorausgesagt. Aufgrund der kalten Umgebungsluft kommt es in den höheren Lagen zu Schneefällen. So sind auf einigen Webcambildern aus Skigebieten bereits angezuckerte Gipfel zu sehen. Anschließend setzt sich die Sonne wieder durch und sorgt für konstante, herbstliche Wetterverhältnisse. Snowplaza berichtet über die Schneefallgrenze, zeigt Bilder von gepuderten Gipfeln und berichtet, wie viel Schnee tatsächlich erwartet wird.

In diesen Skigebieten hat es geschneit

Die Schneefallgrenze pendelt sich aufgrund der Kaltfront zwischen 1.500 und 2.000 Metern ein. Das bedeutet, dass es im Laufe des Montags in den höher gelegenen Skigebieten zu Schneefällen kommt. So freut sich Ischgl am Montag über 7 cm Neuschnee. Dabei liegen die Tiefsttemperaturen bei -5 Grad. Tagsüber klettert das Thermometer im Skigebiet auf bis zu 2 Grad Celsius an. Außerdem rechnen die Skigebiete in Österreich, in der Schweiz und in Italien mit starkem Wind. Je nach Lage werden Höchstgeschwindigkeiten von 30 bis 50 km/h erwartet.

In Ischgl wird es langsam weiß. © Panomax

Aktuelle Schneefälle in ausgewählten Orte

Die folgenden Werte geben die Neuschneemengen im nächstgelegenen Skigebiet am Montag, den 24. September 2018 an.

  • Ischgl (AT): 7 cm
  • Bad Gastein (AT): 7 cm
  • Sölden (AT): 6 cm
  • Kaprun (AT): 6 cm
  • Hintertux (AT): 6 cm
  • Pitztal (AT): 5 cm
  • Saas-Fee (CH): 2 cm
  • Breuil-Cervinia (IT): 2 cm

In Kühtai sind Gipfel und Wiesenhänge angezuckert

Restwoche wird von sonnigem Herbstwetter dominiert

Am Dienstag lassen die Niederschläge nach und es wird im gesamten Alpenraum sonnig. So rechnen die Skiorte und die angrenzenden Skigebiete mit mildem Herbstwetter. Die Temperaturen steigen bis zum Donnerstag auf beispielsweise 11 Grad Celsius am Hintertuxer Gletscher an. Im Skiort Hintertux werden bis zu 18 Grad Celsius erwartet. Nach aktuellen Prognosen bleibt das sonnige Bergwetter bis zum Wochenende bestehen. Erst ab Samstag soll es den Wetterforschern zufolge vereinzelt zu Wolkenbildung kommen. Dann wollen übrigens auch die Skigebiete am Stubaier Gletscher und am Kitzsteinhorn in die Saison starten. Auch in Sölden wird über den Start des Skibetriebs am Gletscher nachgedacht. Geöffnete Skigebiete im Herbst ansehen >

Das könnte Sie auch interessieren

Lust auf Skifahren? Hier planen Sie Ihren Skiurlaub >

Als Wahlmünchenerin habe ich die Alpen ja quasi vor der Tür und bin deshalb gern in den Bergen unterwegs. Von Oktober bis Mai und manchmal auch im Hochsommer begleiten mich dabei meine geliebten Skier.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote