23. April 2018 Von: Marlene in 'Bergwetter''

Der Winter ist endgültig vorbei. Der Frühling hält weiter Einzug in den Skigebieten. Zudem bringt ein Tief Niederschläge in den Alpenraum. Neben den erwarteten Regenschauern rechnen einige Skigebiete und Regionen in Österreich, Deutschland, Frankreich, Italien und in der Schweiz zudem mit Gewittern. Zwischenzeitlich kann es, wie es für den April üblich ist, immer wieder zu leichten Auflockerungen kommen. Die Temperaturen bleiben weiterhin im zweistelligen Bereich. Snowplaza berichtet, wie das Wetter in den Alpen in den kommenden Tagen aussehen wird und informiert über die aktuellen Schneehöhen in den Skigebieten.

Aprilwetter sorgt für Sonne und Niederschläge im Wechsel

Die Gebiete in Österreich müssen sich selbst in den höheren Lagen auf eine verregnete Woche einstellen. Im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn liegt die Schneefallgrenze zwischen 2.800 und 2.900 Metern. Damit einhergehend pendeln sich die Temperaturen im Tal tagsüber bei über 20 Grad Celsius ein. Zwischen den Schauern wird es immer wieder aufklaren. Dann zeigt sich die Sonne. Ab Donnerstag ist mit einem leichten Kälteeinbruch zu rechnen. Die Temperaturen sinken nach der bisherigen Prognose zum Beispiel in Lech am Arlberg von knapp 20 auf etwa 10 Grad Celsius. In Mayrhofen geht's von 24 Grad auf 13 Grad herunter. Nachts könnte sich die Anzeige am Thermometer in Richtung Gefrierpunkt bewegen.

Webcam: Valluga in Ski Arlberg, Vorarlberg (2.811 m)


Schneehöhen für ausgewählte Orte

Die folgenden Werte geben die aktuellen Schneehöhen gemessen am höchsten Punkt im angrenzenden Skigebiet an. Die Angaben kommen von den Bergbahnen. Stand: 23.04.2018.

  • Andermatt (CH): 580 cm
  • Schladming (AT): 530 cm
  • Neustift (AT): 400 cm
  • Lanersbach (AT): 395 cm
  • Zugspitze (D): 385 cm
  • Zermatt (CH): 350 cm
  • Sölden (AT): 321 cm
  • Zell am See (AT): 290 cm
  • Oberstdorf (D): 170 cm
  • Obertauern (AT): 150 cm
  • Ischgl (AT): 130 cm

Aktuelle Temperaturen in den Alpen ansehen >

Die warmen Temperaturen sorgen für Tauwetter in den Alpen

Silvretta Montafon, 23.04.2018

Die höher gelegenen Skigebiete sind nach wie vor schneesicher

Hintertuxer Gletscher, 23.04.2018

Diese Skigebiete haben noch geöffnet

Die steigenden Temperaturen und der Regen verkünden das Ende des Winters. Das bedeutet aber nicht, dass auch die Skisaison zu Ende ist. In den höher gelegenen Skigebieten wie beispielsweise in Ischgl sind die Liftanlagen noch bis zum 1. Mai in Betrieb. Noch länger geöffnet sind die Gletscherskigebiete, die oft über 3.000 Meter hinaus gehen. So wird das Frühlingsskifahren besonders am Hintertuxer Gletscher zelebriert. Im Rahmen der Flower Pow(d)er-Wochen können sich Skifahrer jeden Tag auf ein anderes Highlight freuen und gleichzeitig nach wie vor schneesichere Skipisten genießen.

Das könnte Sie auch interessieren

Lust auf Skifahren? Hier planen Sie Ihren Skiurlaub >

Als Wahlmünchenerin habe ich die Alpen ja quasi vor der Tür und bin deshalb gern in den Bergen unterwegs. Von Oktober bis Mai und manchmal auch im Hochsommer begleiten mich dabei meine geliebten Skier.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote