18. November 2017 Von: Sarah in 'Skigebiete unter der Lupe'' | 0 Kommentare

Top 7 Weihnachtsmärkte in Bayern

Neben dem Saisonstart in den Skigebieten gibt es für Skifahrer und Snowboarder noch einen weiteren Grund, sich auf November und Dezember zu freuen. Denn kurz vor Weihnachten öffnen wieder die Weihnachtsmärkte. Und das heißt, Lebkuchen und gebrannte Mandeln essen und sich die kalten Hände an einer heißen Glühweintasse wärmen. Einen romantischen Spaziergang über einen Weihnachtsmarkt im Schnee sollte jeder einplanen, um in festliche Stimmung zu kommen und Bayern eignet sich dafür als Region besonders wegen seiner vielen schönen Weihnachtsmärkte. Snowplaza stellt die sieben schönsten Weihnachtsmärkte in Bayern vor.

Weltweit bekannt: Der Christkindlmarkt in Nürnberg

Vom 1. bis 24. Dezember findet in Nürnberg einer der ältesten und weltweit berühmtesten Weihnachtsmärkte statt. Auf dem großen Platz vor der Frauenkirche gibt es traditionellen Weihnachtsschmuck, Lebkuchen, gebrannte Mandeln und Glühwein. Wenn man an den vielen Hütten entlang spaziert, kann man sich richtig vorstellen, wie der Markt vor 400 Jahren ausgesehen haben könnte. Um den über zwei Millionen Besuchern noch mehr zu bieten, werden auf dem Weihnachtsmarkt auch zahlreiche Veranstaltungen angeboten. Und damit man sich nicht verläuft, wird auf der eigenen Webseite auch gleich ein Budenplan angeboten. Mehr dazu >

Christkindlmarkt auf der Fraueninsel/Chiemsee

An den Wochenenden vom 01. bis 03. Dezember und vom 08. bis 10. Dezember erwarten die Besucher auf der Fraueninsel 90 weihnachtliche Hütten mit Kunsthandwerk, Schmuck und köstlichen Speisen. Dazu gehören Chiemsee Fischspezialitäten ebenso wie Flammkuchen, Maroni, Kaiserschmarrn, Lebkuchen, Pralinen und Waffeln. Ein besonderes Highlight sind für Kinder die Alpakas, die zu einem Stand gehören, wo Besucher sich über die Tiere informieren und Produkte aus Alpaka-Wolle erwerben können. Für eine festliche Stimmung hier im Chiemgau sorgen Konzerte im Inselmünster, Kinder hören im Märchenzelt aufregende Geschichten. Mehr dazu >

Christkindlmarkt Fraueninsel/Chiemsee

Christkindlmarkt auf der Fraueninsel/Chiemsee © Prien Marketing GmbH/Kurt Schubert

Adventszauber am Tegernsee

Skifahrer und Snowboarder sollten die Gelegenheit nutzen, den Tegernsee in Oberbayern in der Vorweihnachtszeit zu besuchen. Denn die Bauernhäuser am Ufer werden mit tausenden Lichterketten geschmückt, deren Lichter sich im See spiegeln und ein Lichtermeer erzeugen. Die Adventsmärkte Tegernsee, Bad Wiessee und Rottach im Tegernseer Tal können von Skifahrern und Snowboardern bequem per Schiff besucht werden, das zwischen den Märkten pendelt. Und wer nach der Besinnlichkeit ein bisschen Tempo möchte, besucht die Rodelbahn am Riederstein bei Rottach. Die Weihnachtsmärkte am Tegernsee sind die ersten drei Adventswochenenden geöffnet und der Weihnachtsmarkt in Rottach steht auch am letzten Adventswochenende für Besucher offen. Mehr dazu >

Weihnachtsmarkt am WaldWipfelWeg in St. Englmar

Was gibt es Schöneres als durch einen verschneiten Wald zu spazieren, aber ebenso schön ist ein romantischer Spaziergang über einen Weihnachtsmarkt, um die hübschen Hütten zu begutachten und Glühwein zu trinken. In St. Englmar müssen sich Skifahrer nicht mehr zwischen den beiden Optionen entscheiden, denn der Weihnachtsmarkt auf dem WaldWipfelWeg lockt mit spektakulären Aussichten und festlichem Lichterglanz in bis zu 30 Metern Höhe und vielen Weihnachtshütten auf dem 1,5 Kilometer langen Weg. Die Öffnungszeiten sind am Freitag von 15 bis 20 Uhr, Samstag und Sonntag von 12 bis 20 Uhr. Mehr dazu >

Weihnachtsmarkt WaldWipfelWeg in St. Englmar

Weihnachtliche Stimmung in St. Englmar © WaldWipfelWeg

80 Hütten auf dem Weihnachtsmarkt in Bad Hindelang

Ein paar Glühweinstände aufstellen kann ja jeder, dachte man sich offenbar in Bad Hindelang, denn Anfang Dezember verwandelt sich der Allgäuer Kurort in ein Weihnachtsdorf mit insgesamt 80 Weihnachtshütten. Das Dorf stellt die Kulisse für das berühmte Weihnachtslied Stille Nacht, heilige Nacht dar. Am ersten Advent werden 20.000 Kerzenlichter entzündet und sorgen für eine festliche Stimmung. Für Skifahrer steht dieser Weihnachtsmarkt vom 1. bis 10. Dezember offen. Die Öffnungszeiten sind an den Wochenenden von 10:00 bis 21:30 und unter der Woche von 14:00 bis 21:00 Uhr. Mehr dazu >

Weihnachtsmarkt Bad Hindelang

Geschmückte Hütte auf dem Weihnachtsmarkt © Bad Hindelang

Lindauer Hafenweihnacht

Skifahrer und Snowboarder, die sich gerade auf dem Weg in ihren Skiurlaub befinden, können trotzdem auch in Bayern das besondere Erlebnis eines Hafenweihnachtsmarktes haben. Dafür ist die deutsche Küste gar nicht nötig, denn in Lindau am Bodensee wird vom 23. November bis 17. Dezember ein ganz besonderer Weihnachtsmarkt aufgebaut. An der Hafeneinfahrt warten Hütten mit Köstlichkeiten, ein Märchenwald und eine Naturkrippe im Chorraum der Kirche St. Stephan. Wer noch etwas lernen möchte, macht eine adventliche Stadtführung oder für Genießer gibt es Adventschifffahrten über den See. Mehr dazu >

Markt Lindauer Hafenweihnacht

Blick über den verschneiten Lindauer Hafenweihnachtsmarkt © Lindauer Hafenweihnacht

Schwimmender Christkindlmarkt in Vilshofen an der Donau

An drei Adventswochenenden werden die Donaupromenade und selbst die Donau in Vilshofen weihnachtlich, denn der Weihnachtsmarkt erstreckt sich auch auf ein Schiff der Reederei Wurm & Köck. Zu sehen gibt es dort Kunsthandwerk und Speisen an den Ständen aus Bayern, Österreich, Slowenien und Ungarn. Ein besonderes Highlight in Vilshofen ist die größte Brettkrippe der Welt. Der Weihnachtsmarkt ist an den ersten drei Adventswochenenden geöffnet. Die Öffnungszeiten sind Freitag 16 Uhr bis 20 Uhr, Samstag 14 Uhr bis 20 Uhr und Sonntag 13 Uhr bis 20 Uhr. Mehr dazu >

Schwimmender Christkindlmarkt in Vilshofen an der Donau

Leuchtende Hütten auf dem Weihnachtsmarkt in Vilshofen © Tourist-Information Passauer Land

Praktische Info zu den Skigebieten in Bayern

Es müssen ja nicht immer gleich die Schweiz oder Österreich für den Skiurlaub sein, wenn auch Skifahren im eigenen Land geht. Vor allem, wo Bayern jetzt ab Dezember so schöne Weihnachtsmärkte zu bieten hat. Besonders ist dabei sicher das Skigebiet Oberstdorf/Kleinwalsertal mit seinen 130 Pistenkilometer zu nennen mit der längsten Talabfahrt Deutschlands. Ebenso ein Highlight ist das Skigebiet auf der Zugspitze, dem höchsten Berg Deutschlands, mit der anspruchsvollen 4 Kilometer langen Kandahar-Abfahrt. Skifahrer und Snowboarder kommen ferner sicher auch im flächenmäßig größten Skigebiet Deutschlands auf Ihre Kosten, das insgesamt 32 Pistenkilometer umfasst.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Hallo, ich bin Sarah. Meine Skikarriere begann mit Benjamin Blümchen-Skiern, mit denen ich wohl mehr angegeben habe, weil sie so schön rosa waren, anstatt dass ich wirklich damit gefahren bin. Heute bin ich für Snowplaza auf den Pisten unterwegs und berichte von meinen Erlebnissen im Snowplaza Blog.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote