21. Juni 2017 Von: Marlene in 'Skigebiete unter der Lupe'' | 0 Kommentare

Südafrika Skifahren Tiffindell Sommerskigebiet Südhalbkugel

Tiffindell ist das einzige Skigebiet Südafrikas

Wer an Südafrika denkt, hat wahrscheinlich zuerst Bilder von Kapstadt und Johannesburg, vom Kruger-Nationalpark und vielleicht von der vergangenen Fußball Weltmeisterschaft 2010 vor Augen. Ans Skifahren denkt hingegen so gut wie keiner. Dabei gibt es in Südafrika im Sommer sogar ein Skigebiet. Für Skifahrer und Snowboarder, die vor den heißen Tagen im Juni, Juli und August fliehen möchten, sind die Skipisten im Süden Afrikas in Tiffindell geöffnet. Sowplaza verrät Ihnen alles, was sie über den Skiurlaub im kleinen, aber erlebnisreichen und exotischen Skigebiet Tiffindell in Südafrika auf der Südhalbkugel wissen müssen.

Skifahren in Tiffindell in Südafrika

Das Skigebiet Tiffindell in Südafrika befindet sich südlich von Johannesburg, an der Grenze zum Königreich Lesotho. Nur zwei Pistenkilometer sind in den Sommermonaten für Skifahrer und Snowboarder geöffnet. Dafür sind die Skipisten, die über drei Skilifte erschlossen werden, umso abwechslungsreicher und vor allen Dingen sehr exotischen Skigebieten. So gibt es auf einer Höhe von 2.720 bis 2.900 Metern eine breite, etwa 80 Meter lange Anfängerpiste sowie je eine blaue und eine rote Skipiste. Das Skivergnügen in Südafrika ist allerdings nicht ganz billig. Allerdings sollte bedacht werden, dass es auch unheimlich viel Energie kostet, den Schnee in einer ansonsten eher warmen Umgebung zu produzieren und zu halten.

1. Training mit dem Nationaltrainer des südafrikanischen Ski-Teams

Wer schon einmal über ein Aussteigerleben in Südafrika nachgedacht hat, aber sich nicht sicher war, ob der Nachwuchs hier auch das Skifahren lernen kann, kann beruhigt sein. Im Skigebiet Tiffindell werden junge begabte Skifahrerinnen und Skifahrer vom Nationaltrainer des südafrikanischen Ski-Teams trainiert. 20 Kinder können pro Saison an dem Programm teilnehmen. Wer weiß, vielleicht ergibt sich daraus eine Karriere im Profibereich, oder die kleinen Wintersportler lassen sich anschließend selbst zu Skilehrern ausbilden.

2. Abwechslungsreiches Programm während des Ski-Aufenthalts

Obwohl natürlich das Skifahren im Skigebiet Tiffindell wie überall sonst auch im Vordergrund steht, kann dem Skiort keiner nachsagen, dass es an Rahmenprogramm fehlt. Neben Spiele-Räumen und Kinderbetreuung gibt es eine extra Kabarett-Nacht für jung und alt. Außerdem sorgt der Demo-Skilauf der Skilehrer wöchentlich für Aufsehen, bei dem die Wintersporter-Ausbilder mit Fackeln Formationen fahren. Nach dem Skitag lohnt sich außerdem das Einkehren im Yeti's Pub, oder aber in der Après-Ski-Bar Ice Station 2720.

3. Spaßige Einkehrmöglichkeit: Ice Station 2720

Die Après Ski-Bar Ice Station 2720 wirbt damit, dass Erwachsene sich ungewöhnlich verhalten dürfen und Spaß haben sollen. Der Slogan ist Programm. Schließlich lässt sich von der Einkehrmöglichkeit aus nicht nur das Fackel-Skifahren der Skilehrer beobachten, sondern darüber hinaus auch ordentlich feiern. Doch Vorsicht: Wer sogenannte "Upside Downers" bestellt, findet sich bald mit den Skiern an der Decke befestigt wieder und muss anschließend alkoholische Getränke trinken. Da steht die Welt also sprichwörtlich Kopf.

Blick ins Skigebiet Tiffindell in Südafrika

Foto Facebook Skigebiet Tiffindell

© Facebook/Tiffindell

Wenn mal kein Schnee liegt: Eislaufen in Skischuhen im Skigebiet Tiffindell in Südafrika

Skating in ski boots on the highest ice rink in South Africa-with a bit of "Ridiculousness"

Posted by Tiffindell on Mittwoch, 9. Juli 2014

Tiffindell lädt mit Exotik zum Skifahren, Boarden und Spaß haben ein

Snowboarder Tiffindell Skigebiet

© Facebook/Tiffindell

Übersicht Pisten & Lifte im Skigebiet Tiffindell

Pisten

Lifte

Weitere Informationen

Blaue Pistenca. 1 km Schlepplifte2Saisonstart1. Juni 2017
Rote Pistenca. 1 km Sessellifte-SaisonendeEnde August
Schwarze Pisten0 km andere Lifte1Tagesskipassca. 31 Euro
Längste Abfahrtk. A. Züge & Bahnenk. A.Höhe Hotel 2.720 m
Gesamt2 km Kapazitätk. A. Pers./Std.Max. Höhe2.900 m

Praktische Tipps zur Anreise ins Skigebiet Tiffindell in Südafrika

In nur 15 Stunden ist der Flughafen in Johannesburg/Südafrika von Frankfurt am Main aus zu erreichen. Die Tickets für den Hin- und Rückflug kosten pro Person etwa 600 Euro (Stand: 19.06.2017). Allerdings dauert es anschließend noch mal knapp über 8 Autostunden, bis das Skigebiet Tiffindell erreicht ist. Kombinieren lässt sich der Skiurlaub im Sommer übrigens mit dem Besuch eines weiteren Skigebiets auf der Südhalbkugel. Im Königreich Lesotho liegt das zweite und damit letzte Skigebiet, das der Süden Afrikas zu bieten hat: Das Skigebiet Afriski. Aufgrund der unmittelbaren Nähe lohnt es sich die Aufenthalte in den beiden exotischen Skigebieten zu verbinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Als Wahlmünchenerin habe ich die Alpen ja quasi vor der Tür und bin deshalb gern in den Bergen unterwegs. Von Oktober bis Mai und manchmal auch im Hochsommer begleiten mich dabei meine geliebten Skier.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote