Skip to navigation Skip to main content
8209 - 10 der längsten Pisten zum Skifahren in Österreich
© Zillertal Arena

Ambitionierte SkifahrerInnen kennen dieses Gefühl: Die Fahrt mit dem Lift scheint immer ewig zu dauern, während die Abfahrt nach nur wenigen Schwüngen schon wieder vorbei ist. Wer diese Gedanken kennt, ist hier genau richtig! Wir stellen dir in diesem Blog die längsten Skipisten in Österreich vor. Diese 12 Abfahrten fordern Ausdauer und sorgen für brennende Waden.

1. Gletscherabfahrt Schwarze Schneid - Sölden

Die längste Skipiste in Österreich befindet sich im Skigebiet Sölden. Insgesamt 1.970 Höhenmeter und 15 km führt diese Abfahrt den Berg hinab. Von der BIG3 Plattform "Schwarze Schneid" am Rettenbachgletscher – dem höchsten Punkt im gesamten Skigebiet – schlängelt sich die Piste hinab bis zur Talstation der Gaislachkoglbahn. Die Abfahrt bis nach Sölden ist technisch nicht allzu schwierig und daher für fast jeden Skifahrer und jede Skifahrerin zu meistern. 

  • Länge: 15 Kilometer
  • Höhenunterschied: 1.970 Höhenmeter
  • Schwierigkeit: leicht
Skipiste in Sölden
Sölden: Das sind 144 Pistenkilometer inklusive der längsten Piste in Österreich

2. Seegatterlabfahrt - Waidring

Zwischen Waidring und Reit im Winkl liegt das grenzübergreifende Skigebiet Winklmoosalm-Steinplatte. 12 Kilometer führt die längste Piste vom höchsten Punkt auf 1.870 Meter bis hinunter nach Seegatterl. Doch keine Sorge, die meiste Zeit verläuft die Abfahrt gemütlich über leichte und mittelschwere Pisten. Wer zwischendurch trotzdem eine Pause benötigt, kehrt am besten in der familiengeführten Möseralm ein und lässt sich eines der traditionellen Tiroler Gerichte schmecken.

  • Länge: 12 Kilometer
  • Höhenunterschied: 1.700 Höhenmeter
  • Schwierigkeit: mittel

3. HochjochTotale - Silvretta-Montafon

Silvretta Montafon ist ein Skigebiet für sportliche SkifahrerInnen. Das beweisen nicht nur die sieben „Black Scorpions“. Diese besonders steilen, tiefschwarzen Pisten sind selbst für Fortgeschrittene eine Herausforderung. Für konditionsstarke SkifahrerInnen gibt es die HochjochTotale. Auf einer Länge von 12 Kilometern vom Alpilagrat bis nach Schruns werden insgesamt 1.700 Höhenmeter überwunden.

  • Länge: 12 Kilometer
  • Höhenunterschied: 1.120 Höhenmeter
  • Schwierigkeit: mittel

4. Talabfahrt von der Gefrorenen Wand - Hintertuxer Gletscher

Der Hintertuxer Gletscher kann beides bieten: steile, schwierige Abfahrten und flache, einfache Pisten. Das Gletscher-Skigebiet reicht auf eine Höhe von 3.250 Meter und ermöglicht einen Skibetrieb an 365 Tagen im Jahr. Im Winter, wenn auch im Tal genügend Schnee liegt, wird außerdem die 12 Kilometer lange Talabfahrt präpariert. Etwas kürzer, aber durchaus empfehlenswert, ist die Talabfahrt "Schwarze Pfanne" vom Tuxer Joch (2.460 m).

  • Länge: 12 Kilometer
  • Höhenunterschied: 1.750 Meter
  • Schwierigkeit: mittel
Skifahren am Hintertuxer Gletscher
© Spalder Media Group
Im Winter beginnt am Hintertuxer Gletscher eine der längsten Pisten von Österreich

5. Eleven - Silvretta Arena Ischgl-Samnaun

Der Name lässt bereits vermuten was SkifahrerInnen auf dieser Piste in der Silvretta Arena Ischgl-Samnaun erwartet. Die Abfahrt ist elf Kilometer lang und führt von der Greitspitze (2.872 Meter) bis nach Ischgl ins Dorf hinab. Insgesamt werden so auf der Strecke, die auf roten und schwarzen Pisten zurückgelegt wird, 1.472 Höhenmeter überwunden. Damit zählt die gut ausgeschilderte Eleven auch zu den anspruchsvolleren Pisten Österreichs.

  • Länge: 11 Kilometer
  • Höhenunterschied: 1.472 Höhenmeter
  • Schwierigkeit: mittel

6. Hochpustertaler Gratabfahrt - Sillian

Das Skigebiet Sillian zählt mit seinen 22,4 Pistenkilometern zwar nicht zu den größten Skigebieten von Österreich, hat aber trotzdem so einiges zu bieten. Ein absolutes Highlight ist die 11 Kilometer lange Gratabfahrt die vom Thurntaler Gipfel auf 2.407 Metern bis in das Tal nach Sillian führt und dabei 1.300 Höhenmeter überwindet. Der schwarze Pistenabschnitt kann auch umfahren werden, sodass diese Abfahrt für alle Könnerstufen geeignet ist.

  • Länge: 11 Kilometer
  • Höhenunterschied: 1.300 Höhenmeter
  • Schwierigkeit: mittel 

7. Krippenstein Talabfahrt - Dachstein West

Der Krippenstein ist vor allem bei Freeridern und Tiefschnee-Fans bekannt. Was jedoch die wenigsten wissen, in dem kleinen Skigebiet, das zur Skiregion Dachstein West gehört, befindet sich eine der längsten Pisten Österreichs. Die 11 Kilometer lange Talabfahrt überwindet ganze 1.500 Höhenmeter und ist dank ihres ewigen Geheimtipp-Status (und den vielen Freeridern, die nicht auf der Piste zu sehen sind) auch in der Hauptsaison sehr ruhig.

  • Länge: 11 Kilometer
  • Höhenunterschied: 1.500 Höhenmeter
  • Schwierigkeit: mittel

8. Höhenfresser Tour - Zillertal Arena

Bei der Höhenfresser Tour vom Übergangsjoch bis nach Zell am Ziller ist der Name Programm. Auf 10 Kilometern werden insgesamt 1.920 Höhenmeter überwunden. Während es auf anderen Talabfahrten stellenweise nur über Ziehwege nach unten geht, verläuft diese Abfahrt immerzu über schöne Pisten. Damit ist die Höhenfresser Tour in der Zillertal Arena die längste durchgängig anspruchsvolle Talabfahrt Österreichs. Achtung: Der letzte Teil ist sehr anspruchsvoll und schwarz markiert. 

  • Länge: 10 Kilometer
  • Höhenunterschied: 1.920 Höhenmeter
  • Schwierigkeit: schwer
Die Höhenfresser Tour gehört zum Pflichtprogramm in der Zillertal Arena
© Spalder Media Group
Die Höhenfresser Tour trägt ihren Namen mit allen Ehren

9. Wilde Grub'n - Stubaier Gletscher

Nur 45 Autominuten von Innsbruck entfernt liegt das größte Gletscher-Skigebiet Österreichs: Der Stubaier Gletscher. Von Beginn der Saison im Herbst bis tief in den Frühling hinein findet man hier ausgezeichnete Bedingungen zum Skifahren und Snowboarden. Wenn auch im Tal genug Schnee liegt, kann die Talabfahrt geöffnet werden. Die Wilde Grub'n ist mit einer Länge von 10 Kilometern eines der Highlights am Stubaier Gletscher.

  • Länge: 10 Kilometer
  • Höhenunterschied: 1.460 Höhenmeter
  • Schwierigkeit: schwer

10. Talabfahrt Unterdiedams - Diedamskopf

Eine weitere Talabfahrt, die mit einer Länge von 10 Kilometern bis ins Tal führt ist die Talabfahrt Unterdiedams im Skigebiet Diedamskopf. Wer vom Gipfel des Diedamskopfes aus bis zur Talstation fährt, überwindet 1.200 Höhenmeter! Insgesamt gibt es im Skigebiet 40 Kilometer präparierte Piste. Jeden Mittwoch und jeden Freitag ist die Abfahrt am Grunholzlift sogar beleuchtet und lädt zum Nachtskifahren ein.

  • Länge: 10 Kilometer
  • Höhenunterschied: 1.200 Höhenmeter
  • Schwierigkeit: mittel

11. Frommesabfahrt - Serfaus-Fiss-Ladis

Mit 1.073 Höhenmetern und einer Streckenlänge von 10 Kilometern zählt auch die Frommesabfahrt im Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis zu den längsten Abfahrten in Österreich. Dabei führt die Piste über meist breite Skihänge vom Schönjoch auf 2.509 Metern bis nach Fiss hinab. Unser Tipp: Nicht erst am Ende des Skitages abfahren, wenn alle Skifahrer hinunter müssen, sondern vor der Mittagspause die noch frisch präparierte Piste genießen.

  • Länge: 10 Kilometer
  • Höhenunterschied: 1.200 Höhenmeter
  • Schwierigkeit: leicht
Serfaus-Fiss-Ladis Skipiste
© Snowplaza.nl
Serfaus-Fiss-Ladis hat zahlreiche lange, familienfreundliche Abfahrten

12. Schwarze Talabfahrt - Goldeck

Mit nur 30 Pistenkilometern zählt das familienfreundliche Kärntner Skigebiet Goldeck eher zu den kleineren Gebieten. Mit der maximalen Höhe von 2.142 Metern liegt es in einer mittleren Höhenlage. Trotzdem hat es die Talabfahrt in sich. Die ist nämlich nicht nur tiefschwarz, sondern trägt darüber hinaus den Titel der längsten, schwarzen Talabfahrt Österreichs. Nach diesen 8,5 Kilometern brennen die Oberschenkel.

  • Länge: 8,5 Kilometer
  • Höhenunterschied: 1.600 Höhenmeter
  • Schwierigkeit: schwer
3238 - Winter - Nicole

Über Nicole

Hallo, ich bin Nicole. Auf Ski haben mich meine Eltern gestellt, als ich mit drei Paar Socken endlich in den kleinsten Skischuh gepasst habe. Seitdem liebe ich die beiden Bretter, den Schnee, die Kälte – einfach alles am Winter.