9. Dezember 2016 Von: Sarah in 'Gaudi'' | 0 Kommentare

Im Schlepplift dauert es ja gerne mal etwas länger, bis man wieder oben ist. Da kann es in der Zwischenzeit schon einmal langweilig werden. Viel Zeit, um sich Blödsinn auszudenken. Eigentlich sollte es nur ein Spaß werden von zwei Skifahrern im Schlepplift. Aber das ging gänzlich schief. Der Skitrick endete so, wie es sich wohl keiner der beiden gedacht hatte. Das Video der beiden Pechvögel ging auf Facebook viral und die Welt lacht über die beiden Skifahrer. Snowplaza zeigt das Video und erklärt den beiden Pechvögeln, wie man richtig Schlepplift fährt.

Dieses Kunststück im Schlepplift geht gänzlich schief

Erst stößt sich der eine Skifahrer vom Ankerlift ab, fährt ein Stück vor und dreht sich dann auf den Ski, sodass er mit dem Rücken zum Berg weitergezogen wird. Dann hält er den Anker fest und sein Begleiter rechts von ihm will das Gleiche mache. Klappt leider leider nicht ganz so gut, denn beim Umdrehen tritt er sich selbst auf die Skier und gerät ins Straucheln. Anstatt wieder in seiner alten Position anzukommen, befindet er sich hinter seinem Kollegen. Beide klammern sich aneinander und steuern dem Abgrund entgegen, wie im Video zu sehen ist.

Skifail op de lift

Het skiseizoen is weer begonnen... zucht.

Posted by dumpert.nl on Thursday, December 8, 2016

So fahren Skifahrer richtig Schlepplift

Das Wichtigste mal zuerst: Gesicht zum Berg und in Fahrtrichtung schauen. Also nicht umdrehen, so wie die beiden Männer aus dem Video. Ansonsten gilt, Skier gerade in der Spur halten, und wer möchte, kann sich zur Sicherheit mit einer Hand an der Stange des Schlepplifts festhalten. Für Skianfänger ist das größte Problem das „Anrucken“ beim Start – hier verlieren viele entweder den Bügel gleich wieder oder sie kommen aus dem Gleichgewicht und stürzen. Je nach Hilfsbereitschaft des Liftwarts kann der Start allerdings sehr sanft vonstattengehen. Ansonsten gilt: Niemals hinsetzen! Es heißt ja nicht umsonst Schlepplift. Richtig Skifahren! 10 Tipps für gute Skifahrer >

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Hallo, ich bin Sarah. Meine Skikarriere begann mit Benjamin Blümchen-Skiern, mit denen ich wohl mehr angegeben habe, weil sie so schön rosa waren, anstatt dass ich wirklich damit gefahren bin. Heute bin ich für Snowplaza auf den Pisten unterwegs und berichte von meinen Erlebnissen im Snowplaza Blog.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote