21. Oktober 2016 Von: Sarah in 'Gaudi'' | 1 Kommentare

Da ist wohl was schief gegangen! Ein völlig entgeisterter, recht zerknirschter Skiprofi Didier Cuche, ein wütender Busfahrer, viele Schaulustige und ein Ski, der wie ein Wurfgeschoss aus einem Busfenster herausragt. So war das vermutlich nicht geplant gewesen. Aber den YouTube Zuschauern scheint es zu gefallen, denn das Video wurde schon fast zwei Millionen Mal angesehen und verbreitet sich rasend schnell in den sozialen Medien. Hier gibt es das witzige Video, das zeigt, wie schnell ein Skitrick ins Auge oder in diesem Fall ins Busfenster gehen kann.

Hier zerstört Didier Cuche einen Bus mit seinen Ski

Didier Cuche ist ja bekannt für seine lässige Art, seine Ski abzuschnallen. Er öffnet einfach die Bindung und kickt den Ski ganz lässig weg, sodass er einen Salto macht und fast wie von selbst in seiner Hand landet. Doch diesmal geht der Trick wahrlich nach hinten los. Der Busfahrer traut seinen Augen nicht, als plötzlich ein Ski durch die Scheibe schlägt. Wer es nicht mit eigenen Augen gesehen hat, wird’s nicht glauben.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: So geht der Trick richtig

Im Video hat man es ja gesehen, beim ersten Mal klappte der Trick gut. Und wenn auch alles richtig läuft, sieht der Didier-Cuche-Flip richtig lässig aus, sodass Skifahrer auf der Skipiste ganz sicher angeben können. Damit aber keine Gegenstände oder Menschen verletzt werden, gibt es hier die Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Didier-Cuche-Flip. Bitte Vorsicht mit in der Nähe stehenden Bussen. Unfälle könnten teuer werden.

Auflösung: Alles halb so schlimm

Zum Glück hat aber Ski-Profi Didier Cuche nicht wirklich aus Versehen einen Bus kaputt gemacht, wie man beim Angucken des Videos denken könnte, sondern hierbei handelt es sich um eine geplante Werbeaktion. Die Aufnahmen wurden später Teil von einem Werbe-Spot. Glück gehabt, kann man da nur sagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Von: Stef am 8. Februar 2017

Servus, der UV Schutz der Skibrillen wird heut oft nicht mehr so wichtig genommen. Das finde ich wirklich Schade, Aussehen ist ja (nicht) alles. Gibt ja auch günstige Brillen mit gutem UV Schutz www.vergleich365.com/skibrillen/ Man muss halt nur wissen was man will. Ich fahre verspiegelt mit UV-Schutz. BG Stefan



Kommentar schreiben

Hallo, ich bin Sarah. Meine Skikarriere begann mit Benjamin Blümchen-Skiern, mit denen ich wohl mehr angegeben habe, weil sie so schön rosa waren, anstatt dass ich wirklich damit gefahren bin. Heute bin ich für Snowplaza auf den Pisten unterwegs und berichte von meinen Erlebnissen im Snowplaza Blog.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote