22. April 2022 Von: Nicole in News

Die traditionsreiche 80er-Kabinenbahn Zermatt-Furi brachte im vergangenen Winter zum letzten Mal Wintersportler hoch nach Furi, auf 1.871 Meter. Die „alte Lady“ – wie sie von den Mitarbeitern genannt wird – geht nach mehr als 58 Jahren treuer Dienste in den Ruhestand und wird durch eine neue moderne 100er-Kabinenbahn ersetzt. Eine Bahn, die nicht nur mehr Personen befördern kann, sondern auch schneller und komfortabler ist. Mehr über das Mega-Liftprojekt in Zermatt, erfährst du hier.

Wohin führt die Kabinenbahn Zermatt-Furi?

Seit 1963 bringt eine 80er-Kabinenbahn Wintersportler vom Ort Zermatt hoch nach Furi und bietet damit Zugang zu einem Gletscherskigebiet, das zu jeder Jahreszeit Pistenspaß ermöglicht. In der Wintersaison hat man durch die Gondel Anschluss an die Lifte zum Schwarzee, Riffelberg und Trockener Steg, damit ist sie ein hervorragender Ausgangspunkt, um das gesamte Skigebiet zu erkunden. Zudem kann man zum Winterwandern und Schlittenfahren nach Furi kommen. In den Sommermonaten gibt es einen großen Spielplatz für Kinder und ein Naturerlebnis der Extraklasse für Jedermann. Vor allem ein Spaziergang über die schwindelerregend hohe Hängebrücke wird in Erinnerung bleiben.

Die neue 100er-Kabinenbahn Zermatt-Furi

Im Herbst 2021 wurde die letzte Inspektion an der alten Kabinenbahn durchgeführt, um sie in ihren letzten Betriebswinter zu schicken. Bereits in den kommenden Monaten wird die Bahn durch eine neue 100er-Kabinenbahn ersetzt. Eine Gondel in modernem Design mit mehr Kapazität erwartet Wintersportler ab der nächsten Skisaison, in welcher nicht mehr 80, sondern 100 Personen pro Kabine Platz haben. Apropos Platz: Die Bodenfläche pro Person wird nicht kleiner, sondern größer sein! Eng aneinander gedrängt zu stehen, gehört dann also der Vergangenheit an. Die Bauarbeiten beginnen im Frühjahr und – wenn alles nach Plan verläuft – wird die neue 100er-Kabinenbahn Zermatt-Furi mit dem Start der Wintersaison 2022/2023 in Betrieb genommen.

Zahlen und Fakten der neuen 100er-Kabinenbahn Zermatt-Furi

Talstation: 1.646 m Länge: 1.715 m
Bergstation: 1.871 m Höhenunterschied: 230 m
Geschwindigkeit: 10 m/sek Anzahl Gondeln: k.A.
Dauer: 3:10 Minuten Personenbeförderung: 1.000 Pers./Std.
Firma: Doppelmayr Ort: Zermatt

Umbau der Talstation

Die Zermatt-Furi Kabinenbahn teilt sich derzeit die Tal- und Bergstation mit dem benachbarten Matterhorn Express. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern. Jedoch wird die Talstation vollständig umgebaut und renoviert und bekommt so ein ganz neues Gesicht. Beeindruckend dabei ist, dass während der gesamten Bauarbeiten der Matterhorn Express, der ebenso nach Furi führt, in Betrieb bleibt. Ziel des Umbaus ist es, den Gäste- und Gepäckfluss zu verbessern, der auch für das Projekt „Matterhorn Alpine Crossing“ eine wichtige Rolle spielen wird. Die moderne, lichtdurchflutete Architektur verbindet Funktionalität und Design und durch die neu entstehende Bürofläche für die Zermatt Bergbahnen im Obergeschoss soll die verbaute Fläche nachhaltiger genutzt werden. Eine unterirdische Umsteigestation sorgt für mehr Sicherheit und eine Entlastung der Schluhmattstraße.

Pistenplan Matterhorn
Pistenplan des Matterhorn Ski Paradise

Skifahren und Snowboarden in Zermatt

Das Schweizer Zermatt teilt sich mit dem italienischen Breuil-Cervinia und Valtournenche ein wunderschönes und weitläufiges Skigebiet mit weit über 300 Pistenkilometern. Hier kann man zwischen einer beeindruckenden Kulisse, umgeben von zahlreichen Drei- und Viertausendern, Skifahren. Wer das ikonische 4.478 Meter hohe Matterhorn nicht nur von der Toblerone-Verpackung kennen möchte, der kann es in Zermatt live bestaunen. Die Skipisten reichen bis auf 3.899 Meter hoch, was dem Skigebiet eine enorme Schneesicherheit garantiert. Dank des Gletschers ist aber, auch bei wenig Niederschlag, das ganze Jahr hinweg ein Skibetrieb möglich. Das Skigebiet am Fuße des Matterhorns bietet für jeden Skisportler etwas, erobert aber vor allem die Herzen von fortgeschrittenen Fahrern. Es gibt unzählige anspruchsvolle Pisten und lange Abfahrten wie etwa die 22 km lange Fahrt nach Valtournenche oder die 17 km lange Piste nach Zermatt.

Hallo, ich bin Nicole. Auf Ski haben mich meine Eltern gestellt als ich mit drei Paar Socken endlich in den kleinsten Skischuh gepasst habe. Seitdem liebe ich die beiden Bretter, den Schnee, die Kälte – einfach alles am Winter.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote