15. Oktober 2020 Von: Hajo in News

Möchtest du diesen Winter auf dem Pitztaler Gletscher Skifahren? Dann musst du die geltenden Corona-Maßnahmen einhalten. Das Skigebiet hat Corona-Maßnahmen festgelegt, um sicherzustellen, dass es für Besucher und Mitarbeiter sicher bleibt. Seit dem 19. September 2020 kann auf dem Pitztaler Gletscher wieder Ski gefahren werden. Dieser Weblog gibt einen Überblick über die Corona-Maßnahmen am Pitztaler Gletscher.

Übersicht über die Corona-Maßnahmen am Pitztaler Gletscher*

Der Pitztaler Gletscher hat alles getan, damit sich Winterurlauber und Mitarbeiter sicher fühlen. Zusätzlich zu den allgemeinen Coronaregeln (Abstand halten, bei Beschwerden zu Hause bleiben) wurden Richtlinien erstellt, die jeder einhalten muss. Nachfolgend eine Übersicht über die Corona-Maßnahmen am Pitztaler Gletscher:

  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist in den Warteschlangen an den Kassen, den Skiliften, im Gletscherxpress, Skibussen und Restaurants (außer am Sitzplatz) Pflicht. Buffs, Bandanas, Skimasken, Schals und Nackenwärmer gelten ebenfalls als Mund-Nasen-Schutz.
  • Buffs und Einwegmasken können an Liftkassen und Restaurants erworben werden. Preis: 5 € pro Buff und 1 € pro Einwegmaske.
  • Ein Besucherleitsystem verhindert eng zusammenstehende Gruppen in den Wartebereichen.
  • Der Gletscherexpress, Bergbahnen, Toiletten und Erste-Hilfe-Stationen werden täglich mit Kaltvernebelungsgeräten desinfiziert.
  • Der Gletscherexpress ist täglich ab 07:00 Uhr geöffnet, um den Durchfluss der Winterurlauber zu verbessern.
  • Bei allen Seilbahnmitarbeitern wird täglich Fieber gemessen.
  • Je nach Auslastung wird der Zugang zu den Restaurants am Berg angepasst.
  • Große Gruppen müssen sich im Voraus schriftlich für einen Mittagstisch anmelden.
  • Die Après-Ski-Bar auf der Sonnenterrasse wird diesen Winter zu einer "Chill-out-Lounge" umgewandelt.
  • Es wird keine größeren Veranstaltungen geben. Es gibt mehrere kleinere Veranstaltungen im Freien, an denen nur registrierte Besucher teilnehmen können. Alle Indoor-Veranstaltungen sind ebenfalls abgesagt.
  • Wenn jemand im Pitztal positiv auf Corona getestet wird, gibt es spezielle, sichere Coronazimmer, in denen man in Quarantäne gehen kann. Diese Zimmer gibt es verstreut im ganzen Pitztal.
Skifahren Pitztaler Gletscher


Weitere Informationen zu einem Winterurlaub am Pitztaler Gletscher

Dank des Gletschers bietet das Pitztal von September bis Mai Schneegarantie. Auf dem Pitztaler Gletscher stehen mehr als 20 Pistenkilometer zur Verfügung. Im angrenzenden Skigebiet Rifflsee sind weitere 20 km Pisten zu finden. Nach Erreichen des Gletschers mit dem Gletscherexpress kann man mit der höchsten Seilbahn Österreichs (Pitz-Panoramabahn) zum Hinteren Brunnenkogel (3440 m) fahren. Hier befindet sich das Café 3440, das höchste Café Österreichs, von wo aus man einen beeindruckenden Ausblick auf den Gletscher und die 3774 Meter hohe Wildspitze hat. Auf dem Pitztaler Gletscher gibt es für jeden Skifahrer die richtigen Pisten. Neben dem Brunnenkogel-Schlepplift kann man super carven oder an der eigenen Technik arbeiten. Bei der Mittelbergbahn gibt es auch einige anspruchsvollere Pisten. Darüber hinaus gibt es gute Off-Piste-Möglichkeiten (Skitouren) durch unzählige abgelegene Gebiete mit Pulverschnee.

*Snowplaza ist nicht verantwortlich für Änderungen an der obigen Liste. Konsultiere vor deinem Urlaub immer die Website des Skigebiets und beachte auch die von der Regierung festgelegten Regeln.

Hajo opfert nur allzu gerne seinen Sommerurlaub, um länger in den Skiurlaub fahren zu können. Unter anderem stand er schon in Kanada, Georgien und Japan auf den Skiern.