14. November 2018 Von: Sarah in 'News''

Skiurlaub kann teuer werden, das ist leider kein Geheimnis und hält oft auch viele (vor allem Familien) vom Skiurlaub ab. Schließlich müssen das Material ausgeliehen und ein Skipass gekauft werden. Und da sind die Übernachtungen ja noch nicht einmal eingerechnet. Dagegen, dass Skifahren zu teuer wird, will das Südtiroler Skigebiet Dolomiti Superski etwas tun und startet mit einem Sparangebot in die neue Skisaison. Der Clue: Ein kostenloser Urlaubstag. Snowplaza stellt zusammen, was Skifahrer und Snowboarder über das Sparangebot Dolomiti Superski 4=3 wissen müssen.

4 Nächte bleiben, 3 Nächte bezahlen im Skigebiet Dolomiti Superski

Für den Zeitraum vom 30. November bis 22. Dezember 2018 bietet das Skigebiet Dolomiti Superski eine besondere Sparaktion an. Skifahrer und Snowboarder, die 4 Nächte vor Ort übernachten, müssen nur 3 Nächte bezahlen. Das bedeutet demnach einen gratis Urlaubstag im Skigebiet, denn auch der Skipass ist für einen Tag kostenlos. Wer also einen 4-Tages-Skipass kauft, muss nur den Preis für drei Tage bezahlen. Der letzte Übernachtungsabend ist hierbei der 21. Dezember 2018. Für den Skipass gilt der 19. Dezember 2018 als letzter Kauftag und als letzter gültiger Skipasstag ist der 22. Dezember 2018 festgesetzt.

Wer länger bleibt, bekommt sogar zwei kostenlose Urlaubstage

Für Skifahrer, denen 4 Tage auf der Skipiste einfach nicht reichen, gibt es noch eine kleine Erweiterung des 4 für 3 Angebots im Skigebiet Dolomiti Superski. Wer nämlich in dem Aktionszeitraum für 8 Tage bleibt, bezahlt nur 6 Tage und bekommt somit zwei kostenlose Urlaubstage im Skigebiet. Je nach teilnehmender Unterkunft werden auch noch Zusatzleistungen angeboten, wie beispielsweise Rabatte für Skikurse oder kostenlose Schneeschuhwanderungen. Um in den Genuss der Sparaktion zu kommen, müssen Skifahrer den Rabattgutschein von der jeweiligen Unterkunft anfordern.

Weitere Informationen zum Skigebiet

Das Skigebiet Dolomiti Superski ist der größte Skiverbund der Welt und umfasst nicht weniger als 12 Teilskigebiete, 1.200 Kilometer Skipisten, 450 Lifte und 5.800 Schneekanonen. Für die Teilskigebiete Eisacktal, Kronplatz, Sextner Dolomiten, Gröden, Arabba, Alta Badia, Cortina d’Ampezzo, Fassatal, Carezza, Val di Fiemme, Tre Valli, Civetta und San Martino di Castrozza brauchen Skifahrer jedoch nicht 12 unterschiedliche Skipässe, sondern nur einen, der den gesamten Skiverbund abdeckt. Und wem das noch nicht reicht: Dolomiti Superski bietet auch noch hohe Schneesicherheit und viele Sonnenstunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hallo, ich bin Sarah. Meine Skikarriere begann mit Benjamin Blümchen-Skiern, mit denen ich wohl mehr angegeben habe, weil sie so schön rosa waren, anstatt dass ich wirklich damit gefahren bin. Heute bin ich für Snowplaza auf den Pisten unterwegs und berichte von meinen Erlebnissen im Snowplaza Blog.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote