7. November 2018 Von: Max in 'Reiseberichte'' | 0 Kommentare

Städtetrip und Skiurlaub in Einem? Das geht, in den neun Skigebieten der Olympia SkiWorld Innsbruck. Wo gibt es das schon, dass Skifahrer es vom Berg bis in die Stadt schaffen, ohne auch nur einmal abschnallen zu müssen. Und nicht nur darum wurde die Tiroler Hauptstadt für viele Skifahrer und Snowboarder zur Wahlheimat. Alle Teilskigebiete zusammen zählen mehr als 260 Abfahrtskilometer, die durch einen gratis Skibus und einen einzigen Skipass miteinander verbunden sind. Auch das größte Gletscherskigebiet Österreichs ist Teil der SkiWorld, die als Schauplatz zweier Olympischen Spiele einige der legendärsten Pisten der Alpen beheimatet.

Die Olympia SkiWorld im Überblick

Wer mit Blick auf Innsbruck bis ins Tal hinabfahren will, der muss einmal auf die Nordkette, wo vor allem Freerider ein absolutes Paradies am Hafelekar vorfinden, wenn man früh dran ist, an diesen epischen Pulverschneetagen. Als weitere Highlights gelten die kilometerstarken Weltcup- und Olympiaabfahrten am Patscherkofel und am Glungezer, sowie die breiten, langen Carvingpisten in der Axamer Lizum. Neben Adrenalinjunkies schätzen auch Familien die SkiWorld. Muttereralm und Oberperfuss haben sich der Kinderfreundlichkeit verschrieben. Ein weiterer Tipp für schneereiche Tage ist die nordhängeschwangere Schlick im Stubaital, wo der Pulver länger frisch bleibt. Am Ende der Talstraße bietet der Stubaier Gletscher ein Pistenangebot, das bis auf 3.200 Meter Seehöhe reicht und dadurch beinahe ganzjährig befahrbar ist.

Das ist neu zur Wintersaison 2018/2019

Im Teilskigebiet Glungezer wurde in diesem Sommer der erste Abschnitt der neuen 10er Gondelbahn errichtet, die Skifahrer nun in sechseinhalb Minuten von der Talstation in Tulfes bis zur Mittelstation Halsmarter transportiert. Die feierliche Eröffnung findet am 18. Januar 2019 statt. Auch am Hausberg Patscherkofel hat sich einiges getan. Dort wurde ein zwei Fußballfelder großes Kinderland errichtet, das durch die örtlichen Skischulen betreut wird – ein bunter Einstieg ins Skifahrerleben für den Nachwuchs sollte damit garantiert sein. Familienfreundlichkeit wird auch am Stubaier Gletscher großgeschrieben. Dieses Jahr wartet dort nämlich der neue BIG Family Park, eine Spielwiese mit kleinen Sprüngen und Hindernissen für alle kleinen und großen Freestyler.

Clubbing Highlight: Cloud9 auf der Nordkette

Skifahrer, die sich tagsüber eine außergewöhnliche Pause mit Ausblick auf die Tiroler Hauptstadt gönnen möchten, sind hier genau richtig. Von der Stadt aus fahren die Nordkettenbahnen in 20 Minuten auf das Skigebiet der Nordkette. Dort, auf der Seegrubenstation in 1.905 m Höhe, werden in der Iglu-Bar Cloud9 tagsüber von 9 bis 16 Uhr Drinks und Musik serviert. Jede Freitagnacht von 18 bis 23 Uhr wird der Ort zum Feiertempel, wo internationale DJs das Eis im Iglu zum schmelzen bringen. Innsbrucks höchstgelegene Sonnenterrasse ist jede Wintersaison von Januar bis April geöffnet. Barbetrieb ist allerdings nur bei schönem Wetter.

Im Inneren der Cloud9 Iglu-Bar © TVB Innsbruck / Tommy Bause

Ausgewählte Pistenhighlights in der Olympia SkiWorld Innsbruck

In der OlympiaSkiWorld gibt es Pisten, die versprühen das Gefühl den Rennzeiten vergangener Skifahrerhelden nachzujagen. Vor allem am Hausberg Patscherkofel, wo anspruchsvolle Weltcup- und Olympiaabfahrten als Herausforderungen warten, so zum Beispiel die sieben Kilometer lange Talbabfahrt nach Igls mit 1.000 Meter Höhenunterschied. Eine der schönsten Naturabfahrten in der Olympia SkiWorld Innsbruck befindet sich an der Mutterer Alm. Die rote Piste führt vier Kilometer von der Nockspitze bis hinunter nach Götzens durch bewaldetes Gebiet. Eine der legendärsten Pisten der Alpen ist die rote Nummer 3 im Skigebiet der Nordkette, die auf über vier Kilometer Länge mit einer traumhaften Aussicht auf die Stadt Innsbruck von der Nordkette bis in die Stadt verläuft.

Skifahrer auf dem Weg in die Stadt © TVB Innsbruck / Andre Schönherr

Darum ist die Olympia SkiWorld Innsbruck das Snowplaza Skigebiet der Woche

Egal welches Alter oder welche Könnerstufe, ob Freerider oder Skianfänger, die Olympia SkiWorld Innsbruck lässt keine Winterwünsche unerfüllt. Mit dem Olympia SkiWorld Skipass wird der Zugang zu allen neun Teilskigebieten gewährt, die noch dazu mit einem gratis Skibus bequem von der Hauptstadt der Alpen erreichbar sind. Innsbruck gilt nicht nur als Zentrum der Neun, sondern bietet auch ein vielfältiges Alternativprogramm mit abwechslungsreicher Gastronomie, lebendigen Bars und Clubs für ein spritziges Abendprogramm und kulturellen Leckerbissen, wie dem Landestheater. Innsbruck, seine Feriendörfer und die SkiWorld sind demnach ein guter Tipp für alle, die einen Skiurlaub mit einer Städtereise verknüpfen wollen und deswegen das Snowplaza Skigebiet der Woche.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Aufgewachsen im schönen Bayern, hatte ich die Berge stets in greifbarer Nähe. Im Winter arbeite ich im Zillertal als Snowboardlehrer. Bei Snowplaza berichte ich über die neuesten Trends und News im Wintersport.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote