17. Mai 2018 Von: Marlene in 'Skigebiete unter der Lupe''

Neuseeland punktet mit wilder Natur. Nicht umsonst haben Hollywoods Regisseure das Land für den Dreh der Herr der Ringe-Filme ausgewählt. Die Ursprünglichkeit bekommen auch Skifahrer zu spüren. In manchen Skigebieten warten Skipisten mit Meerblick. Andernorts führen die Skiabfahrten an den Flanken eines Vulkans hinab. Es gibt heiße Quellen zu entdecken, mehr Schafe als Einwohner und einen eigentümlichen Vogel, den Sie nur in Neuseeland antreffen können. Snowplaza stellt die fünf besten Skigebiete auf der Nordinsel und der Südinsel vor und informiert über die jeweiligen Besonderheiten.

Whakapapa: Das größte Skigebiet in Neuseeland

Dank der zahlreichen Beschneeiungsanlagen kann das größte Skigebiet Neuseelands

Whakapapa am Fuße von Mt. Ruapehu © Mt Ruapehu

Cardrona: Das Skigebiet mit der einzigen Gondelbahn Neuseelands

Das Skigebiet

Mt Hutt: Das schneesicherste Skigebiet Neuseelands

Das Skigebiet Coronet Peak: Jede Woche dreimal Nachtskifahren

Etwa 25 Autominuten von Queenstown entfernt liegt Treble Cone: Bis zu 4 Kilometer lange Skiabfahrten

Skifahren im Sommer in den Gletscherskigebieten der Alpen

Wer im Sommer Skifahren möchte, muss nicht bis nach Neuseeland oder in die anderen Skigebiete auf der Südhalbkugel fliegen, die sich unter anderem in Australien, Argentinien und sogar in Afrika befinden. Auch in den Das könnte Sie auch interessieren

Zurück nach oben ▲

Als Wahlmünchenerin habe ich die Alpen ja quasi vor der Tür und bin deshalb gern in den Bergen unterwegs. Von Oktober bis Mai und manchmal auch im Hochsommer begleiten mich dabei meine geliebten Skier.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote

Reiseblog

28. Jun 11 Gründe, warum Skiurlaub besser ist als Sommerurlaub
26. Jun Wie gesund ist Skifahren?
24. Jun Neue Bergbahn in La Norma: Melezet-Gondel mit 10 Plätzen