9. Januar 2018 Von: Marlene in 'Gaudi'' | 0 Kommentare

Für viele Eltern ist klar: Sobald die Kinder alt genug sind, kommen sie in die Skischule und erlernen das Skifahren von der Pieke an. Dazu muss der Nachwuchs jedoch zuerst einmal laufen können. Zuvor sind die Kleinen oft noch zu jung. Eltern mit Kleinkindern müssen sich deshalb beim Skifahren entweder abwechseln, oder den Nachwuchs in die Obhut einer Kinderbetreuung geben. Schließlich können sie ihr Kind nicht einfach im Kinderwagen über die Piste kutschieren. Oder etwa doch? Snowplaza zeigt im folgenden Video einen Kinderwagen, dessen Räder sich im Handumdrehen durch Kufen austauschen lassen.

Kinderwagen mit Kufen statt Rädern

Die ersten Aufnahmen zeigen Skifahrer, die mit einem Kinderwagen die Skipiste hinunterwedeln. Was zuerst nach einer einmaligen Sache aussieht und als lustige Videoaufzeichnung durchgehen könnte, wird kurz darauf genauer erklärt. Die Räder des Wagens sind durch Kufen austauschbar. So kann der Kinderwagen bequem in die Gondel geschoben und anschließend über die Skiabfahrt befördert werden. Dass das ganze Vorhaben nich ganz sicher ist, machen schließlich die Bilder am Ende deutlich. Nach einer kurvenreichen Abfahrt wirkt die Konstruktion nicht allzu stabil. Passiert ist allerdings nichts.

A Skiing Stroller is a Thing Now Apparently

Take your stroller to the limit.

Posted by Fatherly on Freitag, 15. Dezember 2017

Kinderwagen mit Kufen praktisch aber gefährlich

Auf der Skipiste ist das Gefährt mit Kufen zwar eine nette Idee, allerdings für Kind und Eltern gleichermaßen gefährlich. Was passiert, wenn der Kinderwagen umkippt, das Elternteil die Kontrolle verliert oder ein anderer Wintersportler das Gespann übersieht, will man sich am liebsten gar nicht ausmalen. Praktisch können Kufen jedoch nicht nur auf der Skipiste, sondern auch auf verschneiten Wegen sein. Dazu gibt es extra Schienen, die sich direkt an den Rädern befestigen lassen. Damit lässt sich der Wagen in unwegsamem Gelände wie ein Schlitten schieben.

Das beste Alter, um Kindern das Skifahren zu lernen

Zwar lernen Kinder schneller Skifahren als Erwachsene, allerdings nicht dadurch, dass sie im Kinderwagen die Skipiste hinunterkutschiert werden. Ab drei Jahren können Kinder in vielen Skischulen ihre ersten Erfahrungen auf zwei Brettern sammeln. Zwar gibt es mittlerweile auch Skikindergärten, die sich auch um die jüngeren Kids kümmern, allerdings stehen die meist noch nicht auf Skiern. Auch Dreijährige werden nach einer Woche nicht die perfekte Skitechnik beherrschen. Dafür bekommen sie beigebracht, wie viel Spaß das Spielen im Schnee und an der frischen Luft gepaart mit Bewegung machen kann. Mehr dazu >

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Als Wahlmünchenerin habe ich die Alpen ja quasi vor der Tür und bin deshalb gern in den Bergen unterwegs. Von Oktober bis Mai und manchmal auch im Hochsommer begleiten mich dabei meine geliebten Skier.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote