12. Dezember 2017 Von: Marlene in 'Material'' | 0 Kommentare

Die Wahl der richtigen Skibrille ist eine Kunst für sich. An sonnigen Tagen sollte das Glas möglichst getönt sein, bei Nebel kommt doch besser das gelbe, kontrastverstärkende zum Einsatz. Cooler sehen natürlich die verspiegelten Gläser in den Skibrillen aus. Brillenträger müssen außerdem aufpassen, dass die Brille noch unter die Skibrille passt. Es gibt Helme, bei denen die Skibrille durch ein herunterklappbares Visier ersetzt wird und wieder andere ziehen sowieso nur die Sonnenbrille zum Skifahren an. Um Ihnen einen Überblick zu verschaffen, stellt Snowplaza Ihnen die neuen Skibrillen-Modelle der Saison 2017 / 2018 vor.

Die Skibrillen-Neuheiten der Saison 2017 / 2018

Auch für die Skisaison 2017 / 2018 haben die Hersteller ihre Modelle weiterentwickelt. Dabei wurde der Fokus vor allem auf mehr Komfort und Sicherheit gelegt. Immer mehr Skibrillen können bei allen Witterungsbedingungen verwendet werden. Die Linsen müssen je nach Wetterlage nicht mehr gewechselt werden, sondern die Scheibe passt sich an alle Herausforderungen im Skigebiet an. Oakley setzt dafür zum Beispiel weiterhin auf die intelligente Prizm-Technologie. Auch beheizbare Modelle werden angeboten. Die nachfolgenden Skibrillen gehören zu den innovativsten Produkten.

1. Oakley: Beste Sicht dank Prizm-Technologie

Neuheit für 2017: Modell Fall Line mit Prizm Technologie von Oakley ©Oakley

Neuheit für 2017: Modell Fall Line mit Prizm Technologie von Oakley

Mit der Prizm-Technologie von Oakley möchte der Hersteller sämtliche Lichtverhältnisse von Nebel bis hin zu strahlendem Sonnenschein mit nur einem Glas abdecken. Die Skibrillen mit Prizm-Technologie gibt es in verschiedenen Größen, Farben und je nach Vorliebe mit oder ohne Rahmen. Es gibt sogar beheizbare Modelle, die dafür sorgen, dass die Scheibe weder beschlägt noch gefriert.

2. Adidas Sport Eyewear: Großes Sichtfeld und integrierte Belüftung

Progressor Splite von Adidas Sport Eyewear ©Adidas Sport Eyewear

Progressor Splite von Adidas Sport Eyewear

Adidas Sport Eyewear bringt mit der Progressor Splite für 2017/2018 ein Fliegengewicht unter den Skibrillen auf den Markt. Die Progressor Splite kommt mit einem noch größeren Sichtfeld daher, bleibt dabei dennoch helmkompatibel und verfügt zudem über eine durchdachtes climacool-Belüftungssystem. Gemeinsam mit dem Gewicht wird sie auch für Skitourengeher interessant, die Wert auf Leichtigkeit legen. Die Progressor Splite wiegt nur 80g!

3: INDIGO: Brille und Visier in einem

Visier und Brille in einem: Die Voggle! ©INDIGO

Visier und Brille in einem: Die Voggle!

Mit der Voggle bringt INDIGO 2017/2018 einen Skibrille auf den Markt, die nicht mehr nur Skibrille, sondern gleichzeitig auch Visier ist. Während das Visier sonst zwar perfekt auf den Helm abgestimmt ist, aber im geschlossenen Zustand nicht richtig abdichtet, vereint die Voggle die Eigenschaften von beiden Produkten. Die neue Voggle, passt außerdem zu nahezu allen gängigen Helm-Modellen.

4. Atomic: Skibrille mit HD-Sicht

Atomic REVENT L FDL HD: 15% größeres Sichtfeld ©Atomic

Atomic REVENT L FDL HD: 15% größeres Sichtfeld

Die REVENT L FDL HD Brille von Atomic sorgt für noch mehr Sicherheit. Das Sichtfeld der Double-Lense-Konstruktion ist 15% größer als bei herkömmlichen Modellen. Gleichzeitig sorgen die beiden Gläser dafür, dass Lichtreflektionen vermindert werden und dank der HD-Technologie ermöglicht die REVENT schließlich beste Sicht bei allen Licht- und Wetterverhältnissen. Die REVENT L FDL HD von Atomic ist also eine Skibrille für alle Fälle!

5. Shred: Coole Optik und hohe Kontraste

Shred bringt die Contrast Boosting Lens (CBL) auf den Markt ©Shred

Shred bringt die Contrast Boosting Lens (CBL) auf den Markt

Mit der Contrast Boosting Lens (CBL) bringt Shred eine neue Linse auf den Markt, die die Kontraste beim Skifahren und Snowboarden noch deutlicher machen sollen. Details rücken stärker ins Blickfeld, während Lichtreflektionen von der Linsen-Technologie bestmöglich verhindert werden sollen. Für ungetrübten Fahrspaß bei allen Witterungs- und Lichtverhältnissen!

6. Sungod: Skibrille zum Selberbauen

Sungod: Stellen Sie sich ihre eigene Skibrille zusammen ©Sungod

Sungod: Stellen Sie sich ihre eigene Skibrille zusammen

Bei Sungod können Sie sich ihre Skibrille selbst zusammenstellen. Einfach das gewünschte Glas, den Rahmen, das Design und das Gummiband selbst auswählen und anschließend eine individuelle Skibrille in Empfang nehmen. Mit den innovativen 4KO®Snow Gläsern sind Details im Schnee noch besser zu erkennen und das weite Sichtfeld sorgt für einen freien Blick und noch mehr Sicherheit auf der Piste.

Schon gewusst? So reinigen und pflegen Sie Ihre Skibrille richtig!

Damit sie lange Freude an einer neuen Skibrille haben, sollten gewisse Pflegehinweise beachtet werden. Der größte Feind des Glases sind Kratzer. Um Kratzern und Beschädigungen vorzubeugen, sollte die Brille deshalb immer im Etui aufbewahrt werden. Noch empfindlicher ist das Glas an der Innenseite. Hier ist die Anti-Fog-Beschichtung angebracht, die schon durch Wischen mit dem Finger beschädigt werden kann. Reinigen Sie die Skibrille im Inneren also nur mit fließend Wasser oder vorsichtig mit einem Mikrofasertuch. Die Anti-Fog-Beschichtung sorgt schließlich dafür, dass die Skibrille nicht so schnell beschlägt. Nur mit freier, ungetrübter Sicht kann eine rücksichtsvolle und vorausschauende Fahrweise auf der Piste gewährleistet werden. Mehr dazu >

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Als Wahlmünchenerin habe ich die Alpen ja quasi vor der Tür und bin deshalb gern in den Bergen unterwegs. Von Oktober bis Mai und manchmal auch im Hochsommer begleiten mich dabei meine geliebten Skier.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote